Rechtsprechung
   BGH, 27.07.2017 - 3 StR 490/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,40434
BGH, 27.07.2017 - 3 StR 490/16 (https://dejure.org/2017,40434)
BGH, Entscheidung vom 27.07.2017 - 3 StR 490/16 (https://dejure.org/2017,40434)
BGH, Entscheidung vom 27. Juli 2017 - 3 StR 490/16 (https://dejure.org/2017,40434)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,40434) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • HRR Strafrecht

    § 25 StGB; § 27 StGB; § 46 StGB; § 52 StGB; § 53 StGB; § 266 StGB; § 331 StGB; § 332 StGB; § 333 StGB; § 334 StGB; § 335 StGB
    Untreue (Vermögensbetreuungspflicht; Nachteil; gegenseitige Verträge; Unkenntnis des Vermögensinhabers von der Verfügbarkeit der Gegenleistung; Kompensation; objektive Betrachtung; individueller Schadenseinschlag; Abgrenzung zu "schwarzen Kassen"); Deliktsserie bei ...

  • lexetius.com
  • IWW

    § 357 StPO, § ... 301 StPO, § 332 Abs. 1 Satz 1 StGB, § 334 Abs. 1 Satz 1 StGB, § 25 Abs. 2 StGB, § 52 StGB, § 266 Abs. 1 StGB, § 27 StGB, § 333 Abs. 1 StGB, § 298 Abs. 1 StGB, § 53 StGB, § 334 Abs. 1 StGB, § 266 Abs. 1, § 332 Abs. 1 StGB, § 52 Abs. 1 StGB, § 335 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. b, Abs. 2 Nr. 3 Alternative 1 StGB, § 334 Abs. 1 Satz 2 StGB, § 335 Abs. 2 Nr. 3 StGB, § 332 Abs. 1 Satz 2 StGB, § 337 Abs. 1 StPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 266 StGB
    Vermögensnachteil bei der Untreue: Schadenshindernde Kompensation des Abflusses aus dem betreuten Vermögen durch einen gleichzeitig eintretenden Vermögenszuwachs

  • Wolters Kluwer

    Mittäterschaftliche Begehung von Bestechungstaten und Förderung der verübten Untreuedelikte als Gehilfe; Pauschale Zurechnung sämtlicher Einzeltaten an die Angeklagten; Schutz des zu betreuenden Vermögens als Ganzes in seinem Wert durch den Straftatbestand der Untreuue; ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Mittäterschaftliche Begehung von Bestechungstaten und Förderung der verübten Untreuedelikte als Gehilfe; Pauschale Zurechnung sämtlicher Einzeltaten an die Angeklagten; Schutz des zu betreuenden Vermögens als Ganzes in seinem Wert durch den Straftatbestand der Untreuue; ...

  • datenbank.nwb.de

    Vermögensnachteil bei der Untreue: Schadenshindernde Kompensation des Abflusses aus dem betreuten Vermögen durch einen gleichzeitig eintretenden Vermögenszuwachs

Kurzfassungen/Presse

  • noerr.com (Kurzinformation)

    Kreative Nutzung von Budgets

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Vermögensschaden bei Untreue - Praxiskommentar zum Urteil des BGH vom 27.07.2017" von RA Dr. Jan Schlösser, original erschienen in: NStZ 2018, 105 - 110.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ 2018, 105
  • NStZ 2018, 700
  • StV 2018, 34
  • JR 2018, 400
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 12.02.2020 - 2 StR 291/19

    Untreue (Entziehung von Vermögenswerten: Schwerpunkt der Pflichtwidrigkeit;

    a) Im Ausgangspunkt zutreffend ist das Landgericht davon ausgegangen, dass eine Strafbarkeit wegen Untreue - in der Variante des Missbrauchs- oder Treubruchstatbestands - gegeben sein kann, wenn der Angestellte einer juristischen Person, insbesondere auch einer Kapitalgesellschaft, dieser ohne wirksame Einwilligung Vermögenswerte entzieht, um sie nach Maßgabe eigener Zwecksetzung, wenn auch möglicherweise im Interesse des Treugebers, zu verwenden (Senat, Urteil vom 29. August 2008 - 2 StR 587/07 ("Siemens'), BGHSt 52, 323, 333 Rn. 36; BGH, Urteil vom 27. Juli 2017 - 3 StR 490/16, juris Rn. 40, NStZ 2018, 105, 107 f.; vgl. auch Senat, Urteil vom 21. Oktober 1994 - 2 StR 328/94, BGHSt 40, 287, 296; BGH, Beschluss vom 27. August 2014 - 5 StR 181/14, NZWiSt 2015, 36).
  • BGH, 22.03.2018 - 3 StR 430/17

    Untreue bei der treuhänderischen Verwaltung von Forderungen aus

    a) Der Vermögensnachteil als Taterfolg der Untreue ist durch einen Vergleich des gesamten betreuten Vermögens vor und nach der pflichtwidrigen Handlung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu prüfen (vgl. BGH, Beschlüsse vom 17. August 2006 - 4 StR 117/06, NStZ-RR 2006, 378, 379; vom 26. November 2015 - 3 StR 17/15, NJW 2016, 2585, 2592 (in BGHSt 61, 48 nicht abgedruckt); Urteil vom 27. Juli 2017 - 3 StR 490/16, NStZ 2018, 105, 107).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht