Rechtsprechung
   BGH, 27.10.2009 - XI ZR 225/08   

Volltextveröffentlichungen (19)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut PDF
  • nomos.de PDF, S. 37 (Volltext und Kurzanmerkung)

    Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse

  • Jurion

    Verletzung von Privatgeheimnissen durch die Abtretung von Darlehensforderungen durch eine als Anstalt des öffentlichen Rechts organisierte Sparkasse

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Wirksamkeit der Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse

  • nwb

    BGB § 134; StGB § 203 Abs. 2

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BGB § 134; StGB § 203 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1
    Wirksamkeit der Abtretung von Darlehensforderungen einer als Anstalt des öffentlichen Rechts organisierten Sparkasse

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Abtretung von Darlehensforderungen durch eine öffentlich-rechtlich organisierte Sparkasse verstößt nicht gegen § 203 StGB

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 134; StGB § 203 Abs. 2
    Abtretung von Darlehensforderungen durch Sparkasse

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Abtretung von Darlehensforderungen durch Sparkasse; Verkauf von Krediten; bad loans; Veräußerung von Forderungen; Grundschulden; Privatgeheimnisse

  • streifler.de

    Bankrecht: Abtretung von Darlehensforderungen verstößt nicht gegen § 203 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 StGB

  • streifler.de

    Abtretung von Darlehensforderungen verstößt nicht gegen § 203 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 StGB

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 134; StGB § 203 Abs. 2 S. 1 Nr. 1
    Verletzung von Privatgeheimnissen durch die Abtretung von Darlehensforderungen durch eine als Anstalt des öffentlichen Rechts organisierte Sparkasse

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (19)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse wirksam

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse wirksam

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse wirksam

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Kreditabwicklung außer Haus

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abtretungen von Darlehensforderungen durch Sparkassen sind wirksam und stellen keine Verletzung eines Privatgeheimnisses dar

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB § 134; StGB § 203 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1
    Wirksamkeit der Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Sparkassen dürfen Darlehensforderungen abtreten

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Sparkasse verkaufte Darlehen weiter - Datenschutz oder Bankgeheimnis stehen dem Abtreten von Forderungen nicht entgegen

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Sparkasse kann bei gekündigten Krediten Forderung abtreten

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Auch Sparkassen dürfen Kundenkredite verkaufen

  • schluender.info (Kurzinformation)

    Abtretung von Darlehensforderung durch eine Sparkasse wirksam

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Abtretung von Darlehensforderungen durch Sparkassen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Abtretung von Darlehensforderungen durch Sparkasse wirksam

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Auch Sparkassen dürfen Kredite weiterverkaufen

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 9 (Kurzinformation)

    Zur Frage der Wirksamkeit der Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Sparkasse kann bei gekündigten Krediten Forderung abtreten -

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Sparkassen dürfen Kundenkredite verkaufen

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Sparkasse kann Darlehensforderung abtreten

  • 123recht.net (Pressemeldung, 27.10.2009)

    Banken und Sparkassen dürfen Kredite verkaufen // BGH bekräftigt Rechtsprechung auch für öffentliche Institute

Besprechungen u.ä. (4)

  • nomos.de PDF, S. 37 (Volltext und Kurzanmerkung)

    Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    §§ 134 BGB, 203 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 StGB
    Darlehensforderungen einer Sparkasse sind abtretbar

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    StGB § 203 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1; BGB § 134
    Wirksamkeit der Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Forderungsverkauf durch Sparkasse

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 27.10.2009, Az.: XI ZR 225/08 (Abtretung von Darlehensforderungen durch eine Sparkasse)" von RA Dr. Dietmar Schulz, LL.M. (Edinburgh) und Syndikusanwalt Jörg Magarin, original erschienen in: DZWIR 2010, 152 - 156.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH v. 27.10.2009 - XI ZR 225/08 (Wirksamkeit der Abtretung von Darlehensforderungen einer als Anstalt des öffentlichen Rechts organisierten Sparkasse)" von RA Dr. Gerold M. Jaeger, original erschienen in: ZfIR 2010, 65 - 69.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 183, 60
  • NJW 2010, 361
  • ZIP 2009, 2329
  • MDR 2010, 221
  • DNotZ 2010, 372
  • NJ 2010, 206
  • VersR 2010, 1461
  • WM 2009, 2307
  • BB 2009, 2377
  • BB 2009, 2489
  • BB 2009, 2657
  • DB 2009, 2780
  • DÖV 2010, 240
  • JR 2011, 214
  • NZG 2010, 469



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)  

  • BGH, 30.03.2010 - XI ZR 200/09  

    Zwangsvollstreckung aus einer Unterwerfungserklärung für den Zessionar einer

    Eine unangemessene Benachteiligung der Kreditschuldner ist auch unter Berücksichtigung des Umstandes nicht gegeben, dass die Kreditwirtschaft in den letzten Jahren von der Möglichkeit der freien Abtretbarkeit der Kreditforderungen (vgl. dazu Senat, BGHZ 171, 180, Tz. 12 ff. und Urteil vom 27. Oktober 2009 - XI ZR 225/08, WM 2009, 2307, Tz. 14 f., zur Veröffentlichung in BGHZ vorgesehen) und der sie sichernden Grundschulden vermehrt Gebrauch gemacht haben mag.
  • OLG Saarbrücken, 27.10.2016 - 4 U 46/15  
    Dagegen erhält er keine umfassenden Informationen über Kontoinhalte und Kontobewegungen, die eine erhebliche Beeinträchtigung der Geheimhaltungsinteressen des Schuldners darstellen könnten (BGHZ 183, 60 ff. Rn. 22).

    Entgegen der Auffassung der Berufung weicht der Senat nicht von der vom BGH in der Entscheidung vom 27.10.2009 (XI ZR 225/08) vertretenen Rechtsansicht und den dort aufgestellten Grundsätzen ab.

    In dem von der Berufungserwiderung angeführten Urteil des BGH vom 27.10.2009 (abgedruckt in BGHZ 183, 60 ff. = NJW 2010, 361 ff.) heißt es in Rn. 22:.

  • OLG Karlsruhe, 16.11.2012 - 17 Kap 1/09  

    Musterentscheid im Verfahren gegen die MLP AG und einen früheren

    Soweit der Bundesgerichtshof Abtretungen von Darlehensforderungen, die unter Verletzung des Bankgeheimnisses erfolgt sind, regelmäßig als wirksam erachtet (BGH, Urteil vom 27.10.2009 - XI ZR 225/08, WM 2009, 2307), ergibt sich hieraus für den Streitfall nichts anderes.
  • OLG Brandenburg, 19.02.2010 - 4 U 149/08  

    Wirksamkeit der Abtretung von Darlehensforderungen eines Kreditinstituts;

    Nach der Rechtsprechung des BGH (Urteil vom 27.02.2007 - XI ZR 195/05 - Rn. 15 ff.; bestätigt mit Urteil vom 27.10.2009 - XI ZR 225/08 - Rn. 14 = NJW 2010, 361, 362), der der Senat folgt, begründet das Bankgeheimnis nur schuldrechtliche Pflichten der darlehensgewährenden Bank mit der Folge, dass ein Verstoß gegen das Bankgeheimnis nur Schadensersatzansprüche begründen, nicht jedoch als konkludente Vereinbarung eines Abtretungsverbotes verstanden werden kann.

    Dabei ist - wie der BGH in seiner Entscheidung vom 27.10.2009 (XI ZR 225/08 - Rn. 22) in Zusammenhang mit einem (im vorliegenden Fall von vornherein nicht in Betracht kommenden) Verstoß gegen § 203 StGB betont hat - insbesondere zu berücksichtigen, dass der Zessionar bei einer Abtretung von Forderungen durch eine Bank über das nach § 402 BGB bestehende Auskunftsrecht nur solche Informationen erhält, die für ihn erforderlich sind, um die Forderung geltend machen zu können.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.06.2015 - 15 A 1997/12  

    Informationsanspruch; Bankgeheimnis

    Offen gelassen von BGH, Vorlagebeschluss vom 17. Oktober 2013 - I ZR 51/12 -, juris Rn. 22 (mit lediglich mittelbarer Bezugnahme auf § 383 Abs. 1 Nr. 6 ZPO), Urteile vom 27. Oktober 2009 - IX ZR 225/08 -, BGHZ 183, 60 = NJW 2010, 361 = juris Rn. 18, und vom 27. Februar 2007 - IX ZR 195/05 -, BGHZ 171, 180 = NJW 2007, 2106 = juris Rn. 23; gesetzliches Gewohnheitsrecht verneinen ausdrücklich OLG Naumburg, Urteil vom 15. März 2012 - 9 U 208/11 -, juris Rn. 24, und OLG Köln, Urteil vom 15. September 2005 - 8 U 21/05 -, NJW-RR 2006, 263 = juris Rn. 26; mit Tendenz zur AGB-rechtlichen Verortung OLG Stuttgart, Urteil vom 13. Dezember 2005 - 6 U 119/05 -, juris Rn. 93; auch für eine rechtsgeschäftliche Qualifikation Cahn, WM 2004, 2041, 2042 (mit Hinweisen auf entgegengesetzte Literaturstandpunkte); Klüwer/Meister, WM 2004, 1157, sprechen von einer gewohnheitsrechtlichen Anerkennung; ebenso Toth-Fehrer/Schick, ZIP 2004, 491, 493.
  • OLG Düsseldorf, 21.02.2013 - 6 U 182/11  

    Haftung eines Vorstandsmitgliedes einer nordrhein-westfälischen Sparkasse wegen

    Für eine Besserbehandlung der Vorstände von Sparkassen im Vergleich zu den Vorständen privatrechtlich organisierter Banken sieht der Senat keinen Anlass (so wohl auch schon Oberlandesgericht Schleswig, Urt. v. 18. Oktober 2007 - 5 U 19/07; nachfolgend, diese Frage aber ausdrücklich offenlassend, BGH, Urt. v. 27. Oktober 2009 - XI ZR 225/08 = BGHZ 183, 60/juris Tz 16).
  • OLG Frankfurt, 23.11.2012 - 7 U 256/10  

    Kein Anspruch auf Krankentagegeld ab Zeitpunkt vorgezogener Rentenzahlung durch

    Eine Feststellungsklage kann auch bei fehlendem Feststellungsinteresse als unbegründet abgewiesen werden, weil es sich bei dem von § 256 ZPO geforderten rechtlichen Interesse eben nicht um eine Prozessvoraussetzung handelt, ohne deren Vorliegen dem Gericht eine Sachprüfung und ein Sachurteil überhaupt verwehrt ist (BGH, Urteil vom 27.10.2009, Az. XI ZR 225/08; zitiert nach Juris).
  • OLG Frankfurt, 05.12.2012 - 7 U 73/11  

    Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Unternehmensleiter

    Aufgrund dessen kann die Feststellungsklage auch bei fehlendem Feststellungsinteresse als unbegründet abgewiesen werden (BGH, Urteil vom 27.10.2009, Az. XI ZR 225/08; zitiert nach Juris).
  • LG Itzehoe, 16.07.2010 - 7 O 78/09  

    Anlageberatung

    So sind etwa Risiken allgemeiner Natur, die den Anlegern regelmäßig bekannt sind, nicht aufklärungsbedürftig (BGH Urt. v. 27.10.2009 - XI ZR 338/08, WM 2009, 2307 Rn. 28).
  • OLG Hamm, 04.06.2012 - 5 U 9/12  
    Insbesondere werden diese nicht vor dem Hintergrund des Bankgeheimnisses begründet (vgl. BGH NJW 2010, 361 f u. BGH NJW 2007, 2106 f).
  • LG Wiesbaden, 14.01.2015 - 10 O 138/13  

    Schadensersatzklage wegen fehlerhafter Kapitalanlageberatung

  • LG Kiel, 24.11.2010 - 13 T 150/10  

    Ausreichen eines Nachweises der Voraussetzungen zur Erteilung einer

  • LG Kiel, 24.10.2010 - 13 T 150/10  

    Vorliegen der Voraussetzungen der Erteilung der Vollstreckungsklausel sowie des

  • LG Itzehoe, 21.05.2010 - 7 O 198/09  

    Anlageberatung: Aufklärungspflichtverletzung im Zusammenhang mit dem Erwerb von

  • OLG München, 21.12.2009 - 19 U 4050/08  

    Begründung von Rückzahlungsansprüchen aus Annuitätendarlehen

  • OLG München, 21.12.2009 - 19 U 2736/09  

    Begründung von Rückzahlungsansprüchen aus Annuitätendarlehen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht