Rechtsprechung
   BGH, 27.10.2015 - 2 StR 4/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,46008
BGH, 27.10.2015 - 2 StR 4/15 (https://dejure.org/2015,46008)
BGH, Entscheidung vom 27.10.2015 - 2 StR 4/15 (https://dejure.org/2015,46008)
BGH, Entscheidung vom 27. Januar 2015 - 2 StR 4/15 (https://dejure.org/2015,46008)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,46008) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • HRR Strafrecht

    § 261 StPO
    Anforderungen an die tatrichterliche Beweiswürdigung (Gesamtwürdigung: Ausschluss eines alternativen Geschehens, hier: "Mord ohne Leiche")

  • lexetius.com
  • IWW

    § 261 StPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 261 StPO, § 267 StPO, § 212 StGB
    Beweiswürdigung im Strafverfahren wegen Totschlags: Rückschlüsse auf die Täterschaft eines Angeklagten im Wege der Ausschlussmethode

  • Jurion

    Lückenhaftigkeit der tatrichterlichen Beweiswürdigung bei einem Tötungsdelikt ohne auffindbare Leiche

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    StPO § 261
    Lückenhaftigkeit der tatrichterlichen Beweiswürdigung bei einem Tötungsdelikt ohne auffindbare Leiche

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Bonner Fall "Mord ohne Leiche": Urteil auf Revision des Angeklagten aufgehoben

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Mord ohne Leiche, oder: Weiterer Sex nur bei Geständnis

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    "Mord ohne Leiche" - der Fall geht weiter

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Beweiswürdigung - und ihre revisionsgerichtliche Überprüfung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Revision des Angeklagten gegen Urteil im Bonner Fall "Mord ohne Leiche" aufgehoben

  • general-anzeiger-bonn.de (Pressebericht, 22.02.2016)

    Urteil zum "Mord ohne Leiche" in Eitorf aufgehoben

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Geständnis und Ausschlussmethode" von RA Dr. Stephan Beukelmann, original erschienen in: NJW Spezial 2016, 184.

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2016, 144
  • StV 2018, 700
  • JR 2017, 306



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BGH, 07.09.2016 - 1 StR 154/16

    Verstoß gegen die Unschuldsvermutung (Voraussetzungen: erforderliche

    Die Überzeugungsbildung des Tatgerichts hat auch eine ausreichende objektive Grundlage (zu diesem Erfordernis BGH, Beschluss vom 27. Oktober 2015 - 2 StR 4/15, NStZ-RR 2016, 144, 145 mwN).

    Insoweit müssen die Urteilsgründe erkennen lassen, dass die Beweiswürdigung auf einer nachvollziehbaren Beweisgrundlage beruht und die vom Tatgericht gezogenen Schlussfolgerungen sich nicht lediglich als bloße Vermutung erweisen (vgl. BGH, Beschlüsse vom 27. Oktober 2015 - 2 StR 4/15, NStZ-RR 2016, 144, 145 und vom 16. Februar 2016 - 1 StR 525/15, NStZ-RR 2016, 222 f. jeweils mwN).

  • BGH, 25.10.2016 - 2 StR 84/16

    Veränderung des rechtlichen Gesichtspunktes (rechtlicher Hinweis: Anforderungen

    Deshalb müssen die Urteilsgründe erkennen lassen, dass die Beweiswürdigung auf einer nachvollziehbaren Tatsachengrundlage beruht, und dass sich die vom Gericht gezogene Schlussfolgerung nicht als bloße Vermutung erweist (Senat, Beschluss vom 27. Oktober 2015 - 2 StR 4/15, NStZ-RR 2016, 144).
  • BGH, 18.02.2016 - 2 StR 251/14

    Verfall (Schätzung des Erlangten)

    Die Beweiswürdigung erweist sich daher als rechtsfehlerhaft (vgl. Senat, Beschluss vom 27. Oktober 2015 - 2 StR 4/15).
  • OLG Köln, 09.10.2018 - 1 RBs 267/18
    Rechtlich zu beanstanden sind die Beweiserwägungen ferner dann, wenn sie erkennen lassen, dass falsche Maßstäbe für die zur Verurteilung erforderliche bzw. ausreichende Gewissheit angelegt werden (st. Rspr., s. nur BGH NStZ-RR 2016, 144; SenE v. 07.06.2017 - III-1 RVs 114-115/17 - SenE v. 29.09.2017 - III-1 RVs 225/17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht