Rechtsprechung
   BGH, 27.11.2019 - VIII ZR 285/18   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2019,40359
BGH, 27.11.2019 - VIII ZR 285/18 (https://dejure.org/2019,40359)
BGH, Entscheidung vom 27.11.2019 - VIII ZR 285/18 (https://dejure.org/2019,40359)
BGH, Entscheidung vom 27. November 2019 - VIII ZR 285/18 (https://dejure.org/2019,40359)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,40359) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

    Zu dieser Entscheidung liegt der Volltext noch nicht vor. Sie können sich automatisch per E-Mail benachrichtigen lassen, wenn der Volltext erscheint. Nutzen Sie hierfür die kostenlose Merkfunktion (
    ) von dejure.org.

Kurzfassungen/Presse (13)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Zur Vereinbarkeit der Tätigkeit des registrierten Inkassodienstleisters "Lexfox" mit dem Rechtsdienstleistungsgesetz (hier: Verfolgung von Ansprüchen aus der "Mietpreisbremse")

  • MIR - Medien Internet und Recht (Kurzmitteilung)

    Verfolgung von Ansprüchen aus der "Mietpreisbremse" durch Inkassodienstleister "Lexfox" mit dem Rechtsdienstleistungsgesetz vereinbar

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Legal-Tech-Angebot wenigermiete.de - Geltendmachung von Ansprüchen aus der Mietpreisbremse durch registrierten Inkassodienstleister Lexfox ist keine unzulässige Rechtsdienstleistung

  • tagesschau.de (Pressebericht, 27.11.2019)

    Online-Portal darf weiter für Mieter klagen

  • lto.de (Kurzinformation)

    Erstes höchstrichterliches Urteil zu Legal Tech: BGH billigt Plattform wenigermiete.de

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Plattform wenigermiete.de darf Inkassodienstleistungen erbringen

  • beck-aktuell.NACHRICHTEN (Kurzinformation)

    Begriff der Inkassodienstleistung weit auszulegen - Online-Portal-Betreiber darf weiter für Mieter klagen

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    "wenigermiete.de"-Portal leistet keine unzulässige Rechtsdienstleistung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Grundsatzentscheidung zu Legal Tech - Mieter dürfen sich mit Hilfe von Online-Portalen gegen Mieterhöhungen wehren


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Abtretung von Ansprüchen aus einem Mietverhältnis an den Inkassodienstleister "Mietright"

  • lto.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 16.10.2019)

    Mietright/Lexfox: Legal Tech-Startups vor Erfolg in Karlsruhe

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 16.10.2019)

    Geschäftsmodell der Legal Techs unter der Lupe

  • juve.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 16.10.2019)

    Streit um Lizenz: BGH will Inkasso-Begriff im Fall Lexfox weit auslegen

Besprechungen u.ä.


    Vor Ergehen der Entscheidung:


  • lto.de (Kurzaufsatz mit Bezug zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Vor dem BGH-Urteil zu Legal Tech: Das ist erst der Anfang

Sonstiges

  • spiegel.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten, 28.11.2019)

    Wenigermiete.de: "Der Markt für Rechtsberatung wird sich erheblich verändern"

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Berlin, 31.07.2019 - 65 S 18/19

    "mietright" verstößt nicht gegen das RDG!

    Da die Beklagte in Parallelverfahren die angeregte Anordnung des Ruhens des Verfahrens wegen der beim Bundesgerichtshof anhängigen Verfahren zu der hier mit der Berufung angegriffenen Rechtsfrage zur Abtretung von Ansprüchen aus einem Mietverhältnis an einen Inkassodienstleister abgelehnt hat, hat die Kammer nach Verlegung des Termins in der Sache VIII ZR 285/18 auf den 16. Oktober 2019 auf eine erneute entsprechende Anregung verzichtet.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht