Rechtsprechung
   BGH, 28.06.2004 - AnwSt (R) 16/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,15572
BGH, 28.06.2004 - AnwSt (R) 16/03 (https://dejure.org/2004,15572)
BGH, Entscheidung vom 28.06.2004 - AnwSt (R) 16/03 (https://dejure.org/2004,15572)
BGH, Entscheidung vom 28. Juni 2004 - AnwSt (R) 16/03 (https://dejure.org/2004,15572)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,15572) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Unterstützung des Mandanten bei einer falschen Sachverhaltsschilderung durch einen Rechtsanwalt; Bestimmung der Zumessung der anwaltsgerichtlichen Maßnahmen; Richtigkeitskontrolle der Strafzumessung durch das Revisionsgericht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BRAO § 114 Abs. 1 Nr. 5
    Zurückweisung von Rechtsmitteln gegen anwaltsgerichtliche Maßnahmen

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 26.11.2012 - AnwSt (R) 6/12

    Anwaltsgerichtliche Maßnahme: Tatrichterliches Ermessen beim Ausschluss aus der

    In Zweifelsfällen muss das Revisionsgericht die vom Tatrichter vorgenommene Bewertung hinnehmen (BGH, Urteil vom 28. Juni 2004 - AnwSt (R) 16/03).
  • BGH, 12.05.2015 - AnwSt (R) 5/15

    Verstoß eines Rechtsanwalts gegen seine Auskunftspflicht gegenüber der

    Mit der Verwerfung der Revision hat die durch den Rechtsanwalt erhobene sofortige Beschwerde gegen das durch den Anwaltsgerichtshof ausgesprochene vorläufige Berufs- und Vertretungsverbot ihre Erledigung gefunden (vgl. BGH, Urteil vom 28. Juni 2004 - AnwSt (R) 16/03).
  • BGH, 12.05.2015 - AnwSt (B) 3/15

    Verstoß eines Rechtsanwalts gegen seine Auskunftspflicht gegenüber der

    6 4. Mit der Verwerfung der Revision hat die durch den Rechtsanwalt erhobene sofortige Beschwerde gegen das durch den Anwaltsgerichtshof ausgesprochene vorläufige Berufs- und Vertretungsverbot ihre Erledigung gefunden (vgl. BGH, Urteil vom 28. Juni 2004 - AnwSt (R) 16/03).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht