Rechtsprechung
   BGH, 28.10.1982 - IX ZR 85/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,9429
BGH, 28.10.1982 - IX ZR 85/81 (https://dejure.org/1982,9429)
BGH, Entscheidung vom 28.10.1982 - IX ZR 85/81 (https://dejure.org/1982,9429)
BGH, Entscheidung vom 28. Januar 1982 - IX ZR 85/81 (https://dejure.org/1982,9429)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,9429) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Zugewinnausgleich bei Ehescheidung - Berechnung des Endvermögens der Ehepartner - Berücksichtigung eines obligatorischen Wohnrechtes an einer Wohnung, die der Mutter des Ehepartners gehört bei der Festsetzung des Endvermögens - Vermögenswert eines ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 01.10.1986 - IVb ZR 69/85

    Bewertung eines GmbH-Anteils beim Zugewinnausgleich unter Lebenden

    Der IX. Zivilsenat hat in BGHZ 82, 145, 147 alle objektivierbaren Werte zum Endvermögen gerechnet, die bei einem für den Bewertungsstichtag unterstellten Erbfall auf die Erben übergehen würden; er hat aber die Einschränkung, daß nur solche Werte beim Zugewinnausgleich zu berücksichtigen seien, in seinem späteren Urteil vom 28. Oktober 1982 (IX ZR 85/81 - nicht veröffentlicht - s. aber die Bezugnahme in FamRZ 1983, 881, 882) ausdrücklich nicht aufgegriffen.
  • BGH, 09.06.1983 - IX ZR 56/82

    Berücksichtigung einer Übergangsbeihilfe nach Beendigung des Dienstverhältnisses

    Dazu zählt neben der geschützten Anwartschaft eine ihr vergleichbare Rechtsstellung, die einen Anspruch auf künftige Leistung, etwa auf Überlassung der Nutzung einer Sache, gewährt, sofern diese nicht mehr von einer Gegenleistung abhängig und auch für den Fall der Nichtvererblichkeit nach wirtschaftlichen Maßstäben bewertbar ist (BGH Urteil vom 28. Oktober 1982 - IX ZR 85/81).
  • BGH, 17.02.1983 - IX ZR 22/82

    Bestimmung von Anfangsvermögen und Endvermögen zur Durchführung des

    Dazu können auch schuldrechtliche Nutzungsrechte zählen (vgl. BGH, Urteil vom 28. Oktober 1982 - IX ZR 85/81 -).
  • OLG Stuttgart, 25.10.1985 - 17 UF 27/84

    Einordnen eines lebenslangen Nießbrauchs an einem Hausgrundstück zum Endvermögen

    Zu keinem anderen Ergebnis führt - zumindest im vorliegenden Falle - der Hinweis in der Entscheidung BGH, NJW 1983, 2141 auf eine weitere Entscheidung (IX ZR 85/81 vom 28.10.1982), wonach ausgleichspflichtig auch die einer Anwartschaft vergleichbare Rechtsstellung ist, die einen Anspruch auf künftige Leistung gewährt, sofern diese nicht mehr von einer Gegenleistung abhängig und auch für den Fall der Nichtvererblichkeit nach wirtschaftlichen Maß Stäben bewertbar ist, denn es fehlt an diesen beiden letzten Voraussetzungen (auch Johannsen a.a.O. spricht von einem "vielleicht durch Hingabe wertvoller Vermögensgegenstände" erworbenen, also nicht von einer Gegenleistung abhängigen Nießbrauch).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht