Rechtsprechung
   BGH, 28.11.1966 - VII ZR 79/65   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1966,59
BGH, 28.11.1966 - VII ZR 79/65 (https://dejure.org/1966,59)
BGH, Entscheidung vom 28.11.1966 - VII ZR 79/65 (https://dejure.org/1966,59)
BGH, Entscheidung vom 28. November 1966 - VII ZR 79/65 (https://dejure.org/1966,59)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1966,59) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Abgrenzung von Gewährleistung und positiver Vertragsverletzung (pVV) beim Bauvertrag - Anspruch auf Ersatz der durch die Anmietung einer Ersatzwohnung entstandenen Kosten wegen Mangelhaftigkeit des geschuldeten Gebäudes - Verjährung von Schadensersatzansprüchen wegen ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bauhaftung-Gewährleistung wegen mangelhafter Leistung des Bauunternehmers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    VOB/B § 13
    Begriff des engen Mangelfolgeschadens

Papierfundstellen

  • BGHZ 46, 238
  • NJW 1967, 340
  • MDR 1967, 208
  • DB 1967, 119
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (66)

  • BGH, 22.10.1970 - VII ZR 71/69

    Verjährung des Anspruchs auf Ersatz von Mängelbeseitigungskosten

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 25.09.2003 - VII ZR 357/02

    Ersatz von infolge von Baumängeln entstandenen Mietausfällen und Prozeßkosten

    Infolge von Baumängeln beim Auftraggeber entstandene Mietausfälle gehören zu den engen Mangelfolgeschäden (BGH, Urteil vom 28. November 1966 - VII ZR 79/65 - BGHZ 46, 238; st.Rspr.).
  • OLG Stuttgart, 30.03.2010 - 10 U 87/09

    Architektenhaftung: Schadensersatz bei verspäteter Fertigstellung eines Wohn- und

    Zu den engen Mangelfolgeschäden gehören Aufwendungen, die dadurch anfallen, dass aufgrund von Werkmängeln der Besteller das Werk nicht selbst nutzen kann und deshalb eine Mietwohnung mit den damit verbundenen Kosten nutzen muss (BGHZ 46, 238, 240; vgl. BGH BauR 2003, 1900, Juris RN 9 für den gleich zu behandelnden Fall des Mietausfalls).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht