Rechtsprechung
   BGH, 28.11.1990 - XII ZR 1/90   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,833
BGH, 28.11.1990 - XII ZR 1/90 (https://dejure.org/1990,833)
BGH, Entscheidung vom 28.11.1990 - XII ZR 1/90 (https://dejure.org/1990,833)
BGH, Entscheidung vom 28. November 1990 - XII ZR 1/90 (https://dejure.org/1990,833)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,833) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • NJW 1991, 1290
  • NJW-RR 1991, 901 (Ls.)
  • FamRZ 1991, 670
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)

  • BGH, 24.10.2001 - XII ZR 284/99

    Versagung des nachehelichen Unterhalts wegen Aufnahme einer Beziehung

    Letztlich obliegt es der verantwortlichen Beurteilung des Tatrichters, ob er den Tatbestand des eheähnlichen Zusammenlebens aus tatsächlichen Gründen für gegeben erachtet oder nicht (Senatsurteile vom 11. Juli 1984 - IVb ZR 22/83 - FamRZ 1984, 986, 987; vom 21. Dezember 1988 aaO 490 f.; vom 28. November 1990 - XII ZR 1/90 - FamRZ 1991, 670, 672; vom 25. Mai 1994 - XII ZR 17/93 - FamRZ 1995, 540, 542 f.; vom 12. März 1997 aaO S. 672).
  • BGH, 20.03.2002 - XII ZR 159/00

    Zum Anspruch auf Trennungsunterhalt, wenn die Ehefrau in einer verfestigten

    Letztlich obliegt es der verantwortlichen Beurteilung des Tatrichters, ob er den Tatbestand des eheähnlichen Zusammenlebens aus tatsächlichen Gründen für gegeben erachtet oder nicht (Senatsurteile vom 11. Juli 1984 - IVb ZR 22/83 - FamRZ 1984, 986, 987; vom 21. Dezember 1988 - IVb ZR 18/88 - FamRZ 1989, 487, 490 f.; vom 28. November 1990 - XII ZR 1/90 - FamRZ 1991, 670, 672; vom 25. Mai 1994 - XII ZR 17/93 - FamRZ 1995, 540, 542 f.; vom 12. März 1997 - XII ZR 153/95 - FamRZ 1997, 671, 672 und vom 24. Oktober 2001 - XII ZR 284/99 - FamRZ 2002, 23, 25).
  • OLG Karlsruhe, 21.02.2011 - 2 UF 21/10

    Nachehelicher Unterhalt: Beweislast für das Fortbestehen einer verfestigten

    Das gilt auch für das Fortbestehen der Voraussetzungen des § 1579 BGB, wenn im Erstprozess streitig ist, ob der Unterhaltsberechtigte ab einem bestimmten Zeitpunkt das Zusammenleben mit einem neuen Partner beendet hat (BGH FamRZ 1991, 670).

    Vielmehr steht der Unterhaltsanspruch insgesamt erstmals zur Entscheidung (BGH FamRZ 1991, 670, 672).

  • OLG Brandenburg, 10.05.2012 - 10 UF 227/10

    Trennungsunterhalt bei besonders günstigen Einkommensverhältnissen:

    Dabei trägt der Unterhaltsverpflichtete die Darlegungs- und Beweislast für die tatsächlichen Voraussetzungen des jeweiligen Härtegrundes sowie für alle Umstände, die dessen Inanspruchnahme als grob unbillig erscheinen lassen (vgl. BGH, FamRZ 1991, 670; 1989, 1054; Wendl/Dose/Gerhardt, a. a. O., § 4, Rz. 1214).
  • OLG Brandenburg, 07.08.2014 - 9 UF 159/13

    Nachehelichenunterhalt: Anrechnung eines fiktiven Einkommens bei einem Anspruch

    Da § 1579 BGB eine von Amts wegen zu beachtende rechtsvernichtende Einwendung darstellt, trägt die Darlegungs- und Beweislast für ihre Anwendung der Unterhaltspflichtige (BGH, NJW 1991, 1290).
  • BGH, 11.01.1995 - XII ZR 236/93

    Berücksichtigung einer Vergütung zu Gunsten eines neuen Partners

    Da die Darlegungs- und Beweislast für ihre Bedürftigkeit die Klägerin trägt (vgl. Senatsurteile vom 28. November 1990 - XII ZR 1/90 - FamRZ 1991, 670, 673 und vom 30. November 1994 - XII ZR 226/93 - zur Veröffentlichung vorgesehen; Griesche in FamGB § 1577 Rdn. 17; Göppinger/von Els Unterhaltsrecht 6. Aufl. Rdn. 1007), treffen sie die nachteiligen Folgen einer insoweit verbleibenden Ungewißheit.
  • OLG Saarbrücken, 16.05.2007 - 9 UF 77/06

    Nachehelichenunterhalt: Zumutbarkeit der Verwertung von Vermögen zur Deckung des

    Die vom Antragsteller im Jahr 2006 für die Jahre 2004 und 2005 geleisteten Steuernachzahlungen sind - dem nach höchstrichterlicher Rechtsprechung geltenden sog. "In-Prinzip" (vgl. etwa: BGH, FamRZ 1991, 670) folgend - mit 3.475,38 EUR und 411, 48 EUR einkommensmindernd zu berücksichtigen.
  • OLG Karlsruhe, 15.05.2008 - 2 UF 219/06

    Verwirkung des nachehelichen Unterhaltsanspruchs wegen Eingehung einer neuen

    Die Darlegungs- und Beweislast für die tatsächlichen Voraussetzungen des Ausschließungsgrundes des § 1579 BGB trägt aber der Unterhaltsverpflichtete, hier der Antragsteller (BGH, NJW 1991, 1290 ).
  • BGH, 30.11.1994 - XII ZR 226/93

    Betreuungsunterhaltsanspruch des geschiedenen Ehegatten trotz umfassenden

    Da sie die Darlegungs- und Beweislast für ihre Bedürftigkeit trägt, hatte sie entgegenstehenden Vortrag des Ehemannes zu widerlegen; darunter fallen Behauptungen der hier in Rede stehenden Art (vgl. Senatsurteile vom 28. November 1990 - XII ZR 1/90 - FamRZ 1991, 670, 673 und vom 8. Dezember 1982 - IVb ZR 331/81 - FamRZ 1983, 150, 152; ebenso Griesche in FamGb § 1577 Rdn. 17; Göppinger/van Els aaO. Rdn. 1007; Palandt/Diederichsen aaO. § 1577 Rdn. 5).
  • OLG Celle, 14.02.2008 - 17 UF 128/07

    Zahlung eines rückständigen Geschiedenenunterhalts; Ermittlung der für den

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Koblenz, 31.08.2004 - 11 WF 498/04

    Klage auf Trennungsunterhalt: Darlegungs- und Beweislastverteilung bei

  • OLG Saarbrücken, 11.05.2017 - 6 UF 32/17

    Voraussetzungen der Begrenzung des nachehelichen Unterhalts wegen Eingehung einer

  • OLG Hamm, 23.08.1993 - 4 UF 418/92

    Nachehelicher Unterhalt; Kinderbetreuung durch den unterhaltsberechtigten

  • OLG Koblenz, 29.03.2004 - 13 UF 567/03

    Verwirkung des nachehelichen Unterhaltsanspruchs wegen Eingehung eines

  • OLG München, 29.10.1997 - 12 UF 1174/97

    Teilweise Verwirkung des Unterhaltsanspruchs nach Vereitelung des Umgangsrecht

  • OLG München, 30.04.1997 - 12 UF 661/97

    Grenze für den Verlust des Auskunftsanspruchs über Vermögensverhältnisse bei

  • OLG Karlsruhe, 14.12.2004 - 20 UF 99/04

    Nachehelicher Unterhalt: Unterhaltsbefristung nach 12jähriger kinderloser Ehe

  • OLG Saarbrücken, 12.02.1998 - 6 UF 20/97

    Zumutbarkeit einer Erwerbstätigkeit für eine ein behindertes volljähriges Kind

  • OLG Zweibrücken, 03.06.1997 - 5 UF 68/96

    Teilverbund nach Abtrennung ursprünglicher Verbundsachen - Unterhaltsverwirkung

  • OLG Celle, 12.11.1991 - 18 UF 87/91

    Anrechnung eines fiktiven Erwerbseinkommens des Unterhaltsberechtigten bei

  • OLG Celle, 15.10.1991 - 18 UF 51/97

    Anrechnung eines fiktiven Erwerbseinkommens; Wohnwert des "Eigenbewohnten Hauses"

  • AG Blomberg, 16.06.1998 - 3 F 39/98

    Voraussetzungen einer Verwirkung des Anspruchs auf Geschiedenenunterhalt nach §

  • OLG Saarbrücken, 29.01.1997 - 9 UF 75/96

    Anspruch auf Trennungsunterhalt bei Gütergemeinschaft; Berücksichtigung des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht