Rechtsprechung
   BGH, 29.04.1976 - 4 StR 117/76   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1976,1971
BGH, 29.04.1976 - 4 StR 117/76 (https://dejure.org/1976,1971)
BGH, Entscheidung vom 29.04.1976 - 4 StR 117/76 (https://dejure.org/1976,1971)
BGH, Entscheidung vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76 (https://dejure.org/1976,1971)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1976,1971) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Auswirkungen eines Verzichts die Ladungsfrist einzuhalten, auf den Antrag das Verfahren auszusetzen - Rechtswirksamkeit des Verzichts auf die Ladungsfrist - Kenntnis des Rechts auf Einhaltung der Ladungsfrist - Voraussetzungen der Einhaltung der Ladungsfrist gegenüber ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BGH, 26.05.1981 - 1 StR 48/81

    Dieter Zlof

    Das sind die "klassischen" Intentionen des Beweisermittlungsantrags, der vorliegt, wenn "die Beweistatsachen oder das Beweismittel erst gesucht werden" (RG HRR 1942, 133; vgl. auch RGSt 64, 432; RG JW 1933, 450 Nr. 41; RG HRR 1933, 1061; BGHSt 1, 29, 31; 6, 128, 129; BGH, Urt. vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76 - bei Holtz MDR 1976, 815; BGH, Urt. vom 30. Juli 1980 - 2 StR 343/80 - bei Holtz MDR 1980, 987 [BGH 21.03.1980 - V ZR 41/78]; Alsberg/Nüse, Der Beweisantrag 4. Aufl. S. 48 ff.).
  • BGH, 28.10.1976 - 4 StR 465/76

    Unfall mit gestohlenem Wagen - § 315c StGB, Tatfahrzeug, Schutzzweck

    Ein Gesetzesverstoß liegt insoweit nur vor, wenn eine Aussetzung unterbleibt, obwohl es auf der Hand liegt, daß sie zur genügenden Vorbereitung der Verteidigung erforderlich ist (BGHSt 8, 93, 96; BGH NJW 1973, 1985, 1986; BGH, Urteil vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76).
  • BGH, 26.10.1978 - 4 StR 429/78

    Unmittelbares Ansetzen bei einem Kraftfahrzeugdiebstahl - Beschaffen eines

    Dies ist dann der Fall, wenn der Täter subjektiv die Schwelle zum "jetzt geht es los" überschreitet und objektiv zur tatbestandsmäßigen Angriffshandlung ansetzt, so daß sein Tun ohne Zwischenakte in die Tatbestandserfüllung übergeht (BGHSt 26, 201 ff mit weiteren Nachweisen; BGH, Urteil vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76 - S. 8 und 9).
  • BGH, 18.02.1981 - 3 StR 269/80

    Gerhard Härdle

    Dies gilt aber nur dann, wenn der Verteidiger in dem Zeitpunkt, in dem die Frist für den Angeklagten beginnt, seine Wahl angezeigt hat oder wenn er bereits gerichtlich bestellt ist (BGH NJW 1963, 1114; Urteil vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76).
  • BGH, 26.08.1986 - 1 StR 351/86

    Aufbrechen der Tür - §§ 211, 22, 23 StGB, unmittelbares Ansetzen; § 52 StGB; § 21

    Dies ist der Fall, wenn der Täter subjektiv die Schwelle zum "jetzt geht es los" überschreitet und objektiv zur tatbestandsmäßigen Angriffshandlung ansetzt, so daß sein Tun ohne Zwischenakte in die Tatbestandserfüllung übergeht (BGHSt 22, 80, 81 [BGH 19.01.1968 - 4 StR 559/67]; 26, 201, 202 ff. [BGH 16.09.1975 - 1 StR 264/75]; 28, 162, 163 [BGH 26.10.1978 - 4 StR 429/78]; 30, 363, 364 [BGH 26.01.1982 - 4 StR 631/81]; 31, 178, 182 [BGH 21.12.1982 - 1 StR 662/82]/183;Urt. vom 22. November 1983 - 1 StR 661/83 - BGH GA 1980, 24/25;Urt. vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76; vgl. ferner BGH NStZ 1983, 462 sowieBeschl.
  • BGH, 27.01.1982 - 3 StR 437/81

    geplanter Gefängnisausbruch - Keine Strafbarkeit nach § 30 Abs. 2 StGB bei Zusage

    Das Versprechen einer Beihilfe genügt deshalb nicht (BGH, Urteil vom 11. Juli 1961 - 1 StR 257/61; BGH, Urteil vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76; OLG Hamm NJW 1959, 1237 [OLG Hamm 06.03.1959 - 1 Ss 33/59]; Busch in LK, 9. Aufl. § 49 a Rdn 31; Cramer in Schönke/Schröder, StGB 20. Aufl. § 30 Rdn 18, 23 und 25; Dreher/Tröndle, StGB 40. Aufl. § 30 Rdn 12; Samson in SK, 3. Aufl. § 30 Rdn 19; Jescheck, Lehrbuch des Strafrechts, Allgemeiner Teil 3. Aufl. § 65 III 1, S. 574; Lackner, StGB 14. Aufl. § 30 Anm. 3; Maurach/Gössel/Zipf, Strafrecht, Allg.Teil Teilbd. 2,5. Aufl. § 53 II C 2, S. 267 f; Roxin in LK, 10. Aufl. § 30 Rdn 70).
  • BGH, 07.10.1983 - 1 StR 615/83

    Rücktritt bei mehreren Beteiligten durch bloßes Untätigbleiben eines Beteiligten

    Die Aufgabe des Tatentschlusses ist freiwillig, wenn der Beteiligte das erstrebte Ziel zwar noch für erreichbar hält, es aber nicht mehr erreichen will (vgl. BGHSt 7, 296, 299; 9, 48, 49 - 53; 12, 306, 311; BGH, Urteile vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76 -, vom 30. März 1978 - 4 StR 90/78 - und vom 26. Juli 1979 - 4 StR 304/79; Roxin a.a.O. Rdn. 1).
  • BGH, 02.08.1989 - 3 StR 239/89

    Raub - Versuch - Gewalt - Gewaltanwendung - Raubüberfall - Geldbombe -

    Die Grundsätze der Entscheidungen des Bundesgerichtshofs NJW 1952, 514 und 4 StR 117/76 vom 29. April 1976, in denen jeweils Raubversuch angenommen worden ist, stehen der hier vertretenen Rechtsauffassung nicht entgegen.
  • BGH, 25.08.1983 - 4 StR 469/83

    Zulässigkeit der Nichteinholung eines beantragten Sachverständigengutachtens über

    Der Beschwerdeführer verkennt, daß der auf fachärztliche Begutachtung des Angeklagten gerichtete Antrag durch den Nachweis der Anknüpfungstatsachen vorbereitet und zusätzlich begründet werden sollte (vgl. auch BGH, Beschluß vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76 - bei Holtz MDR 1976, 815).
  • BGH, 22.11.1983 - 1 StR 661/83

    Strafbarkeit wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung - Anforderungen an

    Dies ist der Fall, wenn der Täter subjektiv die Schwelle zum "jetzt geht es los" überschreitet und objektiv zur tatbestandsmäßigen Angriffshandlung ansetzt, so daß sein Tun ohne Zwischenakte in die Tatbestandserfüllung übergeht (BGHSt 22, 80, 81; 26, 201, 202 ff.; 28, 162, 163; 30, 363, 364 [BGH 26.01.1982 - 4 StR 631/81]; BGH GA 1980, 24/25; Urt. vom 29. April 1976 - 4 StR 117/76; vgl. ferner BGH NStZ 1983, 462 sowie Beschl. vom 9. August 1978 - 3 StR 281/78).
  • BGH, 25.07.1978 - 1 StR 276/78

    Verurteilung wegen versuchten Diebstahls - Überschreitung der Schwelle zum "jetzt

  • BGH, 17.10.1989 - 1 StR 485/89

    Voraussetzungen an eine Verabredung zur schweren räuberischen Erpressung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht