Rechtsprechung
   BGH, 29.04.1993 - IX ZR 215/92   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Jurion

    Vermögensübernahme - Treuhand - Liquidationsvergleich - Vermögensübertragung - Vergleichsverfahren

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Haftung des Liquidationstreuhänders bei Vermögensübernahme ohne Zustimmung der Gläubiger

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 419
    Anwendung des § 419 BGB bei Vermögensübertragung auf einen Treuhänder zum Zwecke der Liquidation

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 419
    Außergerichtliche Vermögensübertragung auf Treuhänder nach Liquidationsvergleich

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 122, 297
  • NJW 1993, 1851
  • ZIP 1993, 930
  • MDR 1993, 863
  • WM 1993, 1137
  • BB 1993, 1164
  • DB 1993, 1509
  • JR 1994, 104



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (30)  

  • BGH, 02.07.2007 - II ZR 111/05  

    Parteifähigkeit des nicht rechtsfähigen Vereins; Zulässigkeit einer

    Diese Feststellungen, auf die das Kammergericht Bezug genommen hat, sind auch dem Revisionsverfahren zugrunde zu legen, weil ein dagegen erhobener Tatbestandsberichtigungsantrag (§ 320 ZPO) der Kläger zurückgewiesen wurde und eine Richtigstellung des Tatbestandes nicht mit Hilfe einer Verfahrensrüge durchgesetzt werden kann (vgl. BGH, Urt. v. 29. April 1993 - IX ZR 215/92, NJW 1993, 1851 f.).
  • BGH, 18.09.2012 - XI ZR 344/11  

    Zur Haftung für fehlerhaften Prospekt aus § 13 VerkProspG aF

    Zudem kann diese in den Entscheidungsgründen befindliche, dennoch aber tatbestandliche Feststellung gemäß § 314 ZPO (BGH, Urteil vom 29. April 1993 - IX ZR 215/92, NJW 1993, 1851, insoweit nicht in BGHZ 122, 297 abgedruckt) nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes nicht mit der Verfahrensrüge angegriffen werden, wenn nicht zuvor ein Antrag auf Tatbestandsberichtigung nach § 320 ZPO gestellt worden ist (BGH, Urteile vom 11. Januar 2011 - XI ZR 220/08, WM 2011, 309 Rn. 13; vgl. auch BGH, Urteil vom 16. Dezember 2010- I ZR 161/08, NJW 2011, 1513 Rn. 12, jeweils mwN), woran es hier fehlt.
  • BGH, 15.03.2016 - XI ZR 122/14  

    Verjährungsbeginn der Bankenhaftung aus Kapitalanlageberatung: Kenntnis bzw. grob

    Bei den Ausführungen des Berufungsgerichts zu den von der Beklagten bei dem jeweiligen Fonds erbrachten Dienstleistungen handelt es sich um tatbestandliche Feststellungen nach § 314 ZPO, ungeachtet dessen, dass sie sich in den Entscheidungsgründen befinden (vgl. BGH, Urteile vom 29. April 1993 - IX ZR 215/92, NJW 1993, 1851, 1852 [insoweit nicht in BGHZ 122, 297 abgedruckt], vom 18. September 2012 - XI ZR 344/11, BGHZ 195, 1 Rn. 40 und vom 1. Oktober 2013 - XI ZR 28/12, WM 2013, 2121 Rn. 44).
  • BGH, 02.02.2010 - VI ZR 82/09  

    Beschränkte Erbenhaftung: Zulässigkeit des erstmals im Berufungsrechtszug

    Es genügt, dass sich der Erbe im Erkenntnisverfahren darauf beruft (vgl. BGHZ 122, 297, 305).

    Wie die Revision selbst sieht, kann das Prozessgericht, wenn eine Einrede gemäß §§ 1973 ff. BGB oder §§ 1989 ff. BGB erhoben worden ist, nach seinem Ermessen bereits im Erkenntnisverfahren endgültig über die geltend gemachte Haftungsbeschränkung entscheiden oder sich auf die Aufnahme des Vorbehalts beschränken und die sachliche Klärung des Haftungsumfangs dem besonderen Verfahren gemäß § 785 ZPO überlassen (BGH, Urteile vom 17. Dezember 1953 - IV ZR 101/53 - NJW 1954, 635 und vom 29. Mai 1964 - V ZR 47/62 - NJW 1964, 2298, 2300; vgl. auch BGHZ 122, 297, 305).

  • BGH, 09.01.1995 - II ZR 24/94  

    Veräußerung des gesamten Vermögens einer Kommanditgesellschaft

    Aus Satz 2 dieser Vorschrift in Verbindung mit den §§ 1990, 1991, 1978, 1979 BGB ergibt sich, daß der Übernehmer sich wegen seiner eigenen Forderung gegen den "Übergeber" aus dem übernommenen Vermögen vorweg, also vor den übrigen Gläubigern befriedigen darf (RGZ 139, 199, 202; BGHZ 66, 217, 225 [BGH 19.02.1976 - III ZR 75/74]; BGH, Urt. v. 20. März 1986 - IX ZR 88/85, NJW 1986, 1985, 1987 und v. 29. April 1993 - IX ZR 215/92, BB 1993, 1164, 1166) [BGH 29.04.1993 - IX ZR 215/92].

    Ob dies ein Vorwegbefriedigungsrecht des Beklagten begründet, kann, muß aber nicht im Erkenntnisverfahren entschieden werden (vgl. BGH, Urt. v. 29. April 1993 aaO.).

  • BGH, 13.07.2000 - I ZR 49/98  

    Berücksichtigung neuen Tatsachenvorbringens in der Berufungsinstanz;

    Bei diesen Feststellungen des erstinstanzlichen Gerichts handelt es sich ungeachtet dessen, daß sie sich in den Entscheidungsgründen befinden, um Tatbestandsangaben, deren Unrichtigkeit grundsätzlich nur im Berichtigungsverfahren nach § 320 ZPO geltend gemacht werden kann (vgl. BGH, Urt. v. 29.4.1993 - IX ZR 215/92, NJW 1993, 1851, 1852; Urt. v. 7.12.1993 - VI ZR 74/93, NJW 1994, 517, 519), das im Streitfall jedoch nicht durchgeführt worden ist.
  • BGH, 05.11.1997 - XII ZR 20/96  

    Berücksichtigung von Vermögenswerten des volljährigen Kindes im Rahmen des

    Eine Verfahrensrüge aus § 286 ZPO, die auf allgemein im Tatbestand in Bezug genommenes schriftsätzliches Vorbringen gestützt wird, kann aber eine erforderliche Tatbestandsberichtigung nicht ersetzen (vgl. BGH, Urteil vom 29. April 1993 IX ZR 215/92 NJW 1993, 1851, 1852).
  • BGH, 07.12.1993 - VI ZR 74/93  

    Begriff der Eigentumsverletzung

    Eine Verfahrensrüge nach § 554 Abs. 3 Nr. 3 b ZPO, die - wie hier - auf ein nur allgemein in Bezug genommenes schriftsätzliches Vorbringen gestützt wird, kommt zur Richtigstellung eines derartigen Mangels nicht in Betracht (ständige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, zuletzt BGH, Urteil vom 29. April 1993 - IX ZR 215/92 - NJW 1993, 1851, 1852 m.w.N.; Senatsurteil vom 20. September 1983 - VI ZR 111/82 - VersR 1983, 1160, 1161).
  • BGH, 14.05.2013 - XI ZR 335/11  

    Prospekthaftung: Haftung des Prospektveranlassers für unvollständige bzw.

    Zudem kann diese in den Entscheidungsgründen befindliche, dennoch aber tatbestandliche Feststellung gemäß § 314 ZPO (BGH, Urteil vom 29. April 1993 - IX ZR 215/92, NJW 1993, 1851, insoweit nicht in BGHZ 122, 297 abgedruckt) nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes nicht mit der Verfahrensrüge angegriffen werden, wenn nicht zuvor ein Antrag auf Tatbestandsberichtigung nach § 320 ZPO gestellt worden ist (BGH, Urteile vom 11. Januar 2011 - XI ZR 220/08, WM 2011, 309 Rn. 13; vgl. auch BGH, Urteil vom 16. Dezember 2010 - I ZR 161/08, NJW 2011, 1513 Rn. 12, jeweils mwN), woran es hier fehlt.
  • BGH, 01.10.2013 - XI ZR 28/12  

    Widerruf einer Subventionsbewilligung: Zuständigkeit eines Landesministers zur

    Diese tatbestandliche Feststellung nach § 314 ZPO (vgl. BGH, Urteile vom 29. April 1993 - IX ZR 215/92, NJW 1993, 1851, insoweit nicht in BGHZ 122, 297 abgedruckt und vom 28. Mai 2013 - XI ZR 6/12, WM 2013, 1314 Rn. 18) kann nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes nicht mit der Verfahrensrüge angegriffen werden, wenn - wie hier - nicht zuvor ein Antrag auf Tatbestandsberichtigung nach § 320 ZPO gestellt worden ist (Senatsurteile vom 18. September 2012 - XI ZR 344/11, BGHZ 195, 1 Rn. 40 mwN und vom 28. Mai 2013 - XI ZR 6/12, WM 2013, 1314 Rn. 18).
  • BGH, 21.11.2007 - XII ZR 149/05  

    Wahrung der Schriftform bei einem langfristigen Mietvertrag; Vertretung einer BGB

  • BGH, 03.05.2002 - V ZR 246/01  

    Rechtsstellung des Nutzers einer bebauten Kleingartenparzelle

  • BGH, 06.12.2001 - IX ZR 158/00  

    Auswirkungen eines Verwirkungstatbestandes zu Gunsten eines von mehreren

  • OLG München, 24.01.2014 - 10 U 1673/13  

    Voraussetzungen der Aufhebung und Zurückverweisung durch das Berufungsgericht

  • BGH, 19.11.1998 - IX ZR 116/97  

    Geltendmachung von Einwendungen des Schuldners durch den Anfechtungsgegner im

  • OLG München, 23.05.2014 - 10 U 4493/13  

    Haftungsverteilung bei Kollision eines überholenden mit einem links abbiegenden

  • OLG München, 21.03.2012 - 10 U 3927/11  

    Haftungsprivileg des Unternehmers: Unfall des Arbeitnehmers beim Aussteigen aus

  • BGH, 26.03.1997 - IV ZR 275/96  

    Berichtigung eines in den Entscheidungsgründen enthaltenen Tatbestandes

  • BGH, 02.12.1994 - V ZR 23/94  

    Identitätswahrender Formwechsel bei Umwandlung einer LPG in eine GmbH

  • OLG München, 26.10.2012 - 10 U 2450/12  

    Gebrauchtfahrzeugkaufvertrag: Rücktrittsrecht des Käufers bei Motorschaden nach

  • BGH, 22.09.2008 - II ZR 235/07  

    Geltendmachung unrichtiger Feststellungen im Berufungsurteil

  • BGH, 19.02.1998 - I ZR 20/96  

    Informatorische Anhörung des in erster Instanz vernommenen Zeugen durch das

  • OLG München, 10.07.2015 - 10 U 3577/14  

    Verkehrsunfall infolge Herabrollens eines transportierten Fahrzeugs vom Anhänger

  • OLG Dresden, 24.04.1997 - 7 U 180/97  

    Haftung infolge Vermögensübernahme bei Übernahme eines Restbestandes noch nicht

  • OLG Brandenburg, 22.01.2003 - 4 U 17/02  

    Zu den Voraussetzungen für eine Vermögensübernahme im Sinne des § 419 Abs. 1 BGB

  • BGH, 20.05.1999 - I ZR 172/97  

    Haftung für das Abhandenkommen von zu befördernden Waren

  • LG Konstanz, 17.06.2005 - 61 S 2/05  

    Schadenersatz nach Verkehrsunfall mit Totalschaden: Verneinung einer Pflicht des

  • BGH, 12.06.1997 - IX ZR 258/96  

    Haftung des Projektbetreuers wegen der Ausübung einer anderweitigen Tätigkeit

  • BGH, 28.11.1994 - VIII ZR 44/94  

    Rechtzeitigkeit der Anzeige der Vertragswidrigkeit gelieferter Waren - Kauf zum

  • BPatG, 14.04.2016 - 14 W (pat) 702/14  

    Tatbestandsberichtigung auf Antrag des Einsprechenden; Chemische Verbindungen mit

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht