Rechtsprechung
   BGH, 29.10.1953 - IV ZR 75/53   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1953,1593
BGH, 29.10.1953 - IV ZR 75/53 (https://dejure.org/1953,1593)
BGH, Entscheidung vom 29.10.1953 - IV ZR 75/53 (https://dejure.org/1953,1593)
BGH, Entscheidung vom 29. Januar 1953 - IV ZR 75/53 (https://dejure.org/1953,1593)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1953,1593) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 13.07.1979 - V ZR 122/77

    Bestehen einer beschränkten persönlichen Dienstbarkeit; Einstellung eines

    Damit wird nicht eine neue Tatsache verwertet (§ 561 ZPO), sondern nur auf der Grundlage des vom Berufungsgericht festgestellten Sachverhalts die jetzt notwendige (unter Berücksichtigung des Zeitablaufs) rechtliche Folgerung gezogen (vgl. auch BGH Urteil vom 29. Oktober 1952, IV ZR 75/53 = LM BGB § 240 Nr. 1).
  • BGH, 23.01.1992 - I ZR 265/90

    Nichtige Vereinbarung zwischen Unternehmen und Auslandsrepräsentant zur

    Unter diesen Umständen bestehen keine Bedenken, die nach dem 28. Februar 1991 eingetretene Fälligkeit einer möglichen Forderung auch in der Revisionsinstanz zu berücksichtigen (vgl. BGH, Urt. v. 29.10.1953 - IV ZR 75/53, LM § 240 BGB Nr. 1).
  • BGH, 19.01.1955 - IV ZR 160/54
    Wegen des Sach- und Streitstandes wird auf den Tatbestand des in dieser Sache ergangenen Urteils des erkennenden Senats vom 29. Oktober 1953 - IV ZR 75/53 - verwiesen.
  • BGH, 24.05.1976 - II ZR 207/74

    Anforderungen an eine Gesellschaftervereinbarung mit Wirkung für das

    Das aber kann nicht bezweifelt werden (vgl. BGH, Urt. v. 29.10.53 - IV ZR 75/53, LM BGB § 240 Nr. 1 zur nachträglichen Fälligkeit einer Forderung; Mattern, Neues Vorbringen in der Revisionsinstanz, JZ 1963, 649).
  • BGH, 11.05.1964 - VIII ZR 276/62

    Rechtsmittel

    Die Voraussetzungen, unter denen der Bundesgerichtshof im Urteil vom 29. Oktober 1953 (IV ZR 75/53 LM BGB § 240 Nr. 1) eine nach der letzten mündlichen Verhandlung der Berufungsinstanz eingetretene Fälligkeit auch in der Revisionsinstanz für beachtlich gehalten hat, liegen deshalb nicht vor.
  • BGH, 22.12.1954 - IV ZR 92/53

    Rechtsmittel

    Diese Raten sind inzwischen sämtlich fällig geworden, die letzte Rate am 15. Dezember 1954, was nach der Entscheidung des erkennenden Senats vom 29. Oktober 1953 - IV ZR 75/53 - auch in der Revisionsinstanz zu beachten ist.
  • BGH, 23.02.1968 - V ZR 160/66

    Vereinbarung der Errungenschaftsgemeinschaft durch Ehevertrag - Rechtlich

    Etwas anderes läßt sich auch nicht aus der von der Klägerin in diesem Zusammenhang erwähnten Entscheidung des Bundesgerichtshofs (Urteil vom 29. Oktober 1953, IV ZR 75/53, LM ZPO § 561 Nr. 13 = BGB § 240 Nr. 1) herleiten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht