Rechtsprechung
   BGH, 30.06.2003 - II ZR 153/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,1238
BGH, 30.06.2003 - II ZR 153/02 (https://dejure.org/2003,1238)
BGH, Entscheidung vom 30.06.2003 - II ZR 153/02 (https://dejure.org/2003,1238)
BGH, Entscheidung vom 30. Juni 2003 - II ZR 153/02 (https://dejure.org/2003,1238)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,1238) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 54
    Keine Handelndenhaftung gegenüber Mitglied eines nichtrechtsfähigen Vereins für den Vereinszweck umsetzendes Rechtsgeschäft

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Persönliche Haftung für Schulden des nichtrechtsfähigen Idealvereins" von Prof. Dr. Dieter Reuter, original erschienen in: NZG 2004, 217 - 220.

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2003, 1265
  • ZIP 2003, 2023
  • MDR 2003, 1241
  • WM 2003, 1670
  • DB 2003, 2485
  • NZG 2003, 878
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AG Moers, 27.03.2013 - 563 C 237/11

    Handeln eines Fußballobmanns einer Fußballabteilung ohne Vertretungsmacht bei

    Der Beklagte verkennt, dass sich diese von der Rechtsprechung teilweise gemachte Einschränkung (vgl. BGH, NZG 2003, 878) lediglich auf solche Geschäfte bezieht, bei denen es zu einem Vertragsschluss zwischen dem nichtrechtsfähigen Verein auf der einen und einem Vereinsmitglied auf der anderen Seite kommt.
  • LG Bonn, 07.12.2011 - 2 O 248/11

    Haftung einer neuen gleichnamigen Fraktion nach der Kommunalwahl für die

    Eine persönliche akzessorische Haftung der Mitglieder eines nichtrechtsfähigen Idealvereins findet nicht statt (BGH, NJW-RR 2003, 1265).
  • AG Berlin-Charlottenburg, 10.10.2011 - 213 C 98/11

    Nach Vereinsauflösung: Wer unterschrieben hat, muss Miete zahlen!

    Die Regelung des § 54 Satz 2 BGB soll dem Geschäftspartner eines nicht eingetragenen Vereins außer dem Vereinsvermögen, dessen Aufbringung und Erhaltung gesetzlich nicht gesichert ist, das Privatvermögen des Handelnden als Haftungsmasse zugänglich machen (BGH, NZG 2003, 878; Soergel/Hadding, BGB, 13. Aufl. 2000, § 54, Rz. 26 unter Hinweis auf Protokolle, Mugdan I, S. 641) und einen Ausgleich für den Ausfall der Registerpublizität verschaffen (MünchKomm-Reuter, BGB, 5. Aufl. 2006, § 54 Rz. 60).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht