Rechtsprechung
   BGH, 30.06.2011 - IX ZB 30/10   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 231 Abs 1 Nr 2 InsO
    Insolvenzverfahren: Zurückweisung eines Insolvenzplans durch das Insolvenzgericht

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Frage nach der Zurückweisungsmöglichkeit eines vom Schuldner vorgelegten Insolvenzplans nach erfolgter Anhörung des Insolvenzverwalters/Mitglieder des Gläubigerausschusses ist nicht klärungsbedürftig; Klärungsbedürftigkeit der Zurückweisungsmöglichkeit eines vom Schuldner vorgelegten Insolvenzplans nach erfolgter Anhörung des Insolvenzverwalters/Mitglieder des Gläubigerausschusses

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Frage nach der Zurückweisungsmöglichkeit eines vom Schuldner vorgelegten Insolvenzplans nach erfolgter Anhörung des Insolvenzverwalters/Mitglieder des Gläubigerausschusses ist nicht klärungsbedürftig; Klärungsbedürftigkeit der Zurückweisungsmöglichkeit eines vom Schuldner vorgelegten Insolvenzplans nach erfolgter Anhörung des Insolvenzverwalters/Mitglieder des Gläubigerausschusses

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Unzulässige Rechtsbeschwerde

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "§§ 231, 232 InsO: Planzurückweisung trotz vorliegender Stellungnahmen der Beteiligten?" von RA/FASteuerR Dr. Uwe Paul, original erschienen in: ZInsO 2012, 259 - 262.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 20.07.2017 - IX ZB 13/16

    Insolvenzverfahren: Zurückweisung des Insolvenzplans im Vorprüfungsverfahren;

    Deshalb kommt es auf die Frage nicht an, ob ein Insolvenzplan nach einer solchen Zuleitung noch nach § 231 InsO zurückgewiesen werden kann (vgl. dazu BGH, Beschluss vom 30. Juni 2011 - IX ZB 30/10, ZInsO 2011, 1550 Rn. 2).

    Bereits vorliegende Äußerungen eines Gläubigers können in diesem Zusammenhang ebenso berücksichtigt werden wie bei der Frage, ob mit einer Annahme des Insolvenzplans durch die Gläubiger zu rechnen ist (vgl. dazu BGH, Beschluss vom 16. Dezember 2010 - IX ZB 21/09, ZIP 2011, 340 Rn. 3; vom 30. Juni 2011 - IX ZB 30/10, ZInsO 2011, 1550 Rn. 2 f).

  • OLG Frankfurt, 01.10.2013 - 5 U 145/13

    Fehlendes Rechtschutzbedürfnis für einstweilige Verfügung auf Unterlassung

    Bei der Prognose des Insolvenzgerichts können neben dem in erster Linie zu berücksichtigenden Inhalt des Plans im Verfahren bereits erfolgte Stellungnahmen der Gläubiger, hier also einer Anteilseignerin, einbezogen werden, die allerdings, weil sich die Meinung bis zur Abstimmung über den Plan noch ändern kann, mit Vorsicht zu bewerten sind, (vgl. BGH, Beschluss vom 16.12.2010 - IX ZB 21/09, ZIP 2011, 340, Juris-Rz. 3; Beschluss vom 30.06.2011 - IX ZB 301/10, ZInsO 2011, 1550, Juris-Rz. 3).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht