Rechtsprechung
   BGH, 30.09.1992 - XII ZB 100/89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,970
BGH, 30.09.1992 - XII ZB 100/89 (https://dejure.org/1992,970)
BGH, Entscheidung vom 30.09.1992 - XII ZB 100/89 (https://dejure.org/1992,970)
BGH, Entscheidung vom 30. September 1992 - XII ZB 100/89 (https://dejure.org/1992,970)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,970) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Versorgungsausgleich - Versorgungsausgleichsverfahren - Abhängigkeit - Einwand der Verwirkung - Unzulässige Rechtsausübung - Härteklausel

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242, § 1587 c, § 1587 h; ZPO § 623 Abs. 2
    Beurteilungsgrundlagen für unzulässige Rechtsausübung bei Versorgungsausgleich - Anhängigkeit des Versorgungsausgleichsverfahrens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1992, 3293
  • MDR 1993, 243
  • FamRZ 1993, 176
  • FamRZ 1993, 1993
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • BGH, 13.03.2003 - IX ZR 181/99

    Zu den Folgen einer unwirksamen Eheschließung

    Sogar für den Fall, daß in Griechenland die Ehefrau eine Ehescheidung erwirkt hätte, wäre ein Versorgungsausgleich in Deutschland trotz Art. 17 Abs. 3 EGBGB (vgl. dazu BGH, Beschl. v. 30. September 1992 - XII ZB 100/89, NJW 1992, 3293, 3294 f) nicht durchzuführen gewesen.
  • BGH, 17.01.2007 - XII ZB 168/01

    Durchführung des Versorgungsausgleichs unter kroatischen Ehegatten; Höhe des

    Diese Vorschrift setzt aber andere und, vor allem durch das Merkmal der groben Unbilligkeit, strengere Maßstäbe als § 242 BGB (vgl. Senatsbeschlüsse vom 23. Juli 2003 ­ XII ZB 188/99 ­ FamRZ 2003, 1737, 1738 und vom 30. September 1992 ­ XII ZB 100/89 ­ FamRZ 1993, 176, 178).

    Diese Gesetzesvorschrift würde unterlaufen, wenn bereits eine "illoyal verspätete Geltendmachung", wie sie sonst den Verwirkungseinwand begründet, zu einem Ausschluss des Versorgungsausgleichs führte (Senatsbeschluss vom 30. September 1992 ­ XII ZB 100/89 ­ FamRZ 1993, 176, 178).

  • BGH, 07.12.2005 - XII ZB 197/04

    Ermittlung des Ehezeitanteils einer Rentenanwartschaft bei der österreichischen

    Für Verfahren über den Versorgungsausgleich folgt die internationale Zuständigkeit der Zuständigkeit für die Scheidung, auch wenn das Versorgungsausgleichsverfahren nicht nach § 623 Abs. 2 und 3 ZPO im Verbund mit der Scheidungssache, sondern selbständig durchgeführt wird (Senatsbeschlüsse vom 30. September 1992 - XII ZB 100/89 - FamRZ 1993, 176, 177 und vom 24. April 1991 - XII ZB 79/89 - NJW 1991, 3087).

    In Orientierung an dem verfassungskonformen Restbestand des Art. 17 Abs. 1 EGBGB a.F. hat der Senat deswegen für die internationale Zuständigkeit primär an die Staatsangehörigkeit beider Ehegatten angeknüpft, was verfassungsrechtlich unbedenklich ist (Senatsbeschluss vom 30. September 1992 aaO, 177 f.; BVerfG IPRspr 1990 Nr. 93, 179).

  • BGH, 23.07.2003 - XII ZB 188/99

    Versorgungsausgleich unter Berücksichtigung im Ausland erworbener

    Vielmehr werden diese Regeln insoweit durch die Härteklausel des § 1587 c BGB ausgeschlossen, bei der es sich um eine Ausprägung des Grundsatzes von Treu und Glauben handelt, die aber andere und, vor allem durch das Merkmal der groben Unbilligkeit, strengere Maßstäbe als § 242 BGB setzt (vgl. etwa Senatsbeschlüsse vom 29. April 1981 - IVb ZB 813/80 - FamRZ 1981, 756 und vom 30. September 1992 - XII ZB 100/89 - FamRZ 1993, 176, 178).
  • OLG Karlsruhe, 26.05.2010 - 16 WF 82/10

    Kostenfestsetzung hinsichtlich der Folgesache Versorgungsausgleich: Verfahrens-

    Denn die Einleitung des Versorgungsausgleichsverfahrens liegt erst in der Aufnahme von Ermittlungen durch das Familiengericht zur Höhe der Anwartschaften, nicht aber bereits in der Anfrage, ob bzw. wo die Parteien Versorgungsanwartschaften erworben haben (vgl. BGH NJW 1992, 3293; Keidel / Weber, FamFG, § 137 Rdn. 23).
  • OLG Stuttgart, 22.10.2007 - 17 UF 65/07

    Versorgungsausgleich: Durchführung bei sehr langer Trennungszeit; Modifizierung

    Diese Vorschrift setzt vor allem durch das Merkmal der groben Unbilligkeit strenge Maßstäbe (BGH, FamRZ 2003, 1737, 1738; 1993, 176, 178).
  • OLG Saarbrücken, 19.02.2018 - 6 UF 11/18

    Zulässigkeit eines Antrags auf Durchführung des Versorgungsausgleichs nach

    Vielmehr kann der Antrag auf Durchführung des Versorgungsausgleichs nach Art. 17 Abs. 3 EGBGB auch in einem isolierten Verfahren später nachgeholt werden und der Ausgleichsanspruch verjährt nicht; (BGH, FamRZ 2014, 105; FamRZ 2007, 996; FamRZ 1993, 176; vgl. auch OLG Bamberg, FamRZ 2018, 182).
  • OLG Karlsruhe, 13.11.2006 - 20 WF 141/06

    Ehescheidungsverbundverfahren: Streitwerterhöhung für die Ehesache bei Anwendung

    Eine solche Anfrage dient lediglich der Klärung, ob die Folgesache eingeleitet werden soll (Zöller/Philippi, ZPO, 25. Aufl., § 623 Rdnr. 23 a; Johannsen/Henrich/Sedemund-Treiber, Eherecht, 4. Aufl., § 623 ZPO Rdnr. 10; BGH FamRZ 1993, 176).
  • OLG Hamm, 03.04.2007 - 1 UF 24/07

    Prüfungspflicht des Familiengerichts zur Wirksamkeit einer Vereinbarung zum

    Das Verfahren ist jedoch zu keinem Zeitpunkt eingeleitet worden, wozu die Aufnahme von Ermittlungen durch das Familiengericht in Form von Einholung von Auskünften der Rentenversicherungsträger erforderlich ist (BGH NJW 1992, 3293).
  • OLG Frankfurt, 11.05.2009 - 5 WF 56/09

    Ehescheidung: Nichtbestimmbarkeit der Ehezeit bei Antrag auf nachträglichen

    (vgl. BGH, FamRZ 2005, 1467, 1468; FamRZ 1993, 176, 178; Palandt- Thorn, Art. 220 EGBGB, Rn. 4).
  • OLG Celle, 03.05.2013 - 10 UF 88/12

    Versorgungsausgleich: Endgehaltsbezogene betriebliche Altersversorgung im

  • OLG Schleswig, 17.06.2009 - 8 WF 129/09

    Verfahrensverbund für Folgesache Versorgungsausgleich

  • OLG Karlsruhe, 17.08.2009 - 16 UF 99/09

    Zuständigkeit der deutschen Gerichte für ein isoliertes

  • OLG Karlsruhe, 30.05.2000 - 2 WF 60/00

    Annexzuständigkeit für isolierte Zugewinnausgleichsklage

  • OLG Stuttgart, 24.02.1999 - 18 WF 59/99

    Voraussetzungen der Bewilligung von Prozesskostenhilfe auch für das Sorgerecht in

  • OLG Naumburg, 03.07.1996 - 8 UF 18/96

    Ausschluß des Versorgungsausgleichs bei behaupteter langer Trennungszeit;

  • OLG Naumburg, 13.11.2015 - 3 UF 12/14

    Teilweiser Ausschluss des Versorgungsausgleichs wegen Kürzung der

  • OLG Karlsruhe, 25.04.1996 - 2 UF 235/93

    DDR - Flucht - Übersiedlung - Bundesrepublik - Einkommen - Härtefall

  • OLG Naumburg, 18.11.2015 - 3 UF 12/14

    Versorgungsausgleich: Kürzung der Rentenanwartschaften von hauptamtlichen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht