Rechtsprechung
   BGH, 31.07.2013 - VIII ZR 149/13   

Volltextveröffentlichungen (11)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 541 BGB, § 573 BGB
    Wohnraummiete: Ordentliche Kündigung des Mieters eines Einfamilienhauses wegen unerlaubter gewerblicher Nutzung bei Angabe der Wohnadresse als Geschäftsadresse

  • Jurion

    Rechtmäßigkeit einer Zwangsvollstreckung im Zusammenhang mit einer Kündigung eines Mietverhältnisses bzgl. eines Einfamilienwohnhauses wegen unberechtigtem Betreiben eines Gewerbes

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Briefkastenfirma in einer Mietwohnung rechtfertigt eine fristlose Kündigung des Wohnungsmietverhältnisses; § 573 Abs. 2 Nr. 1 BGB

  • nwb
  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Gewerbebetrieb im Einfamilienhaus als vertragswidrige Nutzung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 719 Abs. 2
    Rechtmäßigkeit einer Zwangsvollstreckung im Zusammenhang mit einer Kündigung eines Mietverhältnisses bzgl. eines Einfamilienwohnhauses wegen unberechtigtem Betreiben eines Gewerbes

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kündigung wegen Gewerbebetrieb in Wohnung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • info-m.de (Leitsatz)

    Teilgewerbliche Wohnungsnutzung: Wieviel Geschäftstätigkeit ist erlaubt?

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Wohnung als Geschäftsadresse - Das gilt bereits als "in der Mietwohnung unzulässige berufliche Tätigkeit"

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Unzulässige Nutzung einer Mietwohnung als Gewerbeadresse

  • channelpartner.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Was Sie vom Mietrecht wissen müssen - Tipps für Mieter und Vermieter

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Privatwohnung als Geschäftsadresse ist gewerbliche Nutzung

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Privatwohnung als Geschäftsadresse ist gewerbliche Nutzung

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Vertragswidrige gewerbliche Nutzung eines Einfamilienhauses - Gewerbliches Mietrecht

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Unberechtigte Nutzung von Wohnraum als Geschäftsbetrieb rechtfertigt ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses - Unerlaubte gewerbliche Nutzung ohne entsprechende Vereinbarung vertragswidrig

Besprechungen u.ä. (2)

  • channelpartner.de (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Gründer und Jungunternehmer - Geschäftliche Nutzung der Wohnung

  • mummenhoff.net PDF, S. 2 (Entscheidungsbesprechung)

    Unzulässige berufliche Tätigkeit in Mietwohnung auch bei bloßer Nutzung als Gewerbeadresse

Sonstiges

  • Telepolis (Pressebericht mit Bezug zur Entscheidung, 10.08.2015)

    Wie Richterentscheidungen Vermieter begünstigen

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2013, 1478
  • NZM 2013, 786



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • LG Berlin, 04.03.2016 - 63 S 199/15  

    "Wohnzimmerkanzlei" ist keine gewerbliche Nutzung!

    Mit der Berufung vertritt die Klägerin unter Berufung auf das Urteil des BGH vom 31.07.- - VIII ZR 149/13 die Auffassung, es käme nicht darauf an, dass keine Störungen durch die gewerbliche Nutzung ausgegangen seien.
  • LG Stuttgart, 20.08.2014 - 4 S 2/14  

    Abriss und Neubau geplant: Wann ist die wirtschaftliche Verwertung angemessen?

    Insoweit unterscheidet sich der streitgegenständliche Sachverhalt auch von dem, welcher der Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 31.7.- ( VIII ZR 149/13) zugrunde lag.
  • LG Berlin, 08.05.2015 - 63 S 369/14  

    Mietwohnung als Geschäftsadresse genutzt: Kündigung möglich?

    Zwar ist ein Vermieter auch dann zur ordentlichen Kündigung einer zu Wohnzwecken gemieteten Wohnung wegen unerlaubter gewerblicher Nutzung berechtigt, wenn der Mieter Inhaber eines Gewerbebetriebs ist und die gemietete Wohnung trotz Abmahnung gegenüber dem Gewerbeamt als Betriebsstätte angibt und gegenüber Kunden als Geschäftsadresse nutzt, in dem Haus jedoch weder Mitarbeiter noch Geschäftskunden empfängt (BGH, Urteil vom 31. Juli - - VIII ZR 149/13 - NJW-RR -, 1478f).
  • AG Frankfurt/Main, 28.01.2016 - 33 C 2828/15  
    Dieser Beurteilung steht auch die Entscheidung des BGH, Beschl. v. 31.7.2013 - VIII ZR 149/13, WuM 2013, 554, nicht entgegen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht