Rechtsprechung
   BGH, 31.10.2012 - III ZR 204/12   

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 240 ZPO, § 250 ZPO, § 303 ZPO, § 178 Abs 1 S 1 InsO, § 179 InsO
    Aufnahme eines Rechtsstreits durch den Gläubiger einer zur Insolvenztabelle angemeldeten Forderung: Aufnahmebefugnis trotz Vorliegen eines vollstreckbaren Schuldtitels oder eines Endurteils; Aufnahme eines Nichtzulassungsbeschwerdeverfahrens; Verfahrenseintritt des Widersprechenden und Bindungswirkung des bisherigen Ergebnisse des Rechtsstreits; Wirksamkeit bei einer Mehrheit von Widersprechenden

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Aufnahme eines Rechtsstreits durch den Gläubiger einer zur Insolvenztabelle angemeldeten Forderung bei Widerspruch durch den Insolvenzverwalter

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Aufnahme eines Rechtsstreits zur Feststellung einer zur Insolvenztabelle angemeldeten Forderung gegenüber allen Widersprechenden

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur wirksamen Aufnahme eines Rechtsstreits, der zur Zeit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens über eine Forderung anhängig war, der vom Insolvenzverwalter oder von einem Insolvenzgläubiger widersprochen wurde

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 303; InsO § 178 Abs. 1 S. 1
    Aufnahme eines Rechtsstreits durch den Gläubiger einer zur Insolvenztabelle angemeldeten Forderung bei Widerspruch durch den Insolvenzverwalter

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Insolvenzeröffnung und Nichtzulassungsbeschwerde

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Insolvenzeröffnung und das laufende Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    InsO §§ 180, 179; ZPO §§ 240, 250
    Aufnahme eines Rechtsstreits zur Feststellung einer zur Insolvenztabelle angemeldeten Forderung gegenüber allen Widersprechenden

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Insolvenzverfahren; Forderungsanmeldung; Widerspruch; Feststellungsklage; Nichtzulassungsbeschwerde; Unterbrechung; Aufnahme

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 195, 233
  • NJW 2012, 3725
  • ZIP 2012, 2369
  • MDR 2013, 304
  • NZI 2012, 967
  • NJ 2013, 169
  • WM 2012, 2289



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)  

  • BGH, 27.11.2014 - I ZR 124/11  

    Schutzmaßnahmen für Videospiele - Videospiel-Konsolen II

    a) Die Aufnahme eines Rechtsstreits ist auch möglich, wenn dieser - wie im Streitfall - zur Zeit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens in der Revisionsinstanz anhängig war (BGH, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 8 mwN; Urteil vom 18. September 2014 - VII ZR 58/13, NJW-RR 2014, 1512 Rn. 14).

    Bleibt dieser untätig, ist der Gläubiger zur Aufnahme befugt (BGHZ 195, 233 Rn. 7 mwN; BGH, Urteil vom 3. Juli 2014 - IX ZR 261/12, NJW-RR 2014, 1270 Rn. 9).

  • BAG, 19.03.2014 - 5 AZR 252/12  

    Arbeitsvertragsschluss in deutscher Sprache - ausländischer Arbeitnehmer

    Es handelt sich lediglich um eine verfahrensrechtliche Anpassung des Antrags an die insoweit maßgebenden Vorschriften der Insolvenzordnung (BGH 31.   Oktober 2012 - III  ZR 204/12 - Rn. 22, BGHZ 195, 233) .
  • BGH, 10.07.2015 - V ZR 169/14  

    Zweckwidrige Nutzung eines Ladens als Gaststätte in einer Wohnungseigentumsanlage

    Er ist in der Revisionsinstanz in der Regel nicht möglich (Senat, Beschluss vom 7. April 2011 - V ZB 11/10, ZfIR 2011, 537 Rn. 8; BGH, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 12; vgl. MüKoZPO/Krüger, 4. Aufl., § 559 Rn. 21).
  • BGH, 27.03.2013 - III ZR 367/12  

    Unterbrechung des Rechtsstreits durch Insolvenzverfahren: Wirksamkeit der

    Es handelt sich somit um einen Zwischenstreit über die Wirksamkeit der von dem Kläger erklärten Aufnahme, über den im Beschwerdeverfahren entsprechend § 303 ZPO durch Beschluss zu entscheiden ist (vgl. Senat, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, NJW 2012, 3725 Rn. 5, zur Veröffentlichung in BGHZ vorgesehen).
  • BGH, 03.07.2014 - IX ZR 261/12  

    Aufnahme des durch Insolvenzeröffnung unterbrochenen Prozesses: Feststellung der

    Bleibt dieser untätig, ist aber auch der Gläubiger zur Aufnahme befugt (BGH, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 7 mwN).
  • BGH, 21.05.2015 - III ZR 384/12  

    Schadensersatzprozess eines Kapitalanlegers gegen eine insolvente

    Die Aufnahme des Rechtsstreits ist auch möglich, wenn der Rechtsstreit zur Zeit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens in der Revisionsinstanz anhängig war (Bestätigung von BGH, Beschlüsse vom 31. Oktober 2012, III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 und vom 29. April 2004, IX ZR 265/03, BGHR InsO § 180 Abs. 2 - Aufnahme 1).

    a) Die Aufnahme des Rechtsstreits nach § 180 Abs. 2 InsO durch den Gläubiger der Forderung ist auch möglich, wenn der Rechtsstreit zur Zeit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens in der Revisionsinstanz anhängig war (Senat, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 8 mwN; BGH, Beschluss vom 29. April 2004 - IX ZR 265/03, BGHR InsO § 180 Abs. 2 - Aufnahme 1).

    Einer Aufnahme des Verfahrens auch gegen den Insolvenzverwalter bedurfte es daher nicht (zur Notwendigkeit der Aufnahme des Rechtsstreits gegenüber allen Personen im Sinne von § 178 Abs. 1 Satz 1 InsO, die der Forderung widersprochen haben, vgl. Senat, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 24 ff mwN).

    Der Bestreitende tritt an Stelle des Schuldners in den aufgenommenen Rechtsstreit ein (Senat, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 10 ff mwN).

    Die Sache ist an das Berufungsgericht zurückzuverweisen, weil hinsichtlich der vom Kläger - in verfahrensrechtlicher Anpassung an die insoweit maßgebenden Vorschriften der Insolvenzordnung - umgestellten Anträge auf Feststellung zur Insolvenztabelle (vgl. hierzu Senat, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 22 mwN) weitere tatsächliche Feststellungen zu treffen sind.

  • BGH, 18.09.2014 - VII ZR 58/13  

    Aufnahme eines unterbrochenen Revisionsverfahrens gegen den Insolvenzverwalter in

    Die Aufnahme des Rechtsstreits ist auch möglich, wenn dieser, wie im Streitfall, zur Zeit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens in der Revisionsinstanz anhängig war (BGH, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 8 m.w.N.; Beschluss vom 29. April 2004 - IX ZR 265/03, ZVI 2004, 530).
  • BGH, 26.01.2017 - IX ZR 315/14  

    Insolvenztabelle: Aufnahme eines unterbrochenen Rechtsstreits nach Widerspruch;

    Trotz des bereits vorliegenden vollstreckbaren Endurteils über seine Forderung ist der Kläger als Gläubiger der Forderung zur Aufnahme befugt, wenn - wie im Streitfall - der Bestreitende seinen Widerspruch nicht verfolgt (vgl. BGH, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 7 mwN).
  • BGH, 17.07.2014 - III ZR 218/13  

    Schadensersatzprozess wegen des treuhandvermittelten Beitritts zu einer

    Der Kläger hat das Verfahren in Höhe der vom Insolvenzverwalter festgestellten Forderungen aufgenommen (zur Aufnahme eines unterbrochenen, in der Revisionsinstanz anhängigen Rechtsstreits durch den Gläubiger vgl. Senat, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 7 f mwN).

    Der Bestreitende tritt an Stelle des Schuldners in den aufgenommenen Rechtsstreit ein (Senat, Beschluss vom 31. Oktober 2012 aaO Rn. 10 ff mwN).

    Die Sache ist an das Berufungsgericht zurückzuverweisen, weil hinsichtlich der vom Kläger - in verfahrensrechtlicher Anpassung an die insoweit maßgebenden Vorschriften der Insolvenzordnung - umgestellten Anträge auf Feststellung zur Insolvenztabelle (vgl. hierzu Senat, Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 21 mwN) weitere tatsächliche Feststellungen zu treffen sind.

  • BGH, 11.02.2016 - III ZR 383/12  

    Schadensersatzprozess eines Kapitalanlegers gegen eine insolvente

    Der Bestreitende tritt an Stelle des Schuldners in den aufgenommenen Rechtsstreit ein (Senat, Urteil vom 21. Mai 2015 - III ZR 384/12, WM 2015, 1243 Rn. 23; Beschluss vom 31. Oktober 2012 - III ZR 204/12, BGHZ 195, 233 Rn. 10 f mwN).

    Die Sache ist an das Berufungsgericht zurückzuverweisen, weil hinsichtlich der vom Kläger - in verfahrensrechtlicher Anpassung an die insoweit maßgebenden Vorschriften der Insolvenzordnung - umgestellten Anträge auf Feststellung zur Insolvenztabelle (vgl. hierzu Senat, Beschluss vom 31. Oktober 2012 aaO Rn. 22 mwN) weitere tatsächliche Feststellungen zu treffen sind.

  • BAG, 05.05.2015 - 1 AZR 763/13  

    Fortgeltung von Gesamtbetriebsvereinbarungen nach Betriebsübergang

  • BGH, 17.07.2014 - III ZR 226/13  

    Schadensersatzanspruch aus Prospekthaftung: Versteuerung als Betriebseinnahme;

  • BGH, 28.06.2016 - II ZR 364/13  

    Insolvenzverfahren: Behandlung der Kosten eines im

  • BGH, 10.05.2016 - XI ZR 46/14  

    Befugnis des Klägers zur Aufnahme eines durch die Eröffnung des

  • BGH, 28.05.2015 - III ZR 260/14  

    Insolvenzfeststellungsklage: Bemessung des Streitwerts

  • BAG, 28.08.2013 - 5 AZN 426/13  

    Nichtzulassungsbeschwerde - Unterbrechung durch Insolvenzverfahren -Aufnahme des

  • BAG, 19.03.2014 - 5 AZR 299/13  

    Transferarbeitsverhältnis - Vergütungspflicht

  • OLG Köln, 09.07.2015 - 3 U 58/12  

    Kündigung einer Anleihe wegen Insolvenz des Anleiheschuldners

  • LAG Düsseldorf, 09.06.2016 - 5 Sa 200/16  

    Tarifverträge des Einzelhandels; Anspruch eines Arbeitnehmers auf Sonderzahlung

  • BGH, 12.05.2016 - IX ZA 32/15  

    Insolvenzverfahren: Streitwert der Tabellenfeststellungsklage

  • BAG, 05.05.2015 - 1 AZR 765/13  

    Fortgeltung von Gesamtbetriebsvereinbarungen nach Betriebsübergang - Insolvenz -

  • BAG, 05.05.2015 - 1 AZR 764/13  

    Fortgeltung von Gesamtbetriebsvereinbarungen nach Betriebsübergang - Insolvenz -

  • BGH, 06.03.2013 - III ZR 261/12  

    Aufnahme eines Rechtsstreits durch den Gläubiger einer zur Insolvenztabelle

  • BGH, 18.11.2014 - EnVR 59/13  

    Energiewirtschaftsrechtliches Verwaltungsverfahren: Verfahrensunterbrechung wegen

  • LAG Rheinland-Pfalz, 16.02.2018 - 1 Sa 41/17  

    Schadenersatz wegen Mobbing

  • LAG Rheinland-Pfalz, 16.02.2018 - 1 Sa 259/17  

    Schadenersatz wegen Mobbing

  • BGH, 18.12.2017 - X ZR 53/17  

    Unterbrechung des Beschwerdeverfahrens mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens über

  • OLG Köln, 17.06.2016 - 19 U 16/14  

    Zulässiges Rechtsschutzziel einer Berufung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht