Rechtsprechung
   BGH, 05.11.2015 - I ZR 88/13   

Volltextveröffentlichungen (14)

  • lexetius.com

    UrhG § 77 Abs. 2 Satz 1 Fall 2, § 97 Abs. 1 Satz 1

  • IWW

    § 97a Abs. 1 Satz 2 UrhG, § ... 77 Abs. 2 Satz 1 Fall 2 UrhG, Art. 9 Abs. 1 Buchst. a der Richtlinie 2006/115/EG, § 77 Abs. 2 Satz 1 UrhG, Richtlinie 2006/115/EG, Art. 4 Abs. 1 der Richtlinie 2001/29/EG, § 97 Abs. 1 Satz 1 UrhG, § 7 Abs. 2, §§ 8 bis 10 TMG, Art. 12 bis 15 der Richtlinie 2000/31/EG, § 7 Abs. 1 TMG, Art. 5 Abs. 3 Satz 1 GG, Art. 14 GG, § 398 BGB, § 97 Abs. 1 ZPO

  • openjur.de

    §§ 77 Abs. 2 Satz 1, 97 Abs. 1 Satz 1 UrhG
    Al Di Meola

  • bundesgerichtshof.de PDF

    Al Di Meola

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Al Di Meola

    § 77 Abs 2 S 1 Alt 2 UrhG, § 97 Abs 1 S 1 UrhG, § 8 TMG, § 9 TMG, § 10 TMG
    Urheberrechtsverletzung: Ausschließliches Recht des ausübenden Künstlers zum Verkaufsangebot und zur Werbung für den Erwerb der Bild- und Tonträger mit seinen Darbietungen; Haftung des Täters der Rechtsverletzung auf Unterlassen ohne Verschulden; unselbständige Hilfsperson; Verantwortlichkeit für Abgabe eigener Angebote - Al Di Meola

  • damm-legal.de

    Internetplattform haftet für Urheberrechtsverletzungen, wenn der Betreiber selbst als Verkäufer auftritt

  • Jurion
  • debier datenbank

    Al Di Meola

    Art. 9 Abs. 1 Buchst. a Richtlinie 2006/115/EG

  • online-und-recht.de

    Haftung des Medienhändlers (Amazon) für Urheberrechtsverletzungen: Al Di Meola

  • kanzlei.biz

    Betreiber einer Online-Verkaufsplattform haftet für Urheberrechtsverletzung seiner Zulieferer

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Al Di Meola

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (21)

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Haftung des Betreibers eines Onlineshops für urheberrechtsverletzende DVDs

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Bereits die Werbung greift in das Verbreitungsrecht gem. § 17 UrhG des Urhebers ein

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Internetplattform haftet für Urheberrechtsverletzungen, wenn der Betreiber selbst als Verkäufer auftritt

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Urheberrecht: Täterschaft bei Urheberrechtsverletzung

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Wer den objektiven Tatbestand einer Urheberrechtsverletzung in eigener Person erfüllt haftet als Täter auch ohne Verschulden nach § 97 Abs. 1 Satz 1 UrhG auf Unterlassung

  • mueller-roessner.net (Kurzinformation)

    Werbung für den Erwerb eines Werkes greift in das Urheberrecht ein

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Werbung für Plagiat greift in Urheberrecht ein

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Umfang des Verbreitungsrechts

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Schwarzpressungen - und ihr Verkauf

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Urheberrechtsverletzung - Täterschaft und Teilnahme

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Schwarzpressungen auf der Online-Verkaufsplattform - und die Haftung der Betreiberin

  • ipweblog.de (Kurzinformation)

    Al Di Meola

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Bereits Werbung für Plagiat greift in Urheberrecht ein

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Bereits Werbung für Erwerb eines Plagiats greift in Urheberrecht ein

  • das-gruene-recht.de (Kurzinformation)

    Verbreitungsrecht - Urheberrechtsverletzung bereits durch Werbung

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Werbung für den Erwerb eines Werkes greift in das Urheberrecht ein

  • loebisch.com (Kurzinformation)

    Werbung für urheberrechtlich geschützte Werke

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Urheberrecht von Künstlern und Designern gestärkt

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Medienhändler (hier: Amazon) haftet für urheberrechtswidrige Musik-DVD auch ohne Kenntnis

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Verletzung des Urheberrechts liegt schon bei unerlaubter Werbung vor


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Werbung für geschütztes Werk bzw. Vervielfältigungsstücke

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung eines Bild- und Bildtonträgerhändlers für urheberrechtsverletzende DVDs

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung eines Bild- und Bildtonträgerhändlers für urheberrechtsverletzende DVDs

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 2341
  • MDR 2016, 782
  • GRUR 2016, 493
  • K&R 2016, 346
  • afp 2016, 246



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • BGH, 01.06.2017 - I ZR 115/16  

    EuGH-Vorlage zur Zulässigkeit des Tonträger-Samplings

    cc) Die Richtlinie 2006/115/EG hat zwar nicht das Recht der öffentlichen Sendung und Wiedergabe, wohl aber das hier in Rede stehende Verbreitungsrecht vollständig harmonisiert (vgl. Erwägungsgrund 16 der Richtlinie; BGH, Urteil vom 5. November 2015 - I ZR 88/13, GRUR 2016, 493 Rn. 12 = WRP 2016, 103 - Al di Meola).
  • BGH, 31.03.2016 - I ZR 86/13  

    Himalaya Salz - Schutz geografischer Herkunftsangaben: Kennzeichenrechtlich

    Dass die Beklagte sich bei der Erstellung der konkreten Produktpräsentation eines dritten Unternehmens - hier ihrer Lieferantin - bedient hat, ändert an ihrer Täterschaft nichts (vgl. BGH, Urteil vom 5. November 2015 - I ZR 88/13 Rn. 17 f. - Al Di Meola).
  • OLG Hamburg, 26.01.2017 - 5 U 138/13  

    Online-Buchhändler haftet für Rechtsverletzungen der von ihm verkauften Bücher

    Der Bundesgerichtshof führt insoweit aus (GRUR 2016, 493, Tz. 16 ff, m.w.N.):.

    Die Frage, unter welchen Voraussetzungen ein Online-Medienhändler für den Inhalt von ihm verbreiteter Werke auf Unterlassung haftet, ist höchstrichterlich durch den Bundesgerichtshof in der Entscheidung "Al Di Meola" (GRUR 2016, 493) entschieden worden.

  • BGH, 21.07.2016 - I ZR 88/13  
    Das Berufungsgericht sei daher zu Recht für die Bewertung des Umfangs der erforderlichen Kontrollmaßnahmen von der Darstellung der Beklagten ausgegangen, wonach bei einer erstmaligen Bestellung eines Titels eine Kontrolle durch Personal der Beklagten stattfinde und diese Kontrollmaßnahmen durch drei Mitarbeiter bewerkstelligt werden könnten (BGH, Urteil vom 5. November 2015 - I ZR 88/13, GRUR 2016, 493 Rn. 23 bis 26 = WRP 2016, 603 - Al Di Meola).
  • LG Köln, 25.08.2016 - 14 O 30/16  

    Das Zitatrecht deckt nicht die Übernahme unveröffentlichter vollständiger

    Als Täter einer Urheberrechtsverletzung haftet nach der Rechtsprechung des BGH (vergleiche aus jüngerer Zeit BGH, Urteil vom 5. November 2015 - I ZR 88/13 - Al Di Meola, Rn. 16 ff.) derjenige auf Unterlassung, der die Merkmale eines Verletzungstatbestands selbst, in mittelbarer Täterschaft oder in Mittäterschaft erfüllt.

    Ein Verschulden ist nicht Voraussetzung für die Annahme einer Täterschaft (BGH, Urteil vom 5. November 2015 - I ZR 88/13 - Al Di Meola, Rn. 16 ff., mit zahlreichen Nachweisen aus Rechtsprechung und Literatur).

    Selbst wenn sie Dritte dafür hinzuziehen würde und den Inhalt nicht zur Kenntnis nähme und keiner Kontrolle unterzöge, würde sie für die Inhalte haften (vergleiche BGH, Urteil vom 5. November 2015 - I ZR 88/13 - Al Di Meola, Rn. 21).

  • OLG München, 02.03.2017 - 29 U 2874/16  

    Voraussetzungen der Teilnehmer- und Störerhaftung eines Sharehostingdienstes

    Etwas anderes ergibt sich entgegen der Auffassung der Klägerinnen auch nicht aus der Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 05.11.2015 (GRUR 2016, 493 - Al Di Meola).
  • OLG München, 02.03.2017 - 29 U 1819/16  

    Voraussetzungen der Teilnehmerhaftung eines Sharehostingdienstes

    Etwas anderes ergibt sich entgegen der Auffassung der Klägerin auch nicht aus der Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 05.11.2015 (GRUR 2016, 493 -AI Di Meola).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht