Rechtsprechung
   BPatG, 10.03.2016 - 30 W (pat) 523/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,6202
BPatG, 10.03.2016 - 30 W (pat) 523/13 (https://dejure.org/2016,6202)
BPatG, Entscheidung vom 10.03.2016 - 30 W (pat) 523/13 (https://dejure.org/2016,6202)
BPatG, Entscheidung vom 10. März 2016 - 30 W (pat) 523/13 (https://dejure.org/2016,6202)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,6202) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Bundespatentgericht PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 8 Abs 2 Nr 1 MarkenG
    Markenbeschwerdeverfahren - "...ist mir Recht!" - keine Unterscheidungskraft

  • online-und-recht.de

    Markenbeschwerdeverfahren - "...ist mir Recht!" - keine Unterscheidungskraft

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eintragungsfähigkeit der Wortmarke "...ist mir Recht!" für Dienstleistungen aus dem Bereich der Steuer- und Schuldnerberatung im Hinblick auf das Erfordernis der hinreichenden Unterscheidungskraft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BPatG, 08.11.2018 - 30 W (pat) 55/17
    Eine Schutzfähigkeit kann einer solchen auf einer allgemeinen Redensart basierenden Wortfolge daher grundsätzlich nicht zuerkannt werden (vgl. BPatG PAVIS PROMA, 30 W (pat) 523/13 - ...ist mir Recht!; vgl. auch Hacker, GRUR 2001, 630, 635).

    Das Wortspiel ist nicht so originell und schwierig, dass es den angesprochenen Verbraucher erst einmal nachdenken lässt; vielmehr wird er das Gesamtzeichen auch im vorliegenden Warenzusammenhang ohne weiteres als Redewendung, ergänzt um einen inhaltlich/thematischen Sachhinweis (vgl. BPatG PAVIS PROMA, 30 W (pat) 523/13 - ...ist mir Recht!), nicht aber als Herkunftshinweis auf ein bestimmtes.

  • BPatG, 19.07.2018 - 30 W (pat) 18/17
    Auch die der Wortfolge vorangestellten, auf die Unvollständigkeit hinweisenden Auslassungspunkte führen als sprach- und werbeübliche Gestaltungs- und Hervorhebungsmittel nicht von einem Verständnis und einer Wahrnehmung der Wortfolge als werblich-anpreisender Sachhinweis weg (vgl. BPatG PAVIS PROMA, 30 W (pat) 523/13 - ...ist mir Recht!).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht