Rechtsprechung
   BPatG, 25.09.2012 - 33 W (pat) 62/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,33224
BPatG, 25.09.2012 - 33 W (pat) 62/10 (https://dejure.org/2012,33224)
BPatG, Entscheidung vom 25.09.2012 - 33 W (pat) 62/10 (https://dejure.org/2012,33224)
BPatG, Entscheidung vom 25. September 2012 - 33 W (pat) 62/10 (https://dejure.org/2012,33224)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,33224) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Bundespatentgericht PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 8 Abs 2 Nr 1 MarkenG, § 8 Abs 2 Nr 2 MarkenG
    Markenbeschwerdeverfahren - "Kronenburg" - geographische Angabe - Freihaltungsbedürfnis - keine Unterscheidungskraft

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eintragungsfähigkeit der Wortmarke "Kronenberg" für Dienstleistungen auf den Gebieten Immobilienverwaltung, Durchführung von Seminaren und Vortragsveranstaltungen

  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Markenbeschwerdeverfahren - "Kronenburg" - geographische Angabe - Freihaltungsbedürfnis - keine Unterscheidungskraft

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BPatG, 08.10.2014 - 27 W (pat) 564/13

    Markenbeschwerdeverfahren - "Störtebekerland" - zum Umfang der

    Bezogen auf Angaben, deren Verwendung - wie bei den hier in Rede stehenden Dienstleistungen - üblicherweise auf eine bestimmte Region begrenzt ist, kann die Nutzung einer geografischen Angabe zur Beschreibung des Leistungsangebots schon dann zweckmäßig sein, wenn der betreffende Ort nur regional bekannt ist (BPatG, Beschl. v. 25.9.2012, 33 W (pat) 62/10, Rn. 22 ff. - Kronenburg; Ströbele /Hacker, a.a.O., § 8 Rn. 345).
  • BPatG, 27.07.2015 - 24 W (pat) 524/14

    Markenbeschwerdeverfahren - "Königsfelder Stern" - geografische Herkunftsangabe -

    Hierfür spricht zudem, dass der Ausdruck mit den häufig anzutreffenden Namensbestandteilen "Königs-" und "-feld" eine typische Ortsbezeichnung darstellt und deswegen regelmäßig als geografische Angabe verstanden wird, selbst wenn die Verkehrskreise über keine weiteren Kenntnisse über den Ort verfügen sollten (vgl. BPatG, Beschl. v. 25. September 2012 - 33 W (pat) 62/10 -, Kronenburg, PAVIS PROMA).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht