Rechtsprechung
   BSG, 02.07.2013 - B 1 KR 5/13 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,29660
BSG, 02.07.2013 - B 1 KR 5/13 R (https://dejure.org/2013,29660)
BSG, Entscheidung vom 02.07.2013 - B 1 KR 5/13 R (https://dejure.org/2013,29660)
BSG, Entscheidung vom 02. Juli 2013 - B 1 KR 5/13 R (https://dejure.org/2013,29660)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,29660) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Bundessozialgericht (Terminbericht)

    Gesetzliche Krankenversicherung

  • deutsche-apotheker-zeitung.de (Pressebericht)

    Wer das Substitutionsgebot verletzt, geht leer aus

  • matzen-partner.de (Kurzinformation)

    Nicht nur für Apotheken - Bei Vertragsverstoß trotz korrekt erbrachter Leistungen erfolgt im Rahmen der GKV keine Vergütung

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Rabattverträge sind zwingend für Apotheken

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BSG, 11.09.2018 - B 1 KR 36/17 R

    Vergütung einer teilstationären Behandlung mit Avastin

    Hiernach kann die Sprungrevision nicht auf Mängel des Verfahrens gestützt werden (vgl hierzu zB BSG Urteil vom 2.7.2013 - B 1 KR 5/13 R - Juris RdNr 20).
  • SG Koblenz, 07.01.2014 - S 13 KR 379/13

    Retaxierung

    (1) Soweit die Beklagte ihren Klageabweisungsantrag auf die Ausführungen des Bundessozialgerichts in den Entscheidungen B 1 KR 49/12 R und B 1 KR 5/13 R vom 07.02.2013 zur sog. Nullretaxierung stützt, vermag dies nicht zu überzeugen.
  • SG Würzburg, 18.11.2014 - S 6 KR 438/09

    Krankenversicherung

    Dabei ist das Verhalten der Systembeteiligten auch an Treu und Glauben (§ 242 BGB) zu messen (BSG, Urteil vom 02.07.2013 - B 1 KR 5/13 R - und vom 13.09.2011 - B 1 KR 23/10 R - zitiert nach juris, m. w. N.).

    3.1 Fehlt es an einer Lieferberechtigung und -verpflichtung, kann aus einer dennoch erfolgten Abgabe an Versicherte einer Krankenkasse kein Vergütungsanspruch des Leistungserbringers gegen die Krankenkasse erwachsen, wobei das Verhalten der Systembeteiligten auch an Treu und Glauben (§ 242 BGB) zu messen ist (BSG, Urteil vom 02.07.2013 - B 1 KR 5/13 R - und vom 13.09.2011 - B 1 KR 23/10 R - zitiert nach juris, m. w. N.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht