Rechtsprechung
   BSG, 05.10.1995 - 2 RU 36/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,3292
BSG, 05.10.1995 - 2 RU 36/94 (https://dejure.org/1995,3292)
BSG, Entscheidung vom 05.10.1995 - 2 RU 36/94 (https://dejure.org/1995,3292)
BSG, Entscheidung vom 05. Januar 1995 - 2 RU 36/94 (https://dejure.org/1995,3292)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,3292) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Unfallversicherungsschutz - Sportliche Betätigung - Rehabilitation - internatsmäßige Unterbringung

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Unfallversicherung - Berufsförderungswerk - Rehabilitation - Sportausübung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unfallversicherungsschutz bei der Sportausübung eines Rehabilitanden in einem Berufsförderungswerk

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 1996, 1391
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BSG, 04.12.2014 - B 2 U 10/13 R

    Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - sachlicher Zusammenhang -

    Dementsprechend muss die konkret zu beurteilende Verrichtung für die Annahme von Versicherungsschutz im Falle des § 2 Abs. 1 Nr. 1 SGB VII den Interessen des Betriebes dienen, im Falle des § 2 Abs. 1 Nr. 8 Buchst c SGB VII dagegen dem Erfolg der Aus- oder Fortbildung (BSG vom 5.10.1995 - 2 RU 36/94 - SozR 3-2200 § 539 Nr. 33) .
  • LSG Hessen, 20.11.2012 - L 3 U 214/11

    Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - Umschüler - berufliche

    Dazu gehörten nach der Rechtsprechung auch Umschüler im Rahmen einer beruflichen Reha-Maßnahme (BSG in SozR 2200 § 539 RVO Nr. 118; Urteil des BSG vom 5. Oktober 1995, 2 RU 36/94 - juris).

    Eine systemfremde Ausdehnung gesetzlichen Unfallversicherungsschutzes auf die private Lebensführung wird unter Beachtung dieser Kriterien vermieden, wobei das Betriebsinteresse bei einer Umschulung darin liegt, dass durch betriebssportliche Maßnahmen der Erfolg der Aus- bzw. Fortbildung gesichert wird (Urteil des BSG vom 5. Oktober 1995, B 2 RU 36/94 - juris).

    Da das BFW Q-Stadt keinen maßgeblichen Einfluss auf eine sportlich geprägte Gestaltung des Bowlingabends ausübte, stellte dieser keine versicherte betriebssportliche Veranstaltung dar und war auch nicht deshalb als solche anzusehen, weil sie im Übrigen vom Unternehmen sachlich und personell finanziert wurde (dazu Urteil des BSG vom 5. Oktober 1995, 2 RU 36/94 - juris).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 27.09.2013 - L 4 U 579/10

    Versicherungsschutz einer Studierenden - Hochschulsport - Teilnahme an einem

    Soweit das BSG demgegenüber in der Folgezeit eine entsprechende Geltung der Grundsätze des Betriebssports auf Rehabilitanden als Lernende im Sinne von § 2 Abs. 1 Nr. 2 SGB VII angenommen hat (vgl. BSG, Urteil vom 20.01.1987 - 2 RU 12/86 - Urteil vom 05.10.1995 - 2 RU 36/94 -), rechtfertigt dies keine andere Beurteilung.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht