Rechtsprechung
   BSG, 11.09.2018 - B 1 KR 7/18 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,34231
BSG, 11.09.2018 - B 1 KR 7/18 R (https://dejure.org/2018,34231)
BSG, Entscheidung vom 11.09.2018 - B 1 KR 7/18 R (https://dejure.org/2018,34231)
BSG, Entscheidung vom 11. September 2018 - B 1 KR 7/18 R (https://dejure.org/2018,34231)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,34231) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Bundessozialgericht

    Krankenversicherung - gesetzlich Versicherter - Erkrankung im Ausland - Behandlung zulasten einer privaten Krankenversicherung - kein Zahlungsanspruch der privaten gegen die gesetzliche Krankenkasse

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kein Zahlungs- oder Auskunftsanspruch einer privaten Auslandskrankenversicherung gegen die gesetzliche Krankenkasse über die Erstattung von Kosten für eine Krankenhausbehandlung im Ausland

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Bundessozialgericht (Terminbericht)

    Europ Assistance Versicherungs-AG./. VIAKTIV BKK

    Krankenversicherung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BSGE 126, 277
  • NZS 2019, 550
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BSG, 19.11.2019 - B 1 KR 13/19 R

    Krankenversicherung - Krankenhaus - Anspruch auf Vergütung stationärer

    Insoweit besteht im Recht der medizinischen Reha eine planwidrige Regelungslücke (dazu aa) , die nach dem in § 76 Abs. 1 Satz 2 SGB V enthaltenen Rechtsgedanken und dem mit ihr verfolgten Zweck dieselbe rechtliche Bewertung erfordert (dazu bb; zu den Analogievoraussetzungen vgl zB BSG SozR 4-1200 § 44 Nr. 8 RdNr 15 mwN; BSGE 123, 10 = SozR 4-1300 § 107 Nr. 7, RdNr 18 mwN; BSGE 126, 174 = SozR 4-3500 § 98 Nr. 5, RdNr 20; BSGE 126, 277 = SozR 4-7610 § 812 Nr. 8, RdNr 25; BSG Urteil vom 30.7.2019 - B 1 KR 15/18 R - juris RdNr 19, zur Veröffentlichung in BSGE und SozR 4 vorgesehen) .
  • BSG, 24.06.2020 - B 4 AS 7/20 R

    Sozialleistungen: Betriebskostenerstattungen anrechenbar?

    Für eine analoge Anwendung des § 86 Halbsatz 1 SGG bei fehlender Teilidentität ist mangels Regelungslücke (zu diesem Erfordernis etwa BSG vom 28.3.2017 - B 1 KR 15/16 R - BSGE 123, 10 = SozR 4-1300 § 107 Nr. 7, RdNr 18; BSG vom 11.9.2018 - B 1 KR 7/18 R - BSGE 126, 277 = SozR 4-7610 § 812 Nr. 8, RdNr 25 mwN; BSG vom 23.10.2018 - B 11 AL 20/17 R - SozR 4-6065 Art. 61 Nr. 1 RdNr 29) jedenfalls im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende kein Raum (wie hier auch für vertragsärztliche Honorarstreitigkeiten BSG vom 23.2.2005 - B 6 KA 45/03 R - SozR 4-1500 § 86 Nr. 2 RdNr 13 mwN; vgl auch BSG vom 25.11.2015 - B 3 KR 12/15 R - SozR 4-5420 § 9 Nr. 2 RdNr 16; im Ergebnis einhellige Meinung in der Literatur, siehe stellvertretend nur: Becker in Roos/Wahrendorf, BeckOGK, § 86 RdNr 14, Stand 1.9.2019; Schmidt in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt, SGG, 13. Aufl 2020, § 86 SGG RdNr 3; Senger in Schlegel/Voelzke, jurisPK-SGG, 2017, § 86 RdNr 21, 23 mwN; aA für das Sozialhilferecht für die Einbeziehung von Erstattungsbescheiden in ein Vorverfahren BSG vom 28.8.2018 - B 8 SO 31/16 R - SozR 4-1500 § 86 Nr. 4 RdNr 15 und für Folgezeiträume in einem obiter dictum zuletzt BSG vom 9.12.2016 - B 8 SO 14/15 R - juris RdNr 11; ferner BSG vom 17.6.2008 - B 8 AY 11/07 R - juris RdNr 10; BSG vom 14.4.2011 - B 8 SO 12/09 R - juris RdNr 11, insoweit in BSGE 108, 123 ff = SozR 4-3500 § 82 Nr. 7 nicht abgedruckt; wie hier hingegen bereits zu § 96 Abs. 1 SGG aF BSG vom 7.11.2006 - B 7b AS 14/06 R - BSGE 97, 242 = SozR 4-4200 § 20 Nr. 1, RdNr 30; BSG, Urteil vom 31.10.2007 - B 14/11b AS 59/06 R - juris RdNr 13; BSG vom 15.4.2008 - B 14/7b AS 58/06 R - SozR 4-4200 § 9 Nr. 5 RdNr 27; vgl zum Gleichlauf von § 86 Halbsatz 1 SGG und § 96 Abs. 1 SGG auch BSG vom 5.7.2017 - B 14 AS 36/16 R - SozR 4-1500 § 86 Nr. 3 RdNr 19 ff); die bloße Zweckmäßigkeit oder - ohnehin ambivalente - Gesichtspunkte der Prozessökonomie allein rechtfertigen die analoge Anwendung einer Rechtsnorm nicht.
  • BSG, 08.10.2019 - B 1 A 3/19 R

    Krankenversicherung - Versorgungsmanagementprogramm zur Optimierung der

    Das Regelungssystem unterstreicht dieses Ergebnis: Das SGB V regelt unter Einbeziehung der weiteren Normen des SGB die leistungsrechtlichen Rechtsbeziehungen zwischen KKn, Versicherten und Leistungserbringern abschließend (BSGE 126, 277 = SozR 4-7610 § 812 Nr. 8, RdNr 11) .

    Die Versicherten können sich aus der Vielzahl von zugelassenen Leistungserbringern, die die KKn verfügbar halten, den gewünschten Therapeuten frei auswählen, um sich von ihm behandeln zu lassen (§ 76 Abs. 1 Satz 1 SGB V idF durch Art. 6 Nr. 17 Pflege-Weiterentwicklungsgesetz, BGBl I 874 mWv 1.7.2008; vgl BSGE 97, 6 = SozR 4-2500 § 13 Nr. 9, RdNr 29; BSGE 126, 79 = SozR 4-2500 § 39 Nr. 30, RdNr 24 f zur Inanspruchnahme von Krankenhäusern; BSGE 126, 277 = SozR 4-7610 § 812 Nr. 8, RdNr 12) .

    Sie beträfe nämlich die Leistungsgewährung an Versicherte, eine Kernaufgabe der KKn und der GKV (vgl Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD eines Gesetzes zur Stärkung des Wettbewerbs in der gesetzlichen Krankenversicherung, BT-Drucks 16/3100 S 159; zum Ganzen BSGE 121, 179 = SozR 4-2500 § 194 Nr. 1, RdNr 15; vgl BSGE 126, 277 = SozR 4-7610 § 812 Nr. 8, RdNr 24) .

  • BSG, 27.08.2019 - B 1 KR 36/18 R

    Kostenerstattung der gesetzlichen Krankenversicherung für

    Es ist bereits nicht ersichtlich, dass der Gesetzgeber den Fall eines Versicherten mit ausländischem Wohnsitz nicht vor Augen gehabt und nicht vielmehr die Möglichkeiten zur Fristverlängerung (vgl § 13 Abs. 3a S 5 SGB V) für ausreichend erachtet hat (zu der Voraussetzung einer planwidrigen Regelungslücke vgl BSGE 123, 10 = SozR 4-1300 § 107 Nr. 7, RdNr 18 mwN; BSGE 126, 277 = SozR 4-7610 § 812 Nr. 8, RdNr 25) .
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 25.02.2019 - L 11 KR 240/18

    Übernahme der Kosten für die Versorgung mit Cannabis in der gesetzlichen

    Eine sachleistungs-ersetzende Kostenerstattung (zum Begriff s. BSG, Urteil vom 11.09.2018 - B 1 KR 7/18 R -) kommt nur in ausdrücklich kodifizierten Fällen in Betracht (z.B. § 13 Abs. 2, Abs. 3 und Abs. 3a Satz 7 SGB V).
  • LSG Baden-Württemberg, 24.04.2020 - L 4 KR 3890/17

    Krankenversicherung - ambulante Strahlentherapie - Notwendigkeit einer Begleitung

    An dieser zum Recht der RVO entwickelten Rechtsprechung hat das BSG aufgrund des abschließenden Charakters der Regelungen der Leistungen der GKV unter der Geltung des SGB V aber ausdrücklich nicht mehr festgehalten (BSG, Urteil vom 25. Juni 2002 - B 1 KR 22/01 R - juris, Rn. 18; BSG, Urteil vom 11. September 2018 - B 1 KR 7/18 R - juris, Rn. 16 m.w.N.).
  • SG Frankfurt/Main, 17.12.2020 - S 28 KR 193/16
    Daran fehlt es wegen der erschöpfenden Regelung des Leistungsrechts der gesetzlichen Krankenversicherung (BSG, Urteil vom 11. September 2018, Az. B 1 KR 7/18 R, BSGE 126, 277-285, SozR 4-7610 § 812 Nr. 8).
  • SG Frankfurt/Main, 17.12.2020 - S 28 KR 192/16
    Daran fehlt es wegen der erschöpfenden Regelung des Leistungsrechts der gesetzlichen Krankenversicherung (BSG, Urteil vom 11. September 2018, Az. B 1 KR 7/18 R, BSGE 126, 277-285, SozR 4-7610 § 812 Nr. 8).
  • LSG Hamburg, 20.02.2020 - L 1 KR 17/19
    Dritte sind nur einbeziehbar, soweit das Gesetz Öffnungen vorsieht; die unmittelbare oder auch nur entsprechende Anwendung des Bereicherungsrechts ebenso wie der Geschäftsführung ohne Auftrag oder des Schadensersatzrechts scheidet aus, wenn Vorschriften des öffentlichen Rechts eine erschöpfende Regelung enthalten, die einen Rückgriff auf solche Ansprüche nicht erlaubt (BSG, Urteil vom 11. September 2018 - B 1 KR 7/18 R, BSGE 126, 277, m.w.N.).
  • BSG, 27.08.2019 - B 1 KR 79/18 B

    Grundsatzrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

    Der hieraus erwachsende Individualanspruch ist in der Rspr des Senats geklärt (vgl zB BSG Urteil vom 11.9.2018 - B 1 KR 7/18 R - Juris RdNr 14 mwN, zur Veröffentlichung in BSGE und SozR 4-7610 § 812 Nr. 8 vorgesehen).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht