Rechtsprechung
   BSG, 11.12.1973 - 2 RU 114/71   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1973,6934
BSG, 11.12.1973 - 2 RU 114/71 (https://dejure.org/1973,6934)
BSG, Entscheidung vom 11.12.1973 - 2 RU 114/71 (https://dejure.org/1973,6934)
BSG, Entscheidung vom 11. Dezember 1973 - 2 RU 114/71 (https://dejure.org/1973,6934)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1973,6934) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Begriff des Unternehmers - Anschlussrevision - Unzulässige Klage - Klagefristerhebung - Zustellung des Bescheides - Unternehmer der unfallbringenden Tätigkeit - Anfechtung des Bescheides zur Haftung für Unfallfolgen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BSGE 37, 28
  • MDR 1974, 524
  • VersR 1974, 855
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BSG, 16.07.2003 - B 6 KA 29/02 R

    Vertragsärztliche Versorgung - jährliche Veränderung der Gesamtvergütungen -

    Deren Zulässigkeit richtet sich nach § 202 SGG iVm § 554 Zivilprozessordnung (vgl zB BSGE 37, 28, 33 = SozR Nr. 4 zu § 556 ZPO; BSGE 44, 184, 184 f = SozR 1750 § 556 Nr. 1; BSGE 47, 168, 169 = SozR 1750 § 556 Nr. 2 S 2; BSG SozR 3-5050 § 15 Nr. 5 S 23).
  • BSG, 27.04.2010 - B 5 R 8/08 R

    Sozialgerichtliches Verfahren - Revisionszulassung - Verjährungseinrede -

    Nach § 202 SGG iVm § 554 Abs. 2 Satz 2 Zivilprozessordnung (ZPO) ist die Anschlussrevision bis zum Ablauf eines Monats nach der Zustellung der Revisionsbegründung zu erklären (BSGE 37, 28, 33 = SozR Nr. 4 zu § 556 ZPO; BSGE 44, 184 f = SozR 1750 § 556 Nr. 1; BSGE 47, 168, 169 = SozR 1750 § 556 Nr. 2; BSG SozR 3-5050 § 15 Nr. 5 S 23; Fichte in Breitkreuz/Fichte, SGG, 2009, § 160 RdNr 79; Leitherer in: Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 9. Aufl 2008, § 160 RdNr 3f und § 164 RdNr 12e) .
  • BSG, 30.01.1990 - 11 RAr 87/88

    Schadensersatzanspruch - Krankenversicherungsbeiträge - Überzahlung - Rechtsweg -

    Im Gegensatz zur Anschließung an die Berufung setzt die Anschließung an die Revision eine Beschwer durch die vorinstanzliche Entscheidung voraus (BSGE 37, 28, 33).
  • BSG, 17.02.2009 - B 2 U 38/06 R

    Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Erstattungsstreit - gesetzlicher

    Die erforderliche Beschwer (BSG vom 11.12.1973 - 2 RU 114/71 - BSGE 37, 28, 33) der Klägerin liegt vor, denn das LSG hat im angefochtenen Urteil den ihr von der Vorinstanz zugesprochenen Zahlungsanspruch gegen die Beigeladene zu 2 herabgesetzt.
  • BGH, 31.05.1995 - VIII ZR 267/94

    Entscheidung des Revisionsgerichts nach Säumnis des Berufungsklägers

    Dies setzt voraus, daß eine Abänderung des Berufungsurteils zugunsten des Anschlußrevisionsklägers möglich ist, ihn also aus dem angefochtenen Urteil eine Beschwer trifft (z.B. BGH, Urteil vom 4. November 1954 - III ZR 236/53 = LM ZPO § 556 Nr. 4 a.E.; BSG VersR 1974, 855, 856; vgl. auch BVerwG MDR 1977, 867, 868 [BVerwG 07.06.1977 - I C 20/74]; zur Anschlußbeschwerde nach § 621 e ZPO BGH, Beschluß vom 16. März 1983 - IVb ZB 807/80 = FamRZ 1983, 683 unter II 2).
  • BSG, 05.02.2008 - B 2 U 3/07 R

    Gesetzliche Unfallversicherung - Unternehmer - Bauherr - Mitunternehmer - nicht

    Angesichts dessen kann nicht zweifelhaft sein, dass sich das Ergebnis der Bauarbeiten auf ihre rechtliche und wirtschaftliche Position unmittelbar ausgewirkt und ihnen zum Vorteil - oder gegebenenfalls auch zum Nachteil (vgl die Konstellation in BSGE 37, 28 = SozR Nr. 3 zu § 658 RVO) - gereicht hat.
  • BSG, 06.10.1981 - 9 RVs 3/81

    Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht - Fernmeldegebühren -

    Die erforderliche Beschwer (BSGE 37, 28, 35 = SozR Nr. 4 zu § 556 ZPO), besteht ebenfalls, somit sich die Anschlußrevision gegen das Urteil des SG richtet.
  • BSG, 25.11.1986 - 11a RA 18/85

    Rechtsschutzgarantie hinsichtlich einer Klagebefugnis gegen einen dem

    Dem steht nicht entgegen, daß die Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG) bei einer mittelbaren Betroffenheit in den rechtlichen Interessen schon mehrfach die Klagebefugnis zugesprochen hat (BSGE 34, 289; 35, 224; 37, 28; 52, 281; SozR 2200 § 205 Nr. 55; SozR Nr. 3 zu § 1268 RVO und Nr. 5 = BSGE 21, 125); sie hat diese andererseits nämlich bei vergleichbarem Ausgangspunkt auch mehrfach verneint (BSGE 42, 256; SozR Nr. 5 zu § 1431 AVAVG; SozR Nrn 115 und 141 zu § 54 SGG; Urteil vom 22. Oktober 1986, 9a RVs 3/84).
  • BGH, 16.03.1983 - IVb ZB 807/80

    Anschließung an ein Rechtsmittel - Zweitinstanzliche Entscheidung - Beschwerde

    Dem entspricht es, daß für die Anschließung an ein Rechtsmittel in der Revisions- oder in der Rechtsbeschwerdeinstanz, in der eine Erweiterung des Verfahrensgegenstands oder die Einführung neuer Ansprüche grundsätzlich ausscheidet, im Gegensatz zur Anschließung in den Tatsacheninstanzen die Geltendmachung einer Beschwer durch die angefochtene Entscheidung vorausgesetzt wird (vgl. BGH, Urteil vom 4. November 1954 - Ill ZR 236/53 - LM ZPO § 556 Nr. 4; BSGE 37, 28, 33 = VersR 1974, 855, 856; Baumbach/Lauterbach/Albers, ZPO 41. Aufl. § 556 Anm. 1? Stein/Jonas/Grunsky, ZPO 2o. Aufl. § 556 ZPO Rdn. 2; Zöller/Schneider, ZPO 13. Aufl. § 556 ZPO Anm. III 2 a).
  • BSG, 07.12.1983 - 7 RAr 20/82

    Objektive Maßstäbe für Mißbrauch bei Durchgriffshaftung - Keine Subsidiarität bei

    Eine derartige Rechtswirkung führt jedoch zur Erstreckung der Bindungswirkung eines Verwaltungsaktes auch auf den nur mittelbar Beteiligten (vgl. dazu BSGE 37, 28, 30 = SozR RVO , § 658 Nr. 3).
  • BSG, 24.04.1991 - 9a/9 RVg 5/89

    Erstattungsanspruch der vorleistenden Krankenkasse bei Versagung der Leistungen

  • BSG, 25.01.1995 - 12 RK 72/93

    Ermittlung der Höhe der Beiträge zur Krankenversicherung - Gewährung einer

  • BSG, 15.02.1990 - 7 RAr 22/89

    Leisungsverweigerung - Klageart

  • BSG, 26.10.1989 - 4 RA 84/88

    Anspruch auf Hinterbliebenenrente bei mehreren Berechtigten

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 25.01.2007 - L 14 U 2/05

    Gesetzliche Unfallversicherung - Beitragspflicht - Unternehmereigenschaft iSv §

  • BSG, 17.12.1997 - 2 BU 40/97

    Voraussetzungen für die gesetzliche Prozeßstandschaft im sozialgerichtlichen

  • BSG, 27.11.1986 - 2 RU 13/86
  • BSG, 25.10.1979 - 4 RJ 129/78

    Unterhaltsverpflichtung - Scheidungsfolgenrecht - DDR

  • BSG, 24.07.1985 - 9b RU 36/84

    Nicht gewerbsmäßige Bauarbeiten - Freiwillige Versicherung des Unternehmers -

  • BSG, 31.03.2010 - B 12 KR 80/09 B
  • BSG, 26.01.1988 - 2 RU 5/85

    Rücknahme eines Verwaltungsaktes - Voraussetzungen - Beitragsbescheide des

  • BSG, 21.10.1981 - 6 RKa 16/81
  • BSG, 06.10.1981 - 6 RKa 5/81
  • BSG, 02.10.1984 - 5b RJ 38/84
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht