Rechtsprechung
   BSG, 14.06.2018 - B 14 AS 28/17 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,15831
BSG, 14.06.2018 - B 14 AS 28/17 R (https://dejure.org/2018,15831)
BSG, Entscheidung vom 14.06.2018 - B 14 AS 28/17 R (https://dejure.org/2018,15831)
BSG, Entscheidung vom 14. Juni 2018 - B 14 AS 28/17 R (https://dejure.org/2018,15831)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,15831) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Grundsicherung für Arbeitsuchende; Verfassungsmäßigkeit und EU-Konformität des Leistungsausschlusses für Leistungsberechtigte nach dem AsylbLG

  • rewis.io

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss für Leistungsberechtigte nach § 1 AsylbLG - Vereinbarkeit mit EGRL 83/2004 - Verfassungsmäßigkeit

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • datenbank.nwb.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss für Leistungsberechtigte nach § 1 AsylbLG - Vereinbarkeit mit EGRL 83/2004 - Verfassungsmäßigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Bundessozialgericht (Terminbericht)

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Leistungsausschluss für Leistungsberechtigte nach dem AsylbLG ist verfassungsmäßig

  • spiegel.de (Pressemeldung, 14.06.2018)

    Hartz IV: Nicht automatisch für Kinder anerkannter Flüchtlinge

  • Bundessozialgericht (Terminbericht)

    B.A. ./. Jobcenter Köln, beigeladen: Stadt Köln

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2019, 271
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BSG, 28.11.2018 - B 4 AS 46/17 R

    Anspruch auf Sozialgeld nach dem SGB II beim Bezug einer Erwerbsminderungsrente

    Dieser Leistungsausschluss bezieht sich bereits ausweislich seines Wortlauts auch auf den Anspruch nichterwerbsfähiger Angehöriger auf Sozialgeld ( BSG vom 29.3.2007 - B 7b AS 2/06 R - SozR 4-4200 § 7 Nr. 4 RdNr 11; S. Knickrehm in Knickrehm/Kreikebohm/Waltermann, Kommentar zum Sozialrecht, 5. Aufl 2017, § 7 SGB II RdNr 27; Peters in Estelmann, SGB II , § 7 RdNr 114, Stand März 2016; zweifelnd Hänlein in Gagel, SGB II/SGB III, § 7 SGB II RdNr 84, Stand Juni 2018; vgl zur Anwendung des Leistungsausschlusses des § 7 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 SGB II auf nicht erwerbsfähige Mitglieder einer Bedarfsgemeinschaft BSG vom 14.6.2018 - B 14 AS 28/17 R - vorgesehen für SozR 4-4200 § 7 Nr. 56 RdNr 16) .
  • BSG, 08.05.2019 - B 14 AS 15/18 R

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommens- oder Vermögensberücksichtigung -

    Dagegen wenden sich die Kläger zutreffend mit der kombinierten Anfechtungs- und Leistungsklage (§ 54 Abs. 1 Satz 1, Abs. 4 SGG) , gerichtet auf den Erlass eines Grundurteils (§ 130 Abs. 1 Satz 1 SGG; vgl letztens BSG vom 14.6.2018 - B 14 AS 28/17 R - SozR 4-4200 § 7 Nr. 56 RdNr 10) .
  • BSG, 08.05.2019 - B 14 AS 20/18 R

    Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II

    Auf die im Revisionsverfahren zulässig auf den Erlass eines Grundurteils (§ 130 Abs. 1 Satz 1 SGG; vgl letztens BSG vom 14.6.2018 - B 14 AS 28/17 R - SozR 4-4200 § 7 Nr. 56 RdNr 10) beschränkte kombinierte Anfechtungs- und Leistungsklage (§ 54 Abs. 1 Satz 1, Abs. 4 SGG) ist damit begrenzt auf den vom SG zuerkannten und von den Klägern nicht angegriffenen Betrag der Sache nach streitig, ob ihre im September 2013 getätigten Aufwendungen zur Heizmaterialbevorratung in diesem Monat als Bedarf für Heizung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 SGB II anzuerkennen sind.
  • BSG, 09.03.2022 - B 7/14 KG 1/20 R

    Kinderzuschlag - Anspruchsvoraussetzungen - Vermeidung von Hilfebedürftigkeit

    Drittstaatsangehörige, die sich aufenthaltsrechtlich auf einen anderen Status berufen, müssen entweder eine Korrektur ihrer aufenthaltsrechtlichen Stellung nach Maßgabe der dafür nach VwVfG oder VwGO vorgesehenen Verfahren in die Wege leiten oder bei der zuständigen Ausländerbehörde die Erteilung eines Aufenthaltstitels beantragen, der nicht den Leistungsausschluss nach § 7 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 SGB II begründet (zur Tatbestandswirkung eines erteilten Aufenthaltstitels insoweit BSG vom 2.12.2014 - B 14 AS 8/13 R - BSGE 117, 297 = SozR 4-4200 § 7 Nr. 41, RdNr 12; BSG vom 14.6.2018 - B 14 AS 28/17 R - SozR 4-4200 § 7 Nr. 56 RdNr 18) .
  • LSG Berlin-Brandenburg, 16.07.2020 - L 10 AS 886/19

    Sozialgerichtliches Verfahren; Streitgegenstand; Grundsicherung für

    Der Kläger unterlag auch nicht einem Leistungsausschluss iS von § 7 Abs. 1 Satz 2, Abs. 4, 4a oder 5 SGB II, insbesondere nicht nach § 7 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 SGB II, von dem - ungeachtet seiner systematischen Stellung - nicht nur erwerbsfähige Leistungsberechtigte, sondern auch deren Angehörige unabhängig von deren Erwerbsfähigkeit erfasst sind (BSG, Urteil vom 14. Juni 2018 - B 14 AS 28/17 R, juris RdNr 16ff); insoweit wird zur Vermeidung von Wiederholungen auf die entsprechenden Ausführungen hinsichtlich der Klägerin Bezug genommen.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 19.11.2020 - L 19 AS 212/20

    SGB II-Anspruch für Halbgeschwister eines Deutschen

    Die erteilten Aufenthaltstitel entfalten für den Beklagten wie die Gerichte der Sozialgerichtsbarkeit Tatbestandswirkung (vgl. BSG, Urteil vom 27.03.2020 - B 10 EG 5/18 R und vom 14.06.2018 - B 14 As 28/17 R).
  • LSG Baden-Württemberg, 19.06.2018 - L 9 BK 4717/15
    Dieser Leistungsausschluss steht ihrer Einbeziehung in die Bedarfsgemeinschaft indes nicht entgegen (vgl. zur sog. gemischten Bedarfsgemeinschaft zwischen erwerbsfähigen Leistungsberechtigen nach dem SGB II und einem Altersrentner, der in einer stationären Einrichtung untergebracht war BSG, Urteil vom 16.04.2013 - B 14 AS 71/12 R -, juris, Rdnr. 19 sowie zur sog. gemischten Bedarfsgemeinschaft zwischen erwerbsfähiger Leistungsberechtigter und dem nach dem AsylbLG leistungsberechtigen Ehegatten BSG, Urteil vom 06.10.2011 - B 14 AS 171/10 R -, juris und zwischen dem erwerbsfähigen leistungsberechtigten Vater und seiner nach dem AsylbLG leistungsberechtigten unter 15jährigen Tochter: BSG, Urteil vom 14.06.2018 - B 14 AS 28/17 R -, Terminbericht Nr. 24/18 vom 15.06.2018).

    Indes gelten insbesondere die Leistungsausschlüsse des § 7 Abs. 1 Satz 2 und 3 und Abs. 4 SGB II für (nicht erwerbsfähige) Angehörige erwerbsfähiger Personen gleichermaßen wie für erwerbsfähige Personen (vgl. BSG, Urteil vom 14.06.2018 - B 14 AS 28/17 R -, Terminbericht Nr. 24/18 vom 15.06.2018 und vom 21.12.2009 - B 14 AS 66/08 R -, juris Rdnr. 15 ff.; Krauß in Hauck/Noftz, SGB, 01/12, § 19 SGB II, Rdnr. 46).

  • LSG Baden-Württemberg, 22.10.2020 - L 7 BK 4174/17
    Der Leistungsausschluss in § 7 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 SGB II ist auch verfassungsgemäß (vgl. BSG, Urteil vom 15. Dezember 1010 - B 14 KG 1/09 R - juris Rdnr.14; BSG, Urteil vom 14. Juni 2018 - B 14 AS 28/17 R - juris Rdnr. 31 ff.; Kühl in jurisPK-SGB II, 5. Aufl. 2020, § 6a BKGG Rdnr. 56).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht