Rechtsprechung
   BSG, 16.05.2018 - B 6 KA 45/16 R   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,12362
BSG, 16.05.2018 - B 6 KA 45/16 R (https://dejure.org/2018,12362)
BSG, Entscheidung vom 16.05.2018 - B 6 KA 45/16 R (https://dejure.org/2018,12362)
BSG, Entscheidung vom 16. Mai 2018 - B 6 KA 45/16 R (https://dejure.org/2018,12362)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,12362) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Vertragsarztangelegenheiten

  • Bundessozialgericht

    Behandlung in Hochschulambulanz - Verbindlichkeit eines Vertrags zwischen Hochschulklinik und den Verbänden der Krankenkassen in ihrem Sitzland

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 120 Abs 2 S 1 SGB 5 vom 23.04.2002, § 120 Abs 2 S 2 SGB 5 vom 23.04.2002, § 120 Abs 2 S 2 SGB 5 vom 04.04.2017, § 121 Abs 2 SGB 5, § 121 Abs 3 S 1 SGB 5
    (Krankenversicherung - Hochschulambulanz - Vergütungsanspruch für auf Überweisung (überwiegend) von Belegärzten erbrachte Laborleistungen des Neugeborenenscreenings - Verbindlichkeit des nach § 120 Abs 2 S 2 SGB 5 geschlossenen Vertrages für alle Krankenkassen, deren ...

  • Wolters Kluwer

    Vergütung für die Durchführung von Laborleistungen im Rahmen des sog. Neugeborenen-Screenings in der gesetzlichen Krankenversicherung; Verbindlichkeit eines Vertrags nach § 120 Abs. 2 SGB V auch für Krankenkassen von Landesverbänden mit einem Sitz außerhalb des Landes

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB V § 120 Abs. 2 ; SGB V § 121
    Vergütung für die Durchführung von Laborleistungen im Rahmen des sog. Neugeborenen-Screenings in der gesetzlichen Krankenversicherung

  • datenbank.nwb.de

    Behandlung in Hochschulambulanz - Verbindlichkeit eines Vertrags zwischen Hochschulklinik und den Verbänden der Krankenkassen in ihrem Sitzland

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Bundessozialgericht (Terminbericht)

    Angelegenheiten des Vertragsarztrechts; Angelegenheiten der Vertragsärzte

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung, 29.05.2018)

    Uniambulanz hat Anspruch auf Erstattung

  • dg-kassenarztrecht.de PDF, S. 38 (Leitsatz und Kurzinformation)

    Vertragsarztrecht | Vergütung ambulanter Krankenhausleistungen: Reichweite der Vereinbarung

  • Bundessozialgericht (Terminbericht)

    Universitätsklinikum Heidelberg ./. AOK Rheinland-Pfalz

    Vertrags(zahn)arztrecht

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Neugeborenenscreening/Behandlung Hochschulambulanz/Sitzland - Urteil des BSG vom 16.05.2018 - B 6 KA 45/16)" von RiLSG Dr. Tilman Breitkreuz, original erschienen in: SGb 2019, 119 - 126.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2018, 629
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BSG, 12.12.2018 - B 6 KA 41/17 R

    Vergütung vertragsärztlicher Leistungen

    Gleichwohl haben auch die Partner von Verträgen nach § 120 Abs. 2 SGB V die Möglichkeit, Zinszahlungen zu vereinbaren; das war etwa in dem Fall geschehen, der Gegenstand des Senatsurteils vom 16.5.2018 (B 6 KA 45/16 R - SozR 4-2500 § 120 Nr. 6 RdNr 36) gewesen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht