Rechtsprechung
   BSG, 17.10.1990 - 2 RU 8/90   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1990,14025
BSG, 17.10.1990 - 2 RU 8/90 (https://dejure.org/1990,14025)
BSG, Entscheidung vom 17.10.1990 - 2 RU 8/90 (https://dejure.org/1990,14025)
BSG, Entscheidung vom 17. Januar 1990 - 2 RU 8/90 (https://dejure.org/1990,14025)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,14025) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Unternehmer nicht gewerbsmäßiger Bauarbeiten - Versicherungspflicht in gesetzlicher Unfallversicherung - Tätigkeit in der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich - Grundsätze der Freiheit der Dienstleistungen im Gemeinschaftsrecht - Eintragung als Unternehmer eines ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 23.03.2022 - L 12 SO 227/19

    SGB XII: Vergabeverfahren zur Erbringung von Eingliederungshilfe an Düsseldorfer

    Bestehen jedoch - wie hier - keine vernünftigen Auslegungszweifel, scheidet ein Vorabentscheidungsersuchen durch das nationale Gericht aus (vgl. EuGH Urteil vom 06.10.1982, 283/81, Rn. 16, 21, juris; BSG Urteil vom 17.10.1990, 2 RU 8/90, Rn. 17, juris).
  • BSG, 24.01.1991 - 2 RU 32/90

    Bemessung des Beitrages in der landwirtschaftlichen Unfallversicherung

    Der Senat ist danach nicht verpflichtet, den Rechtsstreit insoweit dem Gerichtshof d. Europäischen Gemeinschaften (EuGH) zur Vorabentscheidung vorzulegen, weil die Bestimmungen der Satzung der Beklagten und ihre Ermächtigungsgrundlagen in den §§ 803, 816 Reichsversicherungsordnung (RVO) offensichtlich nicht gegen Art. 92 EWGVtr verstoßen (EuGHE 1982, 3415, 3430; s auch BSG, Urteil vom 17. Oktober 1990 - 2 RU 8/90) und dementsprechend auch von der Kommission nicht nach Art. 93 Abs. 2 EWGVtr beanstandet worden sind.
  • LAG Berlin, 12.06.1991 - 12 Sa 19/91

    Betriebsübergang: Widerspruchsrecht des Arbeitnehmers - Vorlagepflicht an EuGH

    Dies ist entsprechend der französischen "acte-clair-Doktrin" allgemein anerkannt, vgl. EuGH NJW 1983 S. 1257 f.; v. d. Groeben , u.a., a.a.O., Art. 177 Rdn. 40 ff.; Grabitz/Wohlfahrt , a.a.O., Art. 177 Rdn. 53; Bleckmann , a.a.O., Rdn. 620 ff.; Oppermann , a.a.O., Art. 177 Rdn. 657; BGH WM 1989 S. 1941 f.; BSG vom 17.10.1990 - 2 RU 8/90.
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 19.12.2019 - L 14 U 117/18
    Durch den von der Beklagten zum Verfahren gereichten Beitragsbescheid vom 1. August 2017 für das Beitragsjahr 2016 ist zudem der noch mit Bescheid vom 22. August 2016 berechnete Beitragsvorschuss ersetzt worden, denn durch Erlass des endgültigen Beitragsbescheides (§ 168 SGB VII) tritt eine endgültige Regelung ein und der Verwaltungsakt über die einstweilige Regelung der Erhebung eines Beitragsvorschusses wird auf andere Weise erledigt (§ 39 Abs. 2 SGB X - siehe hierzu BSG, Urteil vom 17. Oktober 1990 - Az.: 2 RU 8/90 - Rn. 15 und BSG, Urteil vom 4. Dezember 2014 - Az.: B 2 U 11/13 R - Rn. 11, 12 - jeweils zitiert nach juris; Spellbrink in Kasseler Kommentar zum Sozialversicherungsrecht, Band 2, SGB VII, § 164 Rn. 6).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 19.11.2020 - L 14 U 8/20
    Durch den von der Beklagten dann jedoch mittlerweile für das Umlagejahr 2014 am 24. August 2015 erlassenen Beitragsbescheid ist der mit Bescheid vom 3. Dezember 2014 berechnete Beitragsvorschuss ersetzt worden, denn durch Erlass des endgültigen Beitragsbescheides (§ 168 SGB VII) tritt eine endgültige Regelung ein und der Verwaltungsakt über die einstweilige Regelung der Erhebung eines Beitragsvorschusses wird auf andere Weise erledigt (§ 39 Abs. 2 SGB X - siehe hierzu BSG, Urteil vom 17. Oktober 1990 - Az.: 2 RU 8/90 - Rn. 15 und BSG, Urteil vom 4. Dezember 2014 - Az.: B 2 U 11/13 R - Rn. 11, 12 - jeweils zitiert nach juris; Spellbrink in Kasseler Kommentar zum Sozialversicherungsrecht, Band 2, SGB VII, § 164 Rn. 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht