Rechtsprechung
   BSG, 19.01.2011 - B 13 R 211/10 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,35378
BSG, 19.01.2011 - B 13 R 211/10 B (https://dejure.org/2011,35378)
BSG, Entscheidung vom 19.01.2011 - B 13 R 211/10 B (https://dejure.org/2011,35378)
BSG, Entscheidung vom 19. Januar 2011 - B 13 R 211/10 B (https://dejure.org/2011,35378)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,35378) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 160 Abs 2 Nr 3 SGG, § 160a Abs 2 S 3 SGG, § 159 Abs 1 SGG
    Nichtzulassungsbeschwerde - Verfahrensmangel - erstinstanzliches Verfahren - Fortwirken in die Berufungsinstanz - Zurückverweisung an das Sozialgericht - Ermessen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • datenbank.nwb.de

    Nichtzulassungsbeschwerde - Verfahrensmangel - erstinstanzliches Verfahren - Fortwirken in die Berufungsinstanz - Zurückverweisung an das Sozialgericht - Ermessen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (34)

  • BSG, 30.10.2019 - B 6 KA 40/18 B

    Arbeitet Vertragsarzt wie ein Arbeitnehmer, riskiert er Zulassung und

    Ausnahmsweise kann aber auch ein Fehler im erstinstanzlichen Verfahren vor dem SG von Bedeutung sein, sofern dieser im nächsten Rechtszug fortwirkt und deshalb ebenfalls als Mangel des Berufungsverfahrens anzusehen ist (vgl BSG Beschluss vom 25.4.2001 - B 9 V 70/00 B - SozR 3-1500 § 73 Nr. 10 S 31; BSG Beschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - juris RdNr 15 mwN).
  • BSG, 01.08.2017 - B 13 R 323/16 B

    Sozialgerichtliches Verfahren - Nichtzulassungsbeschwerde - Verfahrensfehler -

    Es fehlt insoweit bereits an dem Vortrag, dass er in der Berufungsinstanz die Zurückverweisung der Sache an das SG beantragt habe (vgl zu diesem Erfordernis Senatsbeschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 19 unter Hinweis auf BSG Beschluss vom 21.12.1987 - 7 BAr 61/84 - Juris RdNr 4; BSG Beschluss vom 9.9.1998 - B 6 KA 34/98 B - Juris RdNr 6; BSG Beschluss vom 14.2.2006 - B 9a SB 22/05 B - Juris RdNr 6 mwN) .

    Ein solcher Verstoß liegt jedoch nur vor, wenn das Gericht seiner Pflicht, das Vorbringen der Beteiligten zur Kenntnis zu nehmen und in seine Erwägungen einzubeziehen, nicht nachgekommen ist (vgl BVerfG Beschluss vom 15.1.1969 - 2 BvR 326/67 - BVerfGE 25, 137, 140; s unter Bezug hierauf auch Senatsbeschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 21) oder sein Urteil auf Tatsachen und Beweisergebnisse stützt, zu denen sich die Beteiligten nicht haben äußern können (vgl zB Senatsurteil vom 23.5.1996 - 13 RJ 75/95 - SozR 3-1500 § 62 Nr. 12 S 19; Senatsbeschlüsse vom 20.8.2008 - B 13 R 217/08 B - Juris RdNr 5 und vom 4.8.2004 - B 13 RJ 167/03 B - Juris RdNr 8) .

    Zur Begründung eines entsprechenden Revisionszulassungsgrundes ist jedoch nicht nur der Verstoß gegen diesen Grundsatz selbst zu bezeichnen, sondern auch darzutun, welches Vorbringen ggf verhindert worden ist und inwiefern die angefochtene Entscheidung darauf beruhen kann (BSG Beschluss vom 18.2.1980 - 10 BV 109/79 - SozR 1500 § 160a Nr. 36; s auch Senatsbeschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 22) .

  • BSG, 28.05.2013 - B 5 R 38/13 B

    Nichtzulassungsbeschwerde - Verfahrensmangel - Sachverhaltsaufklärung -

    Wenn die Klägerin weiter rügt, das SG habe es versäumt, ihre ehemaligen Kolleginnen und ihre Arbeitgeberin U. als Zeuginnen zu vernehmen, trägt sie nichts dazu vor, warum dieser angebliche Verfahrensmangel im Berufungsverfahren fortgewirkt haben und deshalb ausnahmsweise als Fehler des LSG anzusehen sein könnte (vgl dazu Senatsbeschluss vom 27.1.2011 - B 5 R 214/10 B - BeckRS 2011, 69300 RdNr 9 sowie BSG Beschlüsse vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 15, vom 25.4.2001 - B 9 V 70/00 B - SozR 3-1500 § 73 Nr. 10 S 31 und vom 11.4.1995 - 12 BK 97/94 - Juris RdNr 5) .
  • BSG, 23.08.2017 - B 13 R 165/17 B

    Sozialgerichtliches Verfahren - Nichtzulassungsbeschwerde - Verfahrensfehler -

    Es fehlt bereits an dem Vortrag, dass der anwaltlich vertretene Kläger in der Berufungsinstanz die Zurückverweisung der Sache an das SG beantragt habe (vgl zu diesem Erfordernis Senatsbeschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 18 mwN) .

    Dabei ist es nicht ermessensfehlerhaft, eine Zurückverweisung als Ausnahme anzusehen und bei Entscheidungsreife hiervon Abstand zu nehmen (Senatsbeschlüsse vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 19 und vom 16.12.2003 - B 13 RJ 194/03 B - Juris RdNr 9) .

  • BSG, 26.06.2013 - B 5 RS 22/13 B
    8 2. Soweit die Klägerin darüber hinaus rügt, das SG habe es verfahrensfehlerhaft unterlassen, über ihren Antrag auf mündliche Verhandlung durch Beschluss oder Urteil zu entscheiden, zeigt sie nicht auf, dass dieser vermeintliche Verfahrensmangel im Berufungsverfahren fortgewirkt habe und damit zugleich als Fehler des LSG anzusehen sei (vgl dazu Senatsbeschlüsse vom 22.2.2012 - B 5 R 24/11 BH - BeckRS 2012, 67445 RdNr 13, vom 27.1.2011 - B 5 R 214/10 B - BeckRS 2011, 69300 RdNr 9 und vom 28.3.2011 - B 5 R 436/10 B - BeckRS 2011, 72966 RdNr 8 sowie BSG Beschlüsse vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 15 und vom 11.4.1995 - 12 BK 97/94 - Juris RdNr 5; BSG SozR 3-1500 § 73 Nr. 10 S 31; BVerwG Beschluss vom 16.11.1982 - 9 B 3232/82 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 216; Leitherer, aaO, § 160 RdNr 16a mwN).

    9 3. Wenn die Klägerin außerdem eine Verletzung des § 159 Abs. 1 Nr. 2 SGG geltend macht, weil das LSG den Gerichtsbescheid nicht aufgehoben und die Sache an das SG zurückverwiesen habe, legt sie schon nicht schlüssig dar, dies beim LSG ausdrücklich beantragt zu haben (zu diesem Erfordernis vgl Senatsbeschluss vom 17.11.2010 - B 5 R 258/10 B - BeckRS 2010, 75743 RdNr 7; BSG Beschlüsse vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - BeckRS 2011, 68141 RdNr 18, vom 14.2.2006 - B 9a SB 22/05 B - Juris RdNr 6, vom 21.12.1987 - 7 Bar 61/84 - Juris RdNr 4 und vom 9.9.1998 - B 6 KA 34/98 B - Juris RdNr 6).

  • BSG, 13.11.2017 - B 13 R 152/17 B

    Sozialgerichtliches Verfahren - Nichtzulassungsbeschwerde - Verfahrensfehler -

    Ein Verfahrensmangel des SG kann die Zulassung der Revision nur ausnahmsweise rechtfertigen, wenn dieser fortwirkt und insofern ebenfalls als Mangel des LSG anzusehen ist (vgl BSG Senatsbeschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 15; Beschluss vom 11.4.1995 - 12 BK 97/94 - Juris RdNr 5; Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt, SGG, 12. Aufl 2017, § 160 RdNr 16a) .
  • BSG, 29.02.2012 - B 13 R 227/11 B
    Von vornherein unbeachtlich sind insoweit Hinweise auf Verzögerungen im Verfahren der ersten Instanz, da sich ein die Revisionszulassung eröffnender Verfahrensmangel auf das Verfahren des Berufungsgerichts beziehen muss (Senatsbeschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 13).

    Zudem hat sie nicht hinreichend dargelegt, dass das angefochtene Urteil des LSG auf der behaupteten überlangen Verfahrensdauer beruhen kann (vgl BSG SozR 4-1500 § 160a Nr. 18 RdNr 13; Senatsbeschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 13 mwN).

  • BSG, 22.03.2017 - B 13 R 33/17 B

    Erwerbsminderungsrente; Verfahrensrüge; Gehörsverletzung; Verbot von

    Ein Urteil darf nicht auf tatsächliche oder rechtliche Grundlagen gestützt werden, die bisher nicht erörtert worden sind, wenn der Rechtsstreit dadurch eine unerwartete Wendung nimmt (vgl Senatsbeschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 21 mwN).

    Darüber hinaus ist für den Erfolg einer entsprechenden Rüge Voraussetzung, dass der Beschwerdeführer darlegt, seinerseits alles Erforderliche getan zu haben, um sich rechtliches Gehör zu verschaffen (stRspr, zB Senatsbeschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 22 mwN).

  • BSG, 18.07.2012 - B 12 R 37/11 B
    Denn die Zulassung der Revision kann nur auf Mängel des Verfahrens vor dem LSG, nicht jedoch auf solche des Verfahrens vor dem SG gestützt werden, es sei denn, dass der Verfahrensmangel fortwirkt und zugleich einen Mangel des Verfahrens vor dem LSG bildet (vgl BSG Beschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B mwN; BVerwG Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 216).

    Eine Verletzung dieses Rechts kann jedoch mit einer Nichtzulassungsbeschwerde nur geltend gemacht werden, wenn der Verfahrensmangel die Entscheidung des LSG beeinflusst hat, diese also auf dem Mangel beruhen könnte (stRspr, vgl zB BSG Beschluss vom 6.2.2008 - B 6 KA 61/07 B - und vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B).

  • BSG, 07.02.2017 - B 5 R 308/16 B

    Rente wegen Erwerbsminderung; Gedrängte Darstellung des Sach- und Streitstands im

    Ein Verfahrensmangel, der dem SG unterlaufen ist, kann daher nur dann die Zulassung der Revision rechtfertigen, wenn dieser fortwirkt und insofern ebenfalls als Mangel des LSG anzusehen ist (vgl nur BSG Beschluss vom 19.1.2011 - B 13 R 211/10 B - Juris RdNr 15 mwN).
  • BSG, 03.07.2017 - B 13 R 34/16 BH

    SGB-II -Leistungen; Anrechnung einer Erwerbsunfähigkeitsrente des Ehepartners;

  • BSG, 01.12.2016 - B 14 AS 183/16 B

    Sozialgerichtliches Verfahren - Verfahrensfehler - Bezeichnung des

  • BSG, 13.11.2017 - B 13 R 26/17 BH

    Parallelentscheidung zu BSG B 13 R 17/17 BH v. 13.11.2017

  • BSG, 08.09.2015 - B 3 P 6/15 B

    Leistungen der Pflegestufe III; Zurückweisung einer Berufung ohne mündliche

  • BSG, 19.01.2011 - B 13 R 9/10 S
  • BSG, 30.10.2013 - B 5 R 288/13 B
  • LSG Bayern, 08.02.2012 - L 2 U 80/10

    I. Maßstab für die Beurteilung, ob eine Gesundheitsstörung Unfalfolge ist, ist

  • BSG, 23.02.2017 - B 5 R 381/16 B

    Regelaltersrente; Grundsatzrüge; Höchstrichterlich geklärte Rechtsfrage

  • BSG, 29.05.2019 - B 8 SO 24/19 B

    Ansprüche auf Leistungen nach dem SGB XII eines Sonderrechtsnachfolgers

  • BSG, 27.07.2017 - B 8 SO 18/17 B

    SGB-XII -Leistungen; Nichtzulassungsbeschwerde; Verfahrensrüge; Verletzung der

  • BSG, 18.01.2016 - B 5 R 386/15 B
  • BSG, 11.11.2015 - B 4 AS 127/15 BH
  • BSG, 02.04.2014 - B 3 P 23/13 B
  • BSG, 21.11.2018 - B 13 R 280/17 B

    Gewährung einer Rente wegen Erwerbsminderung auf Dauer

  • BSG, 06.02.2017 - B 4 AS 47/16 BH

    SGB-II -Leistungen; Kosten der Unterkunft und Heizung; Übernahme weiterer

  • BSG, 22.09.2011 - B 1 KR 145/10 B
  • BSG, 23.04.2018 - B 14 AS 365/17 B

    Nichtzulassungsbeschwerde

  • BSG, 04.09.2017 - B 13 R 134/17 B

    Rente wegen Erwerbsminderung; Verfahrensrüge; Verletzung der tatrichterlichen

  • BSG, 19.10.2012 - B 13 R 325/12 B
  • BSG, 18.11.2011 - B 11 AL 87/11 B
  • BSG, 27.08.2012 - B 12 KR 125/11 B
  • BSG, 02.06.2014 - B 13 R 71/14 B
  • BSG, 09.11.2012 - B 13 R 387/12 B
  • BSG, 02.05.2011 - B 12 KR 87/10 B
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht