Rechtsprechung
   BSG, 20.05.1976 - 8 RU 76/75   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1976,6014
BSG, 20.05.1976 - 8 RU 76/75 (https://dejure.org/1976,6014)
BSG, Entscheidung vom 20.05.1976 - 8 RU 76/75 (https://dejure.org/1976,6014)
BSG, Entscheidung vom 20. Mai 1976 - 8 RU 76/75 (https://dejure.org/1976,6014)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1976,6014) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Unfallversicherungsschutz - Betriebsratsmitglied - Tarifkommission - Vorbesprechung der Verhandlungskommission - Hauptamtlicher Gewerkschaftsfunktionär - Zuständiger Unfallversicherungsträger

Papierfundstellen

  • BSGE 42, 36
  • BB 1976, 980
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • BSG, 15.05.2012 - B 2 U 8/11 R

    Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz - Fiktion einer

    die Tätigkeit als Betriebsratsmitglied bei der Ausübung der im Betriebsverfassungsgesetz vorgesehenen Aufgaben (vgl etwa BSG vom 20.5.1976 - 8 RU 76/75 - BSGE 42, 36, 37 = SozR 2200 § 539 Nr. 19 RdNr 18 und BSG vom 20.2.2001 - B 2 U 7/00 R - SozR 3-2200 § 539 Nr. 54; vgl ferner Keller in Hauck/Noftz, SGB VII, K § 8 RdNr 65, Stand Mai 2011; Ricke in Kasseler Kommentar, § 8 SGB VII RdNr 59, Stand Dezember 2011; Schmitt, 3. Aufl 2008, § 8 SGB VII RdNr 38; Schwerdtfeger in Lauterbach, § 8 SGB VII RdNr 180, Stand August 2009; Wagner in jurisPK-SGB VII, § 8 RdNr 102, Stand Mai 2010) ,.
  • BSG, 18.03.2008 - B 2 U 2/07 R

    Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz - freiwillige

    Nach der ständigen Rechtsprechung des BSG können Beschäftigte und Unternehmer gleichermaßen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung stehen, wenn sie in der eigenen Berufsorganisation mitarbeiten oder nur an einzelnen Veranstaltungen teilnehmen, sofern dies dem Unternehmen dient, in dem der Mitarbeiter bzw Teilnehmer als Versicherter tätig ist (s etwa BSG SozR 2200 § 539 Nr. 129; BSGE 42, 36, 37 = SozR 2200 § 539 Nr. 19; BSGE 30, 282, 283 = SozR Nr. 19 zu § 548 RVO; BSGE 30, 284, 286 = SozR Nr. 16 zu § 548 RVO; Krasney in Brackmann, Handbuch der Sozialversicherung, Bd III, Gesetzliche Unfallversicherung - SGB VII -, Stand September 2006, § 8 RdNr 117 mwN).
  • BSG, 20.02.2001 - B 2 U 7/00 R

    Unfallversicherungsschutz bei einer Betriebsratsfeier

    Die fehlende gesetzliche Regelung, die Betriebsbezogenheit der Aufgabenstellung des Betriebsrates sowie der Umstand, daß dessen Mitglieder und Ersatzmitglieder - abgesehen von bestimmten Heimarbeitern - stets Arbeitnehmer des Betriebs sein müssen, dessen Betriebsrat sie angehören (§ 8 Abs. 1 Satz 1 BetrVG), haben in Rechtsprechung und Literatur zu der einhelligen Auffassung geführt, daß Tätigkeiten, die ein Mitglied des Betriebsrates im Rahmen seiner gesetzlichen Aufgabenstellung ausübt, den versicherten Tätigkeiten nach § 539 Abs. 1 Nr. 1 RVO zuzurechnen sind (vgl BSGE 42, 36, 37 = SozR 2200 § 539 Nr. 19 sowie ua Brackmann/Krasney, SGB VII, § 8 RdNr 114 mwN).
  • BSG, 08.10.1981 - 2 RU 50/80

    Unfallversicherungsschutz - Gewerkschaftsmitglied - Tätigkeit als Streikhelfer

    Wäre das der Fall gewesen, hätte der Kläger die Hilfe als Vereinsmitglied und nicht wie ein Versicherter geleistet, so daß Versicherungsschutz nach § 539 Abs. 2 RVO ausgeschieden wäre (vgl. die zuvor zitierten Entscheidungen des BSG sowie BSGE 42, 36, 40; BSG SozR Nrn 24 und 27 zu § 539 RVO; BSG BG 1972, 234, 235; BSG ZfS 1976, 121, 122; LSG Rheinland-Pfalz Breithaupt 1964, 101 ff sowie Breithaupt 1972, 464, 466; LSG Baden-Württemberg Breithaupt 1972, 384, 385; Bayer LSG Breithaupt 1978, 733, 734; Hess LSG Breithaupt 1979, 686, 688; Brackmann, Handbuch der Sozialversicherung, 9. Aufl., S 476 e ff mwN; Riedmaier VersR 1979, 981 ff).

    An dieser Ähnlichkeit fehlt es bei Tätigkeiten, die nur von ehrenamtlich Tätigen verrichtet werden dürfen (BSGE 17, 73, 74; 42, 36, 40).

  • LSG Baden-Württemberg, 22.02.2001 - L 7 U 2133/99

    UV-Zuständigkeit einer Bau-BG - Bauarbeiten

    Voraussetzung ist weiter ein innerer ursächlicher Zusammenhang der Tätigkeit mit dem unterstützten Unternehmen (vgl. Brackmann, Handbuch der Sozialversicherung II, S. 475 m/n; Lauterbach, Unfallversicherung, § 539 Anm. 101 Nr. 1a; BSGE 25, 102, 103; 42, 36, 38/39; BSG in SozR 2200 § 539 RVO Nrn. 57 und 66).
  • SG Mainz, 28.10.2005 - S 6 U 38/05

    Gesetzliche Unfallversicherung - Unfallversicherungsschutz - arbeitnehmerähnliche

    Dies setzt voraus, dass es sich um eine ernstliche, dem Unternehmen eines anderen dienende Tätigkeit handelt, die dem erklärten oder mutmaßlichen Willen des Unternehmers entspricht und ihrer Art, ihres Umfangs und ihrer Zeitdauer nach Ähnlichkeit mit einer Tätigkeit aufgrund eines Beschäftigungsverhältnisses hat (vgl. BSGE 42, 36, 38).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 17.06.2015 - L 17 U 663/12
    Hierzu werden in Rechtsprechung und Literatur u.a. gezählt: - die Teilnahme an Betriebsversammlungen (vgl. BSG, Urteil vom 15.05.2012, a.a.O., Rn. 60, Keller in Hauck/Noftz, a.a.O., K § 8 Rn. 65, Stand Mai 2011; Ricke in Kasseler Kommentar, § 8 SGB VII Rn. 59, Stand Dezember 2011; Schmitt, 3. Aufl. 2008, § 8 SGB VII Rn. 40; Schwerdtfeger in Lauterbach, § 8 SGB VII Rn. 179, Stand August 2009; Wagner in juris PK-SGB VII, § 8 Rn. 103, Stand Mai 2010), - die Tätigkeit als Betriebsratsmitglied bei der Ausübung der im Betriebsverfassungsgesetz vorgesehenen Aufgaben (vgl. etwa Urteile des BSG vom 20.05.1976, 8 RU 76/75, und vom 20.02.2001, B 2 U 7/00 R; ferner Keller in Hauck/Noftz, a.a.O., K § 8 Rn.65; Ricke in Kasseler Kommentar, a.a.O., § 8 Rn. 59; Schmitt, a.a.O., § 8 Rn. 38; Schwerdtfeger in Lauterbach, a.a.O., § 8 Rn. 180; Wagner in juris PK-SGB VII, a.a.O., § 8 Rn. 102) und - die Tätigkeiten zur Vorbereitung und Durchführung der zur Bildung der Räte erforderlichen Wahlen (Keller in Hauck/Noftz, a.a.O., K § 8 Rn. 65; Ricke in Kasseler Kommentar, a.a.O. § 8 SGB Rn. 59; Schmitt, a.a.O., § 8 Rn. 40; Schwerdtfeger in Lauterbach, a.a.o, Rn. 180,; Wagner in jurisPK-SGB VII, a.a.O., § 8 Rn. 103; vgl. hierzu insgesamt zuletzt auch Krasney, SGb 2012, 130).
  • BSG, 20.02.2001 - B 2 U 7/00
    Die fehlende gesetzliche Regelung, die Betriebsbezogenheit der Aufgabenstellung des Betriebsrates sowie der Umstand, daß dessen Mitglieder und Ersatzmitglieder - abgesehen von bestimmten Heimarbeitern - stets Arbeitnehmer des Betriebs sein müssen, dessen Betriebsrat sie angehören (§ 8 Abs. 1 Satz 1 BetrVG), haben in Rechtsprechung und Literatur zu der einhelligen Auffassung geführt, daß Tätigkeiten, die ein Mitglied des Betriebsrates im Rahmen seiner gesetzlichen Aufgabenstellung ausübt, den versicherten Tätigkeiten nach § 539 Abs. 1 Nr. 1 RVO zuzurechnen sind (vgl BSGE 42, 36, 37 = SozR 2200 § 539 Nr. 19 sowie ua Brackmann/Krasney, SGB VII, § 8 RdNr 114 mwN).
  • BSG, 22.09.1988 - 2 RU 82/87

    Landwirt - Winzer - Berufsverband - Kerwe-Umzug - Landwirtschaftliche

    Sowohl die Mitarbeit bei einer Berufsorganisation als auch der Besuch einer ihrer Veranstaltungen kann im inneren Zusammenhang zu der versicherten Tätigkeit stehen, wenn sie dem Unternehmen dienen, in dem der Teilnehmer als Versicherter tätig ist (vgl BSGE 30, 282, 283; 30, 284, 286; BSG SozR Nr. 23 zu § 548 RVO; BSGE 42, 36, 37; Brackmann, Handbuch der Sozialversicherung, 11. Aufl, Band II, S 482g und 482h mwN).
  • LSG Hessen, 25.10.1978 - L 3 U 180/74

    Beeinträchtigung; freie Willensbestimmung; freie Willensbildung; Kausalität;

    Ein Betriebsratsmitglied ist nämlich in der gesetzlichen Unfallversicherung bei Tätigkeiten versichert, die der Regelung innerbetrieblicher Belange dienen oder die zumindest einen unmittelbaren Bezug zum Betrieb oder dem Aufgabenbereich des Betriebsrates haben, wie das BSG in seinem Urteil vom 20. Mai 1976 (8 RU 76/75 in E 42, 36) zutreffend ausgeführt hat.
  • SG Lüneburg, 10.12.2010 - S 2 U 99/10

    Gesetzliche Unfallversicherung: Anerkennung eines Arbeitsunfalls; Unfall eines

  • SG Lüneburg, 09.12.2010 - S 2 U 99/10
  • LSG Hessen, 13.02.1985 - L 3 U 174/82

    Unfallversicherungsschutz - Kirschenpflücken

  • BSG, 16.05.1984 - 9b RU 8/82

    Anspruch auf Gewährung von Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung -

  • SG Lüneburg, 07.07.2009 - S 2 U 200/04

    Unfallversicherungsschutz für die Folgen eines Jagdunfalls

  • SG Lüneburg, 07.07.2009 - S 2 U 152/04

    Unfallversicherungsschutz bei einer Person, die wie ein Beschäftigter tätig wird.

  • SG Lüneburg, 28.10.2008 - S 2 U 148/04

    Gesetzliche Unfallversicherung: Anerkennung eines Arbeitsunfalls; Einbeziehung

  • SG Lüneburg, 25.05.2004 - S 2 U 157/01

    Unfallversicherungsschutz - Schweißhundeführer - arbeitnehmerähnliche Tätigkeit -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht