Rechtsprechung
   BSG, 20.12.1961 - 2 RU 146/56   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1961,9818
BSG, 20.12.1961 - 2 RU 146/56 (https://dejure.org/1961,9818)
BSG, Entscheidung vom 20.12.1961 - 2 RU 146/56 (https://dejure.org/1961,9818)
BSG, Entscheidung vom 20. Dezember 1961 - 2 RU 146/56 (https://dejure.org/1961,9818)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1961,9818) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 27.07.1972 - V R 33/72

    Aufsichtsratstätigkeit bei Genossenschaften als ehrenamtliche Tätigkeit

    Schließlich bezeichnet auch das Bundessozialgericht (BSG) den unentgeltlich tätigen Vorsitzenden des Vorstandes einer Raiffeisenkasse als ehrenamtlich (BSG-Urteil 2 RU 146/56 vom 20. Dezember 1961, Entscheidungen des Bundessozialgerichts Bd. 16 S. 73 -- BSGE 16, 73 --).
  • LSG Thüringen, 18.12.2012 - L 6 KR 1130/09
    Aus der weisungsfreien Gestaltung einer fremdbestimmten Arbeit kann nach der Rechtsprechung des BSG für sich allein eine selbstständige, versicherungsfreie Tätigkeit ohnehin nicht hergeleitet werden, wenn infolge Eingliederung des Dienstleistenden in den Betrieb eines Unternehmens eine funktionsgerechte, dienende Teilhabe am Arbeitsprozess zu bejahen ist (vgl. BSG, Urteile vom 29. August 2012, a.a.O., und vom 20. Dezember 1961 - Az.: 2 RU 146/56, nach juris).
  • SG Altenburg, 29.08.2000 - S 7 AL 1023/99

    Anspruch des kaufmännischen Geschäftsführers einer Genossenschaft auf

    Sie allein schließt eine Abhängigkeit gegenüber der Genossenschaft nicht aus (vgl. BSGE 13, 196, 200; BSG, Urteil vom 29.10.1986 - 7 RAr 43/85 - BSG, Urteil vom 20.12.1961 - 2 RU 146/56 -).
  • LSG Hessen, 25.02.1970 - L 3 U 194/68

    Ablehnung; Bestätigung; Erleidung; frühere Auffassung; gerichtliche

    In der Entscheidung vom 20. Dezember 1961 (2 RU 146/56), dem der Unfall eines Vorstandsmitgliedes einer Raiffeisenkasse zugrunde lag, heißt es bereits, es sei entscheidend, daß der Verunglückte eine Tätigkeit für die Genossenschaft als juristische Person ausgeübt habe, die ihrer Art nach aufgrund eines Arbeits- oder Dienstverhältnisses im Sinne des § 537 Nr. 1 RVO a.F. habe ausgeübt werden können.
  • LSG Hessen, 09.09.1970 - L 3 KR 797/67

    Beschäftigungsverhältnis; Entgeltzahlung; Geschäftsführer; juristische

    Trotz dieser Unabhängigkeit im Handeln nähern sich aber auch nach dieser Auffassung derartige Dienstverhältnisse bei längerer Dauer einem echten (abhängigen) Arbeitsverhältnis besonders dann, wenn das Organmitglied fest in das Unternehmen eingegliedert ist und ihm seine ganze Arbeitskraft zur Verfügung stellt (so Urteil des BSG vom 20. Dezember 1961, 2 RU 146/56).
  • BSG, 30.01.1963 - 2 RU 178/59
    Wie der erkennende Senat im Urteil vom 20° Dezember 1961 - 2 RU 146/56 - (BSG 16, 73) näher dargelegt hat, steht zudem für die gesetzliche Unfallversicherüng die Frage im Vordergrund, ob derjenige, der auf Grund einer vertraglichen Verpflichtung für ein Unternehmen Arbeit leistet, selbst Unternehmer oder Mitunternehmer dieser Arbeit isto Das hat das LSG im vorliegenden Fall ohne ..8;.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht