Rechtsprechung
   BSG, 21.12.2004 - B 1 KR 11/03 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,18538
BSG, 21.12.2004 - B 1 KR 11/03 B (https://dejure.org/2004,18538)
BSG, Entscheidung vom 21.12.2004 - B 1 KR 11/03 B (https://dejure.org/2004,18538)
BSG, Entscheidung vom 21. Dezember 2004 - B 1 KR 11/03 B (https://dejure.org/2004,18538)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,18538) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BSG, 07.10.2005 - B 1 KR 107/04 B

    Keine Revisionszulassung wegen grundsätzlicher Bedeutung bei Fragen tatsächlicher

    Hinzu kommt im vorliegenden Fall, dass nach der jüngeren ständigen Rechtsprechung des Senats die Frage nach den Therapiemöglichkeiten für ein einzelnes Leiden und dem darauf bezogenen krankenversicherungsrechtlichen Behandlungsanspruch des Versicherten angesichts der Vielzahl der in der Medizin diskutierten Krankheitsbilder ohnehin nicht in den Rang einer Rechtsfrage von "grundsätzlicher" Bedeutung gehoben werden kann (vgl zB Senat, Beschlüsse vom 20. Juli 2004, B 1 KR 1/03 B, vom 21. Dezember 2004, B 1 KR 11/03 B, vom 19. Oktober 2004, B 1 KR 92/03 B und öfter).
  • BSG, 17.10.2005 - B 1 KR 37/05 B

    Grundsätzliche Bedeutung der Rechtssache im sozialgerichtlichen Verfahren

    Unbeschadet dessen kann nach der Rechtsprechung des Senats die Frage nach den Therapiemöglichkeiten für ein einzelnes Leiden und dem darauf bezogenen krankenversicherungsrechtlichen Behandlungsanspruch des Versicherten angesichts der Vielzahl der in der Medizin diskutierten Krankheitsbilder ohnehin nicht in den Rang einer Rechtsfrage von "grundsätzlicher" Bedeutung gehoben werden (vgl zB Senat, Beschlüsse vom 20. Juni 2004 - B 1 KR 1/03 B, vom 21. Dezember 2004 - B 1 KR 11/03 B, vom 19. Oktober 2004 - B 1 KR 92/03 B und öfter).
  • BSG, 18.07.2005 - B 1 KR 110/04 B
    Zum anderen kann angesichts der Vielzahl der in der Medizin diskutierten Krankheitsbilder die Frage nach den Behandlungsmöglichkeiten und dem Behandlungsanspruch für ein einzelnes Leiden nicht in den Rang einer Rechtsfrage von grundsätzlicher Bedeutung gehoben werden (vgl zB Beschlüsse des Senats vom 20. Juni 2004 - B 1 KR 1/03 B, vom 19. Oktober 2004 - B 1 KR 92/03 B und vom 21. Dezember 2004 - B 1 KR 11/03 B).
  • BSG, 04.07.2005 - B 1 KR 101/04 B

    Nicht zugelassene Arzneimittel in der Krankenversicherung, Kostenübernahme

    Wie der Senat wiederholt entschieden hat, kann die Frage nach einer von den Krankenkassen zu übernehmenden Therapieform für ein einzelnes Leiden und dem entsprechenden Behandlungsanspruch der Versicherten angesichts der Vielzahl der in der Medizin diskutierten Krankheitsbilder und ihrer Behandlungsmöglichkeiten nämlich regelmäßig nicht in den Rang einer Rechtsfrage von grundsätzlicher Bedeutung gehoben werden (vgl zB Beschlüsse des Senats vom 20. Juli 2004 - B 1 KR 1/03 B, vom 19. Oktober 2004 - B 1 KR 92/03 B und vom 21. Dezember 2004 - B 1 KR 11/03 B ).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 02.12.2013 - L 9 KR 263/13

    Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde im sozialgerichtlichen Verfahren;

    Darüber hinaus hat die Frage nach den Therapiemöglichkeiten für ein einzelnes Leiden und dem darauf bezogenen krankenversicherungsrechtlichen Behandlungsanspruch des Versicherten angesichts der Vielzahl der in der Medizin diskutierten Krankheitsbilder auch nicht den Rang einer Rechtsfrage von "grundsätzlicher" Bedeutung (vgl. z.B. BSG, Beschlüsse vom 20. Juli 2004, B 1 KR 1/03 B, vom 21. Dezember 2004, B 1 KR 11/03 B, vom 19. Oktober 2004, B 1 KR 92/03 B, jeweils zitiert nach juris) und zwar auch dann nicht, wenn sie viele Versicherte betrifft, wie der Kläger behauptet.
  • BSG, 17.01.2006 - B 1 KR 83/05 B
    Nach der Rechtsprechung des Senats kann die Frage nach den Therapiemöglichkeiten für ein einzelnes Leiden und dem darauf bezogenen krankenversicherungsrechtlichen Behandlungsanspruch des Versicherten angesichts der Vielzahl der in der Medizin diskutierten Krankheitsbilder indessen regelmäßig nicht in den Rang einer Rechtsfrage von "grundsätzlicher" Bedeutung gehoben werden (vgl zB Senat, Beschlüsse vom 20. Juni 2004, B 1 KR 1/03 B; vom 21. Dezember 2004, B 1 KR 11/03 B; vom 7. Oktober 2005 - B 1 KR 107/04 B ).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 01.11.2007 - L 9 KR 147/04

    Nichtzulassungsbeschwerde; Rechtskraft; grundsätzliche Bedeutung einer

    Schließlich hat die Frage nach den Therapiemöglichkeiten für ein einzelnes Leiden und dem darauf bezogenen krankenversicherungsrechtlichen Behandlungsanspruch des Versicherten angesichts der Vielzahl der in der Medizin diskutierten Krankheitsbilder auch nicht den Rang einer Rechtsfrage von "grundsätzlicher" Bedeutung (vgl. z. B. BSG, Beschlüsse vom 20. Juli 2004, B 1 KR 1/03 B, vom 21. Dezember 2004, B 1 KR 11/03 B, vom 19. Oktober 2004, B 1 KR 92/03 B).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht