Rechtsprechung
   BSG, 22.04.2015 - B 3 P 8/13 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,7871
BSG, 22.04.2015 - B 3 P 8/13 R (https://dejure.org/2015,7871)
BSG, Entscheidung vom 22.04.2015 - B 3 P 8/13 R (https://dejure.org/2015,7871)
BSG, Entscheidung vom 22. April 2015 - B 3 P 8/13 R (https://dejure.org/2015,7871)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,7871) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Private Pflegeversicherung - privates Krankenversicherungsunternehmen - Verbindlichkeit von Gutachten - Amtsermittlung - Beweislastentscheidung - Objektivität von Gutachtern

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 23 Abs 1 SGB 11, § 23 Abs 2 SGB 11, § 23 Abs 6 Nr 1 SGB 11, § 18 SGB 11, § 64 Abs 1 S 1 VVG vom 30.05.1908
    Private Pflegeversicherung - keine Verbindlichkeit der von privaten Krankenversicherungsunternehmen eingeholten Gutachten zur Ermittlung des Pflegebedarfs für Sozialgerichte - Objektivität von Gutachtern - Beweislastentscheidung - rechtliches Gehör

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Ermittlung des Pflegebedarfs in der privaten Pflegeversicherung; Verbindlichkeit der von einem privaten Unternehmen in Auftrag gegebenen Gutachten von Sachverständigen für die Sozialgerichte

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ermittlung des Pflegebedarfs in der privaten Pflegeversicherung; Keine Verbindlichkeit der von einem privaten Unternehmen in Auftrag gegebenen Gutachten von Sachverständigen für die Sozialgerichte

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • Bundessozialgericht (Pressemitteilung)

    Gleichbehandlung und Gleichwertigkeit von Gutachten zur Pflegebedürftigkeit in der sozialen und privaten Pflegeversicherung

  • Bundessozialgericht (Terminbericht)

    Gesetzliche Krankenversicherung; soziale Pflegeversicherung; Künstlersozialversicherung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Pflegebedürftigkeit und Pflegestufe - in der sozialen und in der privaten Pflegeversicherung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Gleichbehandlung und Gleichwertigkeit von Gutachten zur Pflegebedürftigkeit in der sozialen und privaten Pflegeversicherung

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    MEDICPROOF-Gutachten sind keine Schiedsgutachten gemäß § 84 VVG

  • bayrvr.de (Pressemitteilung)

    Gleichbehandlung und Gleichwertigkeit von Gutachten zur Pflegebedürftigkeit in der sozialen und privaten Pflegeversicherung (Änderung der Rechtsprechung)

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung, 28.04.2015)

    PKV-Versicherte: Pflege-Gutachten ebenfalls gerichtlich überprüfbar

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Private Pflegeversicherung: Pflegestufe

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BSGE 118, 239
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (32)

  • BSG, 25.11.2015 - B 3 P 3/14 R

    Private Pflegeversicherung - Maßnahme zur Verbesserung des individuellen

    § 84 Abs. 1 Satz 1 VVG ist also auf private Pflegeversicherungsverträge nicht anwendbar (BSG Urteil vom 22.4.2015 - B 3 P 8/13 R - zur Veröffentlichung in BSGE und SozR vorgesehen, unter Aufgabe von BSGE 88, 262 = SozR 3-3300 § 23 Nr. 5 und BSGE 88, 268 = SozR 3-3300 § 23 Nr. 6) .
  • BSG, 23.03.2021 - B 3 P 1/21 BH
    Mit der vielfachen höchstrichterlichen Rechtsprechung hierzu ist die aufgeworfene Rechtsfrage hinlänglich zu beantworten, und es verbleibt kein Raum für einen weiteren grundsätzlichen Klärungsbedarf (vgl BSG Urteil vom 28.5.2003 - B 3 P 6/02 R - SozR 4-3300 § 15 Nr. 1; BSG Urteil vom 22.4.2015 - B 3 P 8/13 R - BSGE 118, 239 = SozR 4-3300 § 23 Nr. 7 sowie BSG Beschluss vom 25.4.1989 - 5 BJ 37/89 - juris).
  • LSG Hessen, 14.06.2017 - L 8 P 22/16

    Pflegeversicherung

    Das BSG hat mit Urteil vom 22. April 2015 (Az. B 3 P 8/13 R) das Urteil das HLSG vom 20. Juni 2013 aufgehoben und den Rechtsstreit zurückgewiesen, soweit ein Anspruch auf Pflegegeld nach der Pflegestufe II auch für den Zeitraum vom 31. Mai 2011 bis 30. November 2011 geltend gemacht worden ist und die Revision zurückgewiesen, soweit ein Anspruch auf Pflegegeld nach der Pflegestufe II für den Zeitraum vom 1. August 2005 bis zum 30. Mai 2011 geltend gemacht wurde.

    Auf der Grundlage des Urteils des BSG vom 22. April 2015 (B 3 P 8/13 R) ist allein noch Gegenstand des vorliegenden Berufungsverfahrens der Anspruch der Versicherten auf Leistungen nach der Pflegestufe II im Zeitraum vom 31. Mai 2011 bis zum 30. November 2011.

    Der vorliegend streitige Bereich der Mobilität umfasst gem. § 1 Abs. 5 Buchstabe b MB/PVV auch Hilfen beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung, vorausgesetzt, dass der Zeitaufwand für Hilfen mindestens einmal wöchentlich anfällt (BSG, Urteil vom 22. April 2015, Az. B 3 P 8/13 R).

  • OVG Niedersachsen, 18.05.2021 - L 13 AS 152/21

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Haushaltsgemeinschaft - Hilfebedürftigkeit -

    Eine Entscheidung nach der objektiven Beweislast kann nur getroffen werden, wenn das Gericht trotz aller Bemühungen bei der Amtsermittlung den Sachverhalt nicht aufklären kann (BSG, Urteil vom 22. April 2015 - B 3 P 8/13 R - juris Rn. 36).
  • BSG, 25.07.2017 - B 11 AL 23/17 B

    Sozialgerichtliches Verfahren - Nichtzulassungsbeschwerde - Darlegung des

    Eine den Anspruch auf rechtliches Gehör verletzende Überraschungsentscheidung liegt danach vor, wenn das Urteil auf Gesichtspunkte gestützt wird, die bisher nicht erörtert worden sind, und dadurch der Rechtsstreit eine unerwartete Wendung nimmt, mit der auch ein gewissenhafter Prozessbeteiligter nach dem bisherigen Verfahrensverlauf selbst unter Berücksichtigung der Vielzahl vertretbarer Rechtsauffassungen nicht zu rechnen braucht (vgl nur BSG vom 22.4.2015 - B 3 P 8/13 R - BSGE 118, 239 = SozR 4-3300 § 23 Nr. 7, RdNr 37; Keller in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt, SGG, 12. Aufl 2017, § 62 RdNr 8b) .
  • BSG, 25.11.2020 - B 6 KA 6/20 B

    Sachlich-rechnerische Richtigstellung eines vertragsärztlichen Honorars

    Denn auch Privatgutachten (zur Qualifizierung von Privatgutachten als urkundlich belegtes Beteiligtenvorbringen bzw Urkundenbeweis vgl BSG Urteil vom 22.4.2015 - B 3 P 8/13 R - BSGE 118, 239 = SozR 4-3300 § 23 Nr. 7 RdNr 25; Keller in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt, SGG, 13. Aufl 2020, § 128 RdNr 7) können grundsätzlich zur Überzeugungsbildung des Gerichts herangezogen werden und als Entscheidungsgrundlage dienen (vgl BSG Beschluss vom 23.9.1957 - 2 RU 113/57 = SozR Nr. 3 zu § 118 SGG; BSG Urteil vom 30.10.1963 - 2 RU 62/58 = SozR Nr. 68 zu § 128 SGG; BSG Urteil vom 6.4.1989 - 2 RU 55/88 - juris RdNr 20; BSG Urteil vom 14.12.2000 - B 3 P 5/00 R - SozR 3-3300 § 15 Nr. 11 S 35; zur beweisrechtlichen Würdigung von Privatgutachten vgl auch Keller in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt, SGG, 13. Aufl 2020, § 128 RdNr 7e) .

    Die Tatsachengerichte der Sozialgerichtsbarkeit haben erst dann ein gerichtliches Gutachten einzuholen, wenn sie sich anhand der bereits vorliegenden und ggf beigezogenen Unterlagen einschließlich etwaiger Gutachten keine hinreichende Überzeugung bilden können (BSG Urteil vom 22.4.2015 - B 3 P 8/13 R - BSGE 118, 239 = SozR 4-3300 § 23 Nr. 7, RdNr 25).

  • BSG, 12.01.2021 - B 14 AS 54/20 BH

    Ablehnung eines Prozesskostenhilfeantrags

    Eine den Anspruch auf rechtliches Gehör verletzende Überraschungsentscheidung liegt allerdings nur vor, wenn das Urteil auf Gesichtspunkte gestützt wird, die bisher nicht erörtert worden sind, und dadurch der Rechtsstreit eine unerwartete Wendung nimmt, mit der auch ein gewissenhafter Prozessbeteiligter nach dem bisherigen Verfahrensverlauf selbst unter Berücksichtigung der Vielzahl vertretbarer Rechtsauffassungen nicht zu rechnen braucht (vgl nur BSG vom 22.4.2015 - B 3 P 8/13 R - BSGE 118, 239 = SozR 4-3300 § 23 Nr. 7, RdNr 37; Keller in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt, SGG , 13. Aufl 2020, § 62 RdNr 8b) .
  • BSG, 17.12.2020 - B 1 KR 84/19 B

    Kosten für eine stationäre psychotherapeutische Behandlung

    Eine den Anspruch auf rechtliches Gehör verletzende Überraschungsentscheidung liegt allerdings nur vor, wenn das Urteil auf Gesichtspunkte gestützt wird, die bisher nicht erörtert worden sind, und dadurch der Rechtsstreit eine unerwartete Wendung nimmt, mit der auch ein gewissenhafter Prozessbeteiligter nach dem bisherigen Verfahrensverlauf selbst unter Berücksichtigung der Vielzahl vertretbarer Rechtsauffassungen nicht zu rechnen braucht (vgl nur BVerfG vom 5.4.2012 - 2 BvR 2126/11 - NJW 2012, 2262 - juris RdNr 18 mwN; BSG vom 22.4.2015 - B 3 P 8/13 R - BSGE 118, 239 = SozR 4-3300 § 23 Nr. 7, RdNr 37 mwN) .
  • LSG Bayern, 08.06.2016 - L 16 R 265/14

    Bindungswirkung und Vertrauensschutz einer früheren sozialrechtlichen

    Eine Entscheidung nach der objektiven Beweislast kann nur dann getroffen werden, wenn das Gericht trotz aller Bemühungen bei der Amtsermittlung den Sachverhalt nicht aufklären kann (vgl. BSG, Urteil vom 22.04.2015 - B 3 P 8/13 R, Rn. 36; Keller, a. a. O., § 118, Rn. 6).
  • BSG, 18.07.2018 - B 11 AL 6/18 B

    Verfahrensrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

    Eine den Anspruch auf rechtliches Gehör verletzende Überraschungsentscheidung liegt allerdings nur vor, wenn das Urteil auf Gesichtspunkte gestützt wird, die bisher nicht erörtert worden sind, und dadurch der Rechtsstreit eine unerwartete Wendung nimmt, mit der auch ein gewissenhafter Prozessbeteiligter nach dem bisherigen Verfahrensverlauf selbst unter Berücksichtigung der Vielzahl vertretbarer Rechtsauffassungen nicht zu rechnen braucht (vgl nur BSG vom 22.4.2015 - B 3 P 8/13 R - BSGE 118, 239 = SozR 4-3300 § 23 Nr. 7, RdNr 37; Keller in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt, SGG, 12. Aufl 2017, § 62 RdNr 8b).
  • LSG Rheinland-Pfalz, 20.08.2015 - L 5 P 15/15

    Private Pflegeversicherung - Pflegehilfsmittel - Pflegebett mit besonderen

  • SG Detmold, 15.09.2016 - S 18 P 123/13

    Pflegeversicherung muss anteilig Kosten für ein Hausnotrufsystem übernehmen

  • BSG, 14.07.2016 - B 3 P 10/16 B
  • BSG, 26.02.2020 - B 14 AS 133/19 B

    Verfahrensrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

  • BSG, 04.07.2018 - B 11 AL 22/18 B

    Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde im sozialgerichtlichen Verfahren

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 16.02.2017 - L 15 P 35/16

    Pflegeversicherung

  • BSG, 04.03.2020 - B 12 R 26/19 B

    Voraussetzungen einer Sozialversicherungspflicht

  • LSG Hessen, 24.06.2020 - L 6 P 17/17

    Private Pflegeversicherung - Pflegehilfsmittel - Anspruch auf Erstattung der

  • SG Halle, 11.01.2019 - S 25 KR 327/16
  • BSG, 18.03.2020 - B 11 AL 42/19 B

    Parallelentscheidung zu BSG B 11 AL 41/19 B v. 18.03.2020

  • BSG, 23.01.2019 - B 11 AL 67/18 B

    Verfahrensrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 18.05.2017 - L 5 P 6/15

    Private Pflegeversicherung

  • BSG, 05.02.2020 - B 4 AS 5/20 B

    Verfahrensrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

  • BSG, 08.08.2019 - B 14 AS 145/18 B

    Verfahrensrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

  • BSG, 18.07.2017 - B 4 AS 53/17 B

    Nichtzulassungsbeschwerde; Verfahrensrüge; Verbot von Überraschungsentscheidungen

  • BSG, 18.07.2017 - B 4 AS 54/17 B

    Parallelentscheidung zu BSG - B 4 AS 53/17 B - v. 18.07.2017

  • BSG, 18.03.2020 - B 11 AL 41/19 B

    Verfahrensrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

  • BSG, 18.07.2017 - B 4 AS 55/17 B

    Parallelentscheidung zu BSG - B 4 AS 53/17 B - v. 18.07.2017

  • LSG Baden-Württemberg, 17.07.2020 - L 8 R 736/20
  • BSG, 24.02.2020 - B 14 AS 131/19 B

    Verfahrensrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

  • BSG, 29.04.2020 - B 5 R 238/19 B

    Rente wegen Erwerbsminderung

  • BSG, 10.12.2018 - B 11 AL 60/18 B

    Verfahrensrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht