Rechtsprechung
   BSG, 24.05.2006 - B 3 KR 15/05 R   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    Streitigkeit über Vergütung zwischen öffentlich-rechtlichem Krankenhausträger und gesetzlicher Krankenkasse keine Erstattungsstreitigkeit

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • openjur.de

    Streitigkeit über Vergütung zwischen öffentlich-rechtlichem Krankenhausträger und gesetzlicher Krankenkasse keine Erstattungsstreitigkeit

  • Judicialis

    Streitigkeit über Vergütung zwischen öffentlich-rechtlichem Krankenhausträger und gesetzlicher Krankenkasse keine Erstattungsstreitigkeit

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Voraussetzungen für die Zulassung der Berufung; Zulässigkeit der Berufung bei Erstattungsstreitigkeiten zwischen juristischen Personen des öffentlichen Rechts; Vergütungsanspruch eines Krankenhausträgers gegen einen Sozialleistungsträger; Statthaftigkeit einer Anschlussrevision

  • nwb

    SGG § 144 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2

  • sozialrecht-heute.de

    Erstattungsstreitigkeiten iS von § 144 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 SGG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGG § 144 Abs. 1 S. 1 Nr. 2
    Erstattungsstreitigkeiten iS von § 144 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 SGG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2007, 55



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)  

  • BSG, 25.09.2014 - B 8 SO 7/13 R  

    Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Erstattungsanspruch des nachrangig

    Die Revision ist zulässig; dies gilt auch für die Anschlussrevision, die im Sozialgerichtsgesetz (SGG) zwar nicht ausdrücklich geregelt, aber auch hier statthaft ist (§ 202 SGG iVm § 554 Zivilprozessordnung ; vgl BSG SozR 4-1500 § 144 Nr. 4 RdNr 16 mwN).
  • BSG, 06.09.2017 - B 13 R 33/16 R  

    Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung aus der gesetzlichen Rentenversicherung

    Der Beschwerdegegenstand des Berufungsverfahrens betraf zum maßgeblichen Zeitpunkt der Einlegung der Berufung (§ 202 S 1 SGG iVm § 4 Abs. 1 ZPO; vgl BSG Urteil vom 24.5.2006 - B 3 KR 15/05 R - SozR 4-1500 § 144 Nr. 4 RdNr 13 mwN) einen Verwaltungsakt über eine Geldleistung, welche die Berufungssumme von 750 Euro überstieg, sodass es einer Berufungszulassung nicht bedurfte (§ 144 Abs. 1 S 1 Nr. 1 SGG) .
  • BSG, 19.02.2014 - B 6 KA 10/13 R  

    Vertragsärztliche Versorgung - Sicherstellung der Altersversorgung der

    Die Revisionsfrist des § 164 Abs. 1 SGG gilt nicht für die Anschlussrevision, die nach der Rechtsprechung des BSG auch in der Sozialgerichtsbarkeit statthaft ist (vgl BSGE 91, 153 = SozR 4-2500 § 85 Nr. 3, RdNr 29; BSG SozR 4-1500 § 144 Nr. 4 RdNr 16 mwN) .
  • BSG, 23.02.2011 - B 11 AL 15/10 R  

    Teilhabe am Arbeitsleben - Weiterzahlung von Anschluss-Übergangsgeld -

    Maßgebender Zeitpunkt für die Beurteilung der Zulässigkeit der Berufung ist aber deren Einlegung (ua BSG SozR 4-1500 § 96 Nr. 4 RdNr 14; SozR 4-1500 § 144 Nr. 4 RdNr 13; Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 9. Aufl 2008, § 144 RdNr 19, jeweils mwN) .
  • LSG Berlin-Brandenburg, 26.11.2008 - L 7 KA 13/05  

    Vertragsärztliche Versorgung - Wirtschaftlichkeitsprüfung der

    Die anderslautende Rechtsauffassung des BSG erscheint auch deswegen wenig überzeugend, weil für das parallele Rechtsmittel der Anschlussrevision eine Beschränkung auf den der Berufung zugrunde liegenden Streitgegenstand gerade nicht gefordert wird, sondern es genügen soll, wenn sich die Anschlussrevision im "Rahmen des gesamten Streitgegenstandes" bewege (BSG SozR 4-1500 § 144 Nr. 4; ebenso Leitherer, a.a.O., § 160 Rd. 3e).
  • BSG, 30.11.2016 - B 6 KA 3/16 R  

    Sozialgerichtliches Verfahren - Drittanfechtung - Entscheidung -

    Die Anschlussrevision der Klägerin ist nach § 202 SGG iVm § 554 ZPO statthaft (vgl BSG SozR 4-1500 § 144 Nr. 4 RdNr 16 mwN; Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 11. Aufl 2014, § 160 RdNr 3a) und auch im Übrigen zulässig.
  • LSG Baden-Württemberg, 24.04.2012 - L 11 KR 3057/10  

    Krankenversicherung - notfallmäßige Krankenhausbehandlung eines mittellosen

    Ein Vergütungsanspruch eines Krankenhausträgers gegen einen Sozialleistungsträger ist nicht als Erstattungsstreitigkeit im Sinne des § 144 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGG einzustufen (BSG 24.05.2006, B 3 KR 15/05 R = SozR 4-1500 § 144 Nr. 4 mwN; Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, Kommentar zum SGG, 10. Aufl 2012, § 144 RdNr 11).
  • LSG Schleswig-Holstein, 13.02.2008 - L 5 KR 71/07  

    Kostenerstattung für eine stationäre Krankenhausbehandlung

    Die Verwaltungsvorgänge der Beklagten, die die Versicherte betreffende Behandlungsakte, die Akte des Bundessozialgerichts B 3 KR 15/05 R sowie die Verfahrensakte haben vorgelegen.
  • LSG Rheinland-Pfalz, 10.06.2008 - L 5 ER 91/08  

    Sozialgerichtliches Verfahren - Zulässigkeit - Beschwerde - außergerichtliche

    Verfahren iSd § 193 Abs. 1 Satz 3 SGG ist nicht generell das gesamte Prozessgeschehen, weil seit dem Inkrafttreten des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) zum 1.7.2004 in § 18 Nr. 5 RVG Beschwerdeverfahren grundsätzlich zu selbstständigen Verfahren erklärt wurden, gleichgültig mit welchen anderen Tätigkeiten des Rechtsanwalts sie im Zusammenhang stehen (LSG Rheinland-Pfalz 30.11.2006 - L 6 B 221/06 SB; LSG Niedersachsen-Bremen 27.3.2007 - L 5 B 3/06 VG; LSG Nordrhein-Westfalen 14.11.2007 - L 19 B 28/07 AL; LSG Hamburg 28.11.2007 - L 5 B 398/05 AS; aA LSG Rheinland-Pfalz 12.2.2007, L 4 B 246/06 R, NZS 2007, 55).
  • LSG Baden-Württemberg, 21.01.2015 - L 5 KR 731/13  

    Krankenversicherung - Vergütung einer vollstationären Krankenhausbehandlung -

    Der Beschwerdewert des § 144 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGG (10.000 EUR bei Erstattungsstreitigkeiten zwischen juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder Behörden) ist nicht einschlägig (BSG, Urt. v. 24.05.2006, - B 3 KR 15/05 R -).
  • LSG Baden-Württemberg, 14.10.2016 - L 4 KR 4876/15  

    Krankenversicherung - Krankenhaus - Diagnosen des Abschnitts Z des ICD-10-GM 2013

  • LSG Baden-Württemberg, 08.07.2016 - L 4 KR 4669/15  

    Krankenversicherung - Vergütung einer stationären Krankenhausbehandlung -

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 12.04.2010 - L 17 SF 51/10  

    SonstigeAngelegenheiten

  • LSG Sachsen-Anhalt, 21.12.2010 - L 8 SO 40/09  

    (Sozialgerichtliches Verfahren - Sozialhilfe - gewährte Nothilfe nach § 25 S 1

  • LSG Berlin-Brandenburg, 22.09.2010 - L 10 AS 886/10  

    Sozialgerichtliches Verfahren, Untätigkeitsklage, zulassungsfreie Berufung,

  • LSG Baden-Württemberg, 12.11.2014 - L 2 R 2647/14  

    Erstattungsstreitigkeit - Durchführung der Nachversicherung - Beitragsanspruch -

  • LSG Bayern, 25.11.2008 - L 5 KR 327/06  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht