Rechtsprechung
   BSG, 25.11.1998 - B 6 KA 58/97 R   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,1733
BSG, 25.11.1998 - B 6 KA 58/97 R (https://dejure.org/1998,1733)
BSG, Entscheidung vom 25.11.1998 - B 6 KA 58/97 R (https://dejure.org/1998,1733)
BSG, Entscheidung vom 25. November 1998 - B 6 KA 58/97 R (https://dejure.org/1998,1733)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,1733) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer

    Antrag beim Zulassungsausschuss auf Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung als Arzt ohne Gebietsbezeichnung - Zugangsvoraussetzung einer allgemeinärztlichen oder fachärztlichen Qualifikation - Weiterbildungserfordernis als verfassungsgemäße Beschränkung der beruflichen Betätigungsfreiheit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Keine Zulassung als Arzt ohne Gebietsbezeichnung in der vertragsärztlichen Versorgung seit 1993

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NZS 2000, 54
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • BSG, 13.12.2000 - B 6 KA 26/00 R

    Vertragsarzt - Zulassung - Eintragung in das Arztregister durch Kassenärztliche

    Dabei darf eine Zulassung nur mit derjenigen Gebietsbezeichnung ausgesprochen werden, mit der der Arzt in das Arztregister eingetragen worden ist (vgl BSG SozR 3-2500 § 95 Nr. 19 S 75).

    Diese Regelungen, die nun für jegliche vertragsärztliche Tätigkeit eine spezifische Weiterbildung fordern, sind mit höherrangigem Recht, insbesondere mit Art. 12 Grundgesetz (GG), vereinbar (BSG SozR 3-2500 § 95 Nr. 19 S 76 f).

    In seinem Urteil vom 25. November 1998 (SozR 3-2500 § 95 Nr. 19) hat der Senat nur entschieden, daß ein in das Arztregister als Facharzt für Anästhesiologie eingetragener Arzt nicht (mehr) als Arzt ohne Gebietsbezeichnung zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassen werden kann.

  • BSG, 31.05.2006 - B 6 KA 74/04 R

    Vertragärztliche Versorgung - gleichzeitige Teilnahme an haus- und fachärztlicher

    Damit hat der Gesetzgeber ausweislich der Begründung, die er im Verfahren der Änderung dieser Bestimmung durch das GKV-Gesundheitsreformgesetz 2000 gegeben hat, "alle an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte" erfassen und sie "entweder der hausärztlichen oder der fachärztlichen Versorgung" zuordnen wollen (BT-Drucks 14/1977 S 163 zu § 73 Abs. 1a; ebenso BSG SozR 3-2500 § 95 Nr. 19 S 75 mit Versagung der Zulassung als Arzt ohne Gebietsbezeichnung).
  • LSG Schleswig-Holstein, 06.10.2008 - L 4 B 497/08

    Vertragszahnärztliche Versorgung - Eintragung in das Zahnarztregister -

    Nach ständiger Rechtsprechung sind die seit 1994 geltenden Regelungen des § 95a Abs. 1 Nr. 2, Abs. 2 SGB V, die für jegliche vertragsärztliche Tätigkeit eine spezifische Weiterbildung fordern, mit höherrangigem Recht, insbesondere mit Art. 12 GG vereinbar (vgl. BSG, Urt. v. 13. Dezember 2000 - B 6 KA 26/00 R, SozR 3-2500 § 95a Nr. 2; BSG, Urt. v. 25. November 1998 - B 6 KA 58/97 R, SozR 3-2500 § 95 Nr. 19).
  • LSG Rheinland-Pfalz, 22.06.2010 - L 5 KA 25/10

    Vertragsärztliche Versorgung - keine Zulassung als psychotherapeutisch tätige

    Die Zulassung zur vertragsärztlichen Tätigkeit als ausschließlich psychotherapeutisch tätige Ärztin erfordert das Vorhandensein einer förmlich ausgewiesenen Qualifikation als Fachärztin für das Fachgebiet, in dessen Rahmen die Ärztin tätig werden will, entsprechend der Eintragung im Arztregister (BSG 25.11.1998 B 6 KA 58/97 R).

    Diese Regelung soll nach der Gesetzesbegründung zum GKV-Gesundheitsreformgesetz 2000 (BT Drs 14/1245 S 69) Ärzten, die vor dem Inkrafttreten des § 95a SGB V am 1.1.1994 (vgl Art. 35 Abs. 3 des Gesundheitsstrukturgesetzes v 21.12.1992, BGBl I 2266) als Ärzte ohne Gebietsbezeichnung zugelassen waren, die ausschließliche Teilnahme an der fachärztlichen Versorgung zur Erbringung spezieller Leistungen gestatten (zum Übergangscharakter des § 73 Abs. 1a SGB V vgl auch BSG 5.11.1998 aaO).

  • BSG, 28.01.2009 - B 6 KA 27/07 B
    Bundesverfassungsgerichts vom 17.6.1999 - SozR 3-2500 § 73 Nr. 2 - zurückgenommen).
  • SG Düsseldorf, 21.04.2010 - S 2 KA 236/09

    Vertragsarztangelegenheiten

    Ziel des zusätzlichen Qualifikationserfordernisses ist die Sicherung der Qualität der vertragsärztlichen Versorgung und der Finanzierbarkeit der gesetzlichen Krankenversicherung (dazu näher BSG, Urteil vom 25.11.1998 - B 6 KA 58/97 R - m.w.N.).

    Berechtigt der Gesetzgeber somit übergangsweise auch die Ärzte ohne Gebietsbezeichnung noch zur Teilnehme an der hausärztlichen Versorgung (vgl. BSG, Urteil vom 25.11.1998 - B 6 KA 58/97 R -), so ist diese Wertung auch auf die vorliegende Situation zu übertragen.

  • SG Marburg, 31.10.2007 - S 12 KA 135/07

    Vertragsärztliche Versorgung - Zulassung - Eintragung in das Arztregister -

    24 Die bisherige Weiterbildungszeit von drei Jahren für Allgemeinmediziner hat das Bundessozialgericht (BSG) als verfassungsgemäß angesehen (vgl. BSG v. 25.11.1998 B 6 KA 58/97 R -SozR 3-2500 § 95 Nr. 19, juris Rdnr. 14 unter Hinweis auf BSG v. 01.07.1998 - B 6 KA 25/97 -USK 98167, juris Rn. 14 ff. m.w.N.; BSG v. 13.12.2000 -B 6 KA 26/00 R -SozR 3-2500 § 95a Nr. 2, juris Rdnr. 18).
  • BSG, 22.12.1998 - B 6 KA 48/98 B

    Verbotsgesetze i.S. von § 134 BGB

    Bei dieser Frage der Nichtigkeit (die der Senat im Beschluß vom 1. Juli 1998 - B 6 KA 58/97 B - betr § 85 Abs. 3c SGB V nicht hat entscheiden müssen und offengelassen hat) hätte die Beklagte mit der Geltendmachung der grundsätzlichen Bedeutung ansetzen müssen.
  • LSG Baden-Württemberg, 23.11.2005 - L 5 KA 5774/04

    Vertragsärztliche Versorgung - Teilnahme an hausärztlicher Versorgung - keine

    Aus diesem Konzept ist ersichtlich, dass ein Arzt an der vertragsärztlichen Versorgung nur entweder als Allgemeinarzt oder als Facharzt teilnehmen kann (BSG, Urteil vom 25. November 1998 - B 6 KA 58/97 R - SozR 3-2500 § 95 Nr. 19).
  • BSG, 20.03.2013 - B 6 KA 44/12 B
    Damit hat der Gesetzgeber ausweislich der Begründung, die er im Verfahren der Änderung dieser Bestimmung durch das GKV-Gesundheitsreformgesetz 2000 gegeben hat, "alle an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte" erfassen und sie "entweder der hausärztlichen oder der fachärztlichen Versorgung" zuordnen wollen (BT-Drucks 14/1977 S 163 zu § 73 Abs. 1a; ebenso BSG SozR 3-2500 § 95 Nr. 19 S 75 mit Versagung der Zulassung als Arzt ohne Gebietsbezeichnung).
  • SG Marburg, 06.02.2008 - S 12 KA 121/07

    Vertragsärztliche Versorgung - Zulassung - Eintragung in das Arztregister -

  • SG Marburg, 16.01.2008 - S 12 KA 201/07

    Erledigung des Rechtsstreites durch zwischenzeitliche Eintragung in das

  • LSG Schleswig-Holstein, 27.10.2004 - L 4 KA 25/03

    Ordnungsmäßige Ermächtigung eines Allgemeinarztes zur Teilnahme an der

  • SG Marburg, 27.02.2008 - S 12 KA 137/07

    Eintragung in das Arztregister als Facharzt für Allgemeinmedizin

  • SG Marburg, 16.01.2008 - S 12 KA 200/07

    Vertragsärztliche Versorgung - Zulassung - Eintragung in das Arztregister -

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.12.1999 - 13 A 297/98

    Anerkennung zum Führen der Bezeichnung Praktischer Arzt oder Praktische Ärztin;

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 15.09.1999 - L 11 KA 69/99

    Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung als Praktischer Arzt; Nichterfüllung

  • SG Marburg, 09.04.2008 - S 12 KA 136/07

    Anspruch auf Eintragung in das Arztregister

  • SG Marburg, 20.02.2008 - S 12 KA 324/07

    Anspruch auf Eintragung in das Arztregister als Facharzt für Allgemeinmedizin

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht