Rechtsprechung
   BSG, 25.11.2008 - B 5 RJ 15/04 R   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis

    Rentenberechnung - Entgeltpunkteermittlung - Grundbewertung - belegungsfähiger Gesamtzeitraum - Verfassungsmäßigkeit

  • Jurion

    Anspruch auf Regelaltersrente - Berechnung der Rentenhöhe i.R.e. Hinausschiebens einer Inanspruchnahme der Altersrente über das 65. Lebensjahr - Verlängerung des Gesamtbelegungszeitraums

  • sozialrecht-heute.de

    Anspruch auf Regelaltersrente; Berechnung der Rentenhöhe beim Hinausschieben der Inanspruchnahme der Altersrente über das 65. Lebensjahr; Verlängerung des Gesamtbelegungszeitraums

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB VI § 64; SGB VI § 72 Abs. 2
    Anspruch auf Regelaltersrente; Berechnung der Rentenhöhe beim Hinausschieben der Inanspruchnahme der Altersrente über das 65. Lebensjahr; Verlängerung des Gesamtbelegungszeitraums

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BSGE 102, 101



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)  

  • LSG Baden-Württemberg, 21.06.2016 - L 9 R 695/16  

    Erfüllung der für eine Altersrente für besonders langjährig Versicherte

    Der Kläger erfüllte allerdings zum Zeitpunkt des begehrten Rentenbeginns am 01.09.2014 (zur Auslegung des Begriffs "Rentenbeginn" im Sinne des Rentenzahlbeginns Bundessozialgericht , Urteil vom 25.11.2008, B 5 RJ 15/04 R, Juris) nicht die gesetzlichen Voraussetzungen des § 236b Abs. 1 SGB VI für eine Altersrente für besonders langjährig Versicherte.
  • BSG, 25.11.2008 - B 5 R 112/08 R  

    Erwerbsminderungsrente - Bezugszeiten vor Vollendung des 60. Lebensjahres -

    Sie bezieht eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit vor Vollendung des 63. Lebensjahres, denn zum Zeitpunkt des Beginns der Rente am 1.7.2002 hatte die im Juni 1944 geborene Klägerin erst das 58. Lebensjahr vollendet (zur Auslegung des Begriffs "Rentenbeginn" im Sinne des Rentenzahlbeginns Senatsurteil vom 25.11.2008 - B 5 RJ 15/04 R, zur Veröffentlichung bestimmt; BSG SozR 3-2600 § 71 Nr. 2).
  • BSG, 17.04.2012 - B 13 R 347/11 B  

    Nichtzulassungsbeschwerde - grundsätzliche Bedeutung - Vergleichsberechnung einer

    b) Diese Antwort auf die Rechtsfrage 1 entspricht auch der höchstrichterlichen Rechtsprechung: Denn zum Ende des belegungsfähigen Gesamtzeitraums hat der 5. Senat des BSG bereits entschieden, dass der Aufenthalt im Ausland einer Einbeziehung in den belegungsfähigen Gesamtzeitraum nach § 72 Abs. 2 S 1 SGB VI nicht entgegen steht (BSG SozR 4-2600 § 72 Nr. 2 RdNr 15 ff).
  • BSG, 13.11.2008 - B 13 R 77/07 R  

    Anrechnungszeiten wegen schulischer Ausbildung - 17. Lebensjahr -

    Sie bezieht eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit vor Vollendung des 63. Lebensjahres, denn zum Zeitpunkt des Beginns der Rente am 1.7.2002 hatte die im Juni 1944 geborene Klägerin erst das 58. Lebensjahr vollendet (zur Auslegung des Begriffs "Rentenbeginn" im Sinne des Rentenzahlbeginns Senatsurteil vom 25.11.2008 - B 5 RJ 15/04 R, zur Veröffentlichung bestimmt; BSG SozR 3-2600 § 71 Nr. 2) .
  • BSG, 20.10.2010 - B 13 R 82/09 R  

    Rentenberechnung - Gesamtleistungsbewertung von Verfolgungsersatzzeiten -

    Danach umfasst der belegungsfähige Gesamtzeitraum vorliegend die Zeit vom 6.1949 (Vollendung des 17. Lebensjahres) bis zum 30.6.1997 (Kalendermonat vor Beginn der Regelaltersrente SozR 4-2600 § 72 Nr. 2, RdNr 17 ff>) und damit insgesamt 577 Kalendermonate.
  • BSG, 28.09.2011 - B 5 R 18/11 R  

    Erwerbsminderungsrente - Bezugszeiten vor Vollendung des 60. Lebensjahres -

    Er bezieht eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit vor Vollendung des 63. Lebensjahres, denn zum Zeitpunkt des Beginns der Rente wegen voller Erwerbsminderung am 1.11.2001 hatte der im April 1963 geborene Kläger erst das 38. Lebensjahr vollendet (zur Auslegung des Begriffs "Rentenbeginn" im Sinne des Rentenzahlbeginns BSG SozR 4-2600 § 72 Nr. 2) .
  • BSG, 20.10.2009 - B 5 R 72/08 R  

    Berücksichtigung und Bewertung von Zeiten der Berufsausbildung -

    Da für den Kläger nach 1961 keine Beiträge zur Rentenversicherung entrichtet wurden, führen ein langer Gesamtbelegungszeitraum (§ 72 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1, Satz 2 SGB VI) vom Eintritt in die Versicherung im Jahre 1950 bis zum Beginn der Altersrente im Jahre 2001 und eine kurze und teilweise geringe Beitragsleistung zu einer sehr niedrigen Beitragsdichte (zu diesem Zusammenhang auch BSG vom 25.11.2008 - B 5 RJ 15/04 R - zur Veröffentlichung in SozR vorgesehen, Juris RdNr 16).
  • BSG, 27.08.2009 - B 13 R 6/09 S  
    Der ermittelte Durchschnittswert ist umso niedriger, je länger der Versicherte benötigt hat, um die zu berücksichtigenden EP zu erzielen, also je länger der belegungsfähige Gesamtzeitraum ist (vgl BSG, Urteil vom 25.11.2008, B 5 RJ 15/04 R, zur Veröffentlichung in BSGE und SozR vorgesehen, Juris RdNr 16).
  • LSG Baden-Württemberg, 21.06.2017 - L 2 R 1071/17  

    Erfüllung der für eine Altersrente für besonders langjährig Versicherte

    Der Kläger erfüllte allerdings zum Zeitpunkt des begehrten Rentenbeginns am 1. Oktober 2015 (zur Auslegung des Begriffs "Rentenbeginn" im Sinne des Rentenbeginns Bundessozialgericht - BSG -, Urteil vom 25. November 2008, B 5 RJ 15/04 R, veröffentlicht in Juris) nicht die gesetzlichen Voraussetzungen des § 236 b Abs. 1 SGB VI für eine Altersrente für besonders langjährig Versicherte.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 07.10.2009 - L 4 R 230/07  

    Rentenversicherung

    Dieser ergibt sich rechnerisch als Produkt aus dem Rangstellenwert des Rechtsinhabers (Summe seiner Entgeltpunkte) aus - hier nicht umstrittenem - Zugangsfaktor, Rentenartfaktor sowie aktuellem Rentenwert, die jeweils mit ihrem Wert, in die "Rentenformel" einzusetzen sind (BSG, Urteil vom 25.11.2008 - B 5 RJ 15/04 R - www.juris.de.; BSG, Urteil vom 24.7.2001 - B 4 RA 45/99 R -, SozR 3 - 2600 § 71 Nr. 2).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 29.06.2009 - L 8 R 105/08  

    Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit; Zugangsfaktor

  • LSG Hessen, 14.10.2016 - L 5 R 388/15  

    Rente wegen voller Erwerbsminderung

  • LSG Berlin-Brandenburg, 15.05.2009 - L 8 R 1614/07  

    Gesetzliche Rentenversicherung - Bezug einer Rente wegen verminderter

  • BSG, 08.02.2017 - B 5 R 16/17 B  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht