Rechtsprechung
   BSG, 26.02.1992 - 1 RK 4/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,11226
BSG, 26.02.1992 - 1 RK 4/91 (https://dejure.org/1992,11226)
BSG, Entscheidung vom 26.02.1992 - 1 RK 4/91 (https://dejure.org/1992,11226)
BSG, Entscheidung vom 26. Februar 1992 - 1 RK 4/91 (https://dejure.org/1992,11226)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,11226) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Zeitlich unbegrenzte Gewährung einer Krankenhausbehandlung; Anspruch auf Krankenhausbehandlung ; Behandlungsbedürftigkeit eines appalisch bzw. chronisch-vegetativen Syndroms im Krankenhaus; Krankenhausaufenthalt zur Vorbeugung von Komplikationen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Hamburg, 19.01.2005 - L 1 KR 41/02

    Übernahme der Kosten für eine stationäre Behandlung; Eintritt von

    Das Fehlen eines Pflegeplatzes reicht hierfür nach der Rechtsprechung des BSG nicht aus (vgl. 23.4.96 - 1 RK 10/95, USK 96173 und 26.2.92 - 1 RK 4/91, USK 92130).

    Selbst wenn in einzelnen Situationen eine erneute dringende stationäre Behandlungsnotwendigkeit auftreten sollte, wie dies hier für den Fall der Konfrontation der Versicherten mit einer Unterbringung in einem weiter entfernt liegenden Heim beschrieben wird, so mag zwar u. U. eine kurzfristige Krankenhausbehandlung wieder notwendig werden können, aber ein solcher Zustand rechtfertigt nicht ohne weiteres das Belassen der Versicherten in der Klinik (vgl. BSG 26.2.92 - 1 RK 4/91, USK 92130).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht