Rechtsprechung
   BSG, 26.02.2019 - B 12 KR 17/18 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,5847
BSG, 26.02.2019 - B 12 KR 17/18 R (https://dejure.org/2019,5847)
BSG, Entscheidung vom 26.02.2019 - B 12 KR 17/18 R (https://dejure.org/2019,5847)
BSG, Entscheidung vom 26. Februar 2019 - B 12 KR 17/18 R (https://dejure.org/2019,5847)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,5847) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW

    § 229 Abs. 1 S. 1 Nr. 5 und S. 3 SGB V; § 237 S. 1 Nr. 2 und S. 2 SGB V; § 57 Abs. 1 S. 1 SGB XI; EstG § 10a; § 82 EStG; § 92 EStG; § 1a Abs. 1a BetrAVG; § 23 Abs. 2 BetrAVG; Art. 3 Abs. 1 GG
    SGB V, SGB XI, EStG, BetrAvG, GG

  • Bundessozialgericht
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 229 Abs 1 S 1 Nr 5 SGB 5 vom 17.08.2017, § 57 Abs 1 S 1 SGB 11, Art 3 Abs 1 GG
    Kranken- und Pflegeversicherung - keine Auswirkungen der beitragsrechtlichen Privilegierung betrieblicher Riesterrenten durch BetrRStärkG auf die Beitragspflicht von Kapitalleistungen aus einer als Direktversicherung abgeschlossenen Lebensversicherung - ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Beitragsbemessung in der Kranken- und Pflegeversicherung

  • datenbank.nwb.de

    Kranken- und Pflegeversicherung - keine Auswirkungen der beitragsrechtlichen Privilegierung betrieblicher Riesterrenten durch BetrRStärkG auf die Beitragspflicht von Kapitalleistungen aus einer als Direktversicherung abgeschlossenen Lebensversicherung - ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Bundessozialgericht (Terminbericht)

    J. D. ./. Techniker Krankenkasse und 1 Beigeladene

    Beitragsrecht, Krankenversicherung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BSGE 127, 254
  • NJW 2019, 3605
  • NZS 2019, 821
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BSG, 08.07.2020 - B 12 KR 1/19 R

    Kranken- und Pflegeversicherung - Beitragspflicht von Kapitalleistungen aus einer

    Um eine solche Direktversicherung handelt es sich, wenn - wie hier - für die betriebliche Altersversorgung eine Lebensversicherung auf das Leben des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber abgeschlossen wird und der Arbeitnehmer oder seine Hinterbliebenen hinsichtlich der Leistung des Versicherers ganz oder teilweise bezugsberechtigt sind (stRspr; zuletzt BSG Urteil vom 26.2.2019 -B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr 14 mwN) .

    Es ist unerheblich, ob der Versorgungsbezug im Einzelfall ganz oder zum Teil auf Leistungen des Arbeitgebers oder allein auf Leistungen des Arbeitnehmers oder des Bezugsberechtigten beruht (BSG Urteil vom 26.2.2019 - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr 16 mwN; vgl auch BVerfG Beschluss vom 17.6.2020 - 1 BvR 1134/15 - juris RdNr 15).

    Auch kommt es nicht darauf an, dass die Lebensversicherung gegebenenfalls aus einem Arbeitsentgelt oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze finanziert wird (BSG Urteil vom 26.2.2019 - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr 17 mwN) .

    Ungeachtet dessen ist die Privilegierung der nach § 92 iVm § 10 EStG geförderten Renten nach dem Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetz vom 26.6.2001 (BGBl I 1310, 1322) durch das legitime Ziel der Bekämpfung von Altersarmut sachlich gerechtfertigt und auch nicht unverhältnismäßig (BSG Urteile vom 26.2.2019 - B 12 KR 13/18 R - SozR 4-2500 § 229 Nr. 25 RdNr 15 ff und - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr 23 ff) .

  • BSG, 01.04.2019 - B 12 KR 19/18 R

    Beitragsbemessung in der Kranken- und Pflegeversicherung

    Wie der Senat bereits mit Urteilen vom 26.2.2019 (B 12 KR 17/18 R - zur Veröffentlichung in BSGE und SozR vorgesehen - und B 12 KR 13/18 R - zur Veröffentlichung in SozR vorgesehen) entschieden hat, kann offenbleiben, ob eine Ungleichbehandlung bereits deshalb ausscheidet, weil Direktversicherungen einerseits und sog "Riesterrenten" andererseits insgesamt betrachtet beitragsrechtlich gleich behandelt werden.

    Die Herausnahme der "Riesterrenten" aus der Beitragspflicht in der Auszahlungsphase begünstigt die betrieblichen "Riesterrentner" auch nicht unverhältnismäßig (vgl im Einzelnen Senatsurteile vom 26.2.2019 - B 12 KR 17/18 R - zur Veröffentlichung in BSGE und SozR vorgesehen - und B 12 KR 13/18 R - zur Veröffentlichung im SozR vorgesehen) .

    Mit der Zertifizierung nach dem AltZertG steht den Krankenkassen im Rahmen der Massenverwaltung ein einfach zu prüfendes Kriterium zur Verfügung (vgl im Einzelnen Senatsurteile vom 26.2.2019 - B 12 KR 17/18 R - zur Veröffentlichung in BSGE und SozR vorgesehen - und B 12 KR 13/18 R - zur Veröffentlichung in SozR vorgesehen) .

  • BSG, 12.05.2020 - B 12 KR 22/18 R

    Beitragsbemessung in der Kranken- und Pflegeversicherung

    Leistungen aus einer betrieblichen Direktversicherung im Sinne des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG) sind grundsätzlich Versorgungsbezüge nach § 229 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB V und damit der Beitragspflicht unterworfen (BSG Urteile vom 26.2.2019 - B 12 KR 13/18 R - SozR 4-2500 § 229 Nr. 25 RdNr 11, - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24 RdNr 19, - B 12 KR 12/18 R - BSGE 127, 249 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 26, RdNr 12; BSG Urteil vom 1.4.2019 - B 12 KR 19/18 R - juris RdNr 9) .

    Die Einbeziehung nicht wiederkehrender Versorgungsleistungen in die zum 1.1.2004 eingeführte Beitragspflicht auf Kapitalleistungen, die bereits vor dem 1.1.2004 vertraglich vereinbart waren, verletzt auch nicht das Rückwirkungsverbot (stRspr; zuletzt BSG Urteile vom 26.2.2019 - B 12 KR 12/18 R - BSGE 127, 249 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 26, RdNr 10 und - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr 21) .

    Diese Privilegierung ist nach der Rechtsprechung des Senats ua durch das legitime Ziel der Bekämpfung von Altersarmut sachlich gerechtfertigt und auch nicht unverhältnismäßig (vgl BSG Urteile vom 26.2.2019 - B 12 KR 13/18 R - SozR 4-2500 § 229 Nr. 25 RdNr 15 ff und - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr 23 ff; BSG Urteil vom 1.4.2019 - B 12 KR 19/18 R - juris RdNr 10 ff) .

    Entscheidend ist, dass der institutionelle Rahmen des Betriebsrentenrechts, also im Falle der Direktversicherung der auf den Arbeitgeber als Versicherungsnehmer laufende Versicherungsvertrag, zur Durchführung der betrieblichen Altersversorgung genutzt wird (BSG Urteil vom 26.2.2019 - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr 18 mwN) .

  • BSG, 23.02.2021 - B 12 KR 32/19 R

    Kranken- und Pflegeversicherung - Beitragspflicht von überobligatorischen

    Wird der Bezug einer Leistung nicht schon institutionell aufgrund der Versicherungseinrichtung und/oder dem Versicherungstyp vom Betriebsrentenrecht erfasst, sind die wesentlichen Merkmale einer Rente der betrieblichen Altersversorgung iS des Beitragsrechts der GKV ein Zusammenhang zwischen dem Erwerb dieser Rente und der früheren Beschäftigung sowie ihre Entgelt-Ersatzfunktion (stRspr; zB BSG Urteil vom 26.2.2019 - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr 14 mwN) .
  • LSG Baden-Württemberg, 31.03.2021 - L 5 KR 666/20

    Beitragsbemessung in der Kranken- und Pflegeversicherung

    Ein Verstoß gegen Art. 3 Abs. 1 GG ist auch durch die Teiländerung des § 229 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB V durch Art. 4 des BRSG, wonach Leistungen aus dem Altersvorsorgevermögen i.S.d. § 92 Einkommensteuergesetz (sog. Riesterrenten) bei der Beitragspflicht von Versorgungsbezügen außer Betracht bleiben, nicht bedingt; die Änderung hat unter verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten keine Auswirkungen auf die Beitragspflicht einer betrieblichen Altersversorgung (Direktversicherung) bei einem versicherungspflichtigen Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung (BSG, Urteile vom 26.02.2019 - B 12 KR 13/18 R - und - B 12 KR 17/18 R -, beide in juris).
  • LSG Bayern, 30.10.2020 - L 20 KR 151/20

    Entscheidung durch Beschluss gem. § 153 Abs. 4 SGG bei während des

    ... Die Einbeziehung nicht wiederkehrender Versorgungsleistungen in die zum 1.1.2004 eingeführte Beitragspflicht auf Kapitalleistungen, die bereits vor dem 1.1.2004 vertraglich vereinbart waren, verletzt auch nicht das Rückwirkungsverbot (stRspr; zuletzt BSG Urteile vom 26.2.2019 - B 12 KR 12/18 R - BSGE 127, 249 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 26, RdNr. 10 und - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr. 21).

    Diese Privilegierung ist nach der Rechtsprechung des Senats ua durch das legitime Ziel der Bekämpfung von Altersarmut sachlich gerechtfertigt und auch nicht unverhältnismäßig (vgl BSG Urteile vom 26.2.2019 - B 12 KR 13/18 R - SozR 4-2500 § 229 Nr. 25 RdNr. 15 ff und - B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24, RdNr. 23 ff; BSG Urteil vom 1.4.2019 - B 12 KR 19/18 R - juris RdNr. 10 ff).".

  • LSG Baden-Württemberg, 14.08.2020 - L 5 KR 2798/18
    Der Senat schließt sich der ständigen Rechtsprechung des BSG (Urteile vom 12.11.2008 - B 12 KR 6/08 R -, - B 12 KR 9/08 R - und - B 12 KR 10/08 R - Urteile vom 30.03.2011 - B 12 KR 24/09 R - und - 16/10 R -, und vom 25.04.2012 - B 12 KR 26/10 R -, sowie Urteile vom 26.02.2019 - B 12 KR 13/18 R - und - B 12 KR 17/18 R - alle in juris), und den Entscheidungen des BVerfG (BVerfG, Beschluss vom 09.07.2018 - 1 BvL 2/18 -, in juris, Rn. 19; Beschlüsse vom 04.04.2008 - 1 BvR 1924/07 - und vom 06.09.2010 - 1 BvR 739/08 -, beide in juris) an.

    Ein Verstoß gegen Art. 3 Abs. 1 GG ist auch durch die Teiländerung des § 229 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB V durch Art. 4 des BRSG, wonach Leistungen aus dem Altersvorsorgevermögen i.S.d. § 92 Einkommensteuergesetz (sog. Riesterrenten) bei der Beitragspflicht von Versorgungsbezügen außer Betracht bleiben, nicht bedingt; die Änderung hat unter verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten keine Auswirkungen auf die Beitragspflicht einer betrieblichen Altersversorgung (Direktversicherung) bei einem versicherungspflichtigen Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung (BSG, Urteile vom 26.02.2019 - B 12 KR 13/18 R - und - B 12 KR 17/18 R -, beide in juris).

  • LSG Baden-Württemberg, 14.05.2019 - L 11 KR 4035/18

    Kranken- und Pflegeversicherung - Versorgungszusage auf Kapitalbasis (sogenannte

    Die Neuregelung ist Teil eines arbeits-, steuer- und grundsicherungsrechtlichen Gesamtkonzepts, mit dem das legitime Ziel der Bekämpfung von Altersarmut verfolgt wird (BSG 26.02.2019, B 12 KR 17/18 R, bisher nur als Pressemitteilung vorliegend; vgl zur politischen Diskussion: Gutachten der Wiss Dienste des Deutschen Bundestages vom 23.11.2016 zu "Vermeidung der sog "Doppelverbeitragung´ von Betriebsrenten aus Direktversicherungen und sonstiger Versorgungsbezüge in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Aktueller Diskussionsstand und Reformpläne", abrufbar unter https://www.bundestag.de/blob/487678/dc721b2eab55122034a6a8efae-2f2067/wd-9-061-16-pdf-data.pdf).
  • BSG, 01.12.2020 - B 12 KR 45/20 B

    Verbeitragung einer Kapitalleistung aus einer Direktversicherung

    Eine hinreichende Auseinandersetzung mit der umfangreichen, teilweise schon vom LSG angeführten Rechtsprechung des BSG und des BVerfG zur Berücksichtigung von Kapitalleistungen aus Direktversicherungen bei der Beitragsbemessung in der GKV und sPV (zuletzt BSG Urteile vom 26.2.2019 - B 12 KR 12/18 R - BSGE 127, 249 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 26, B 12 KR 13/18 R - SozR 4-2500 § 229 Nr. 25 und B 12 KR 17/18 R - BSGE 127, 254 = SozR 4-2500 § 229 Nr. 24; BSG Urteil vom 1.4.2019 - B 12 KR 19/18 R - juris; BVerfG Beschluss vom 7.4.2008 - 1 BvR 1924/07 - SozR 4-2500 § 229 Nr. 5 RdNr 34; BVerfG Beschluss vom 6.9.2010 - 1 BvR 739/08 - SozR 4-2500 § 229 Nr. 10 RdNr 10; BVerfG Stattgebender Kammerbeschluss vom 28.9.2010 - 1 BvR 1660/08 - SozR 4-2500 § 229 Nr. 11 RdNr 15; BVerfG Stattgebender Kammerbeschluss vom 27.6.2018 - 1 BvR 100/15 ua - SozR 4-2500 § 229 Nr. 27; BVerfG Beschluss vom 9.7.2018 - 1 BvL 2/18 - NJW 2018, 3171 ) fehlt.
  • LSG Baden-Württemberg, 16.06.2020 - L 11 KR 2653/19

    Krankenversicherung - Beitragspflicht von Kapitalleistungen aus einer vom

    Die Herausnahme der sog betrieblichen Riesterrenten (§ 92 EStG) aus der Beitragspflicht ab 01.01.2018 (§ 229 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB V idF vom 17.08.2017, BGBl I 3214) hat für nicht darunterfallende Renten der betrieblichen Altersversorgung - wie hier - jedoch ebenfalls zu keiner Änderung geführt (BSG 26.02.2019, B 12 KR 13/18 R und B 12 KR 17/18 R; BSG 01.04.2019, B 12 KR 19/18 R).
  • BSG, 24.11.2020 - B 12 KR 37/20 B

    Verbeitragung der Kapitalleistung aus einer Direktversicherung

  • LSG Baden-Württemberg, 13.05.2020 - L 5 KR 2458/18
  • BSG, 28.10.2020 - B 12 KR 65/20 B
  • SG Reutlingen, 08.07.2020 - S 1 KR 2098/18
  • BSG, 18.06.2020 - B 12 KR 18/20 B

    Verbeitragung von Kapitalauszahlungen aus Direktversicherungen

  • BSG, 25.07.2019 - B 12 KR 27/19 B

    Festsetzung von Beiträgen zur gesetzlichen Kranken- und sozialen

  • BSG, 08.04.2020 - B 12 KR 90/19 B

    Beitragserhebung auf die Kapitalleistung einer Direktversicherung in der gKV

  • BSG, 01.04.2019 - B 12 KR 51/18 B

    Erhebung von Beiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung auf die

  • BSG, 27.10.2020 - B 12 KR 64/20 B

    Verbeitragung einer Einmalzahlung zur Beendigung eines Rechtsstreits über die

  • BSG, 24.02.2020 - B 12 KR 61/19 B

    Sozialversicherungsbeitragspflicht für eine Tätigkeit als Geschäftsführer einer

  • BSG, 28.10.2020 - B 12 KR 60/20 B

    Beitragspflicht einer vergleichsweise vereinbarten Einmalzahlung in der

  • BSG, 24.02.2020 - B 12 KR 101/19 B

    Parallelentscheidung zu BSG B 12 KR 100/19 B v. 24.02.2020

  • BSG, 24.02.2020 - B 12 KR 100/19 B

    Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft in der Krankenversicherung der Rentner

  • BSG, 13.02.2020 - B 12 KR 79/19 B

    Beitragserhebung zur gesetzlichen Krankenversicherung auf Kapitalauszahlung einer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht