Rechtsprechung
   BSG, 27.06.2013 - B 10 EG 10/12 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,23625
BSG, 27.06.2013 - B 10 EG 10/12 R (https://dejure.org/2013,23625)
BSG, Entscheidung vom 27.06.2013 - B 10 EG 10/12 R (https://dejure.org/2013,23625)
BSG, Entscheidung vom 27. Juni 2013 - B 10 EG 10/12 R (https://dejure.org/2013,23625)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,23625) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    Elterngeld - Höhe - Berechnung - Bemessungszeitraum - schwangerschaftsbedingte Erkrankung der Mutter - Kinderbetreuung durch den Vater - Einkommensminderung in der Betreuungszeit

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Kindergeld-/Erziehungsgeldangelegenheiten

  • Bundessozialgericht
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 2 Abs 7 S 6 Halbs 2 BEEG vom 05.12.2006, § 2 Abs 7 S 5 BEEG vom 05.12.2006, § 2 Abs 1 S 1 BEEG vom 05.12.2006, § 1 Abs 1 BEEG vom 05.12.2006, § 2b Abs 1 S 2 Nr 3 BEEG
    Elterngeld - Höhe - Berechnung - Bemessungszeitraum - schwangerschaftsbedingte Erkrankung der Mutter - Kinderbetreuung durch den Vater - Einkommensminderung in der Betreuungszeit - Ungleichbehandlung - Verfassungsmäßigkeit

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Elterngeld; Berechnung bei schwangerschaftsbedingter Erkrankung der Mutter im Bemessungszeitraum

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Elterngeld; Berechnung bei schwangerschaftsbedingter Erkrankung der Mutter im Bemessungszeitraum

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

In Nachschlagewerken

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • BSG, 26.03.2014 - B 10 EG 4/13 R

    Elterngeld - Höhe - Einkommen - selbstständige Arbeit - nichtselbständige Arbeit

    Ein Verstoß gegen Art. 6 Abs. 1 GG liegt gleichfalls nicht vor (s bereits zum Umfang des Abwehrrechts aus Art. 6 Abs. 1 GG: BSG Urteil vom 27.6.2013 - B 10 EG 10/12 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 22 RdNr 54 ff) .
  • BSG, 29.06.2017 - B 10 EG 6/16 R

    Elterngeld - Lebensmonat des Kindes mit Bezug von Mutterschaftsgeld durch die

    Differenzierende Regelungen können vielmehr zulässig sein, soweit sie zur Lösung von Problemen, die ihrer Natur nach nur entweder bei Männern oder bei Frauen auftreten können, zwingend erforderlich sind (vgl BVerfGE 85, 191, 207; BSG Urteil vom 27.6.2013 - B 10 EG 10/12 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 22 RdNr 43; auch BSG Urteil vom 15.12.2015 - B 10 EG 3/14 R - BSGE 120, 189 = SozR 4-7837 § 1 Nr. 8, RdNr 25-26).
  • BSG, 04.09.2013 - B 10 EG 14/13 B

    Verfassungsmäßigkeit der Vorschriften zur Elterngeldberechnung - unterschiedliche

    Die Klägerin hat sich zunächst nicht genau genug damit befasst, inwieweit diese Fragen durch die Rechtsprechung des Senats (vgl insbesondere Urteil vom 25.6.2009 - B 10 EG 8/08 R - BSGE 103, 291 = SozR 4-7837 § 2 Nr. 2; Urteil vom 17.2.2011 - B 10 EG 17/09 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 7; Urteil vom 17.2.2011 - B 10 EG 20/09 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 8; Urteil vom 17.2.2011 - B 10 EG 21/09 R - Juris; Urteil vom 18.8.2011 - B 10 EG 8/10 R - Juris; Urteil vom 27.6.2013 - B 10 EG 10/12 R) sowie der zweiten Kammer des BVerfG (vgl insbesondere Nichtannahmebeschlüsse vom 6.6.2011 - 1 BvR 2712/09, vom 9.11.2011 - 1 BvR 1853/11 - NJW 2012, 214 und vom 24.11.2011 - 1 BvR 1457/11) hinreichend geklärt sind.

    Insoweit hat der Senat gerade mit seiner Entscheidung vom 27.6.2013 - B 10 EG 10/12 R weiter klargestellt, dass die Vorschriften zur Berechnung der Leistungshöhe nach § 2 Abs. 1 und 7 BEEG nicht gegen das GG verstoßen, insbesondere nicht gegen Art. 3 Abs. 1 bis 3 GG iVm Art. 6 Abs. 1 und Art. 20 Abs. 1 GG.

  • LSG Bayern, 10.12.2013 - L 12 EG 61/13

    Nach § 2 Abs. 7 Satz 6 BEEG bleiben bei der Bestimmung des Bemessungszeitraums

    Das Verfahren wurde im Hinblick auf das zur gleichen Rechtsfrage anhängige Verfahren vor dem Bundessozialgericht mit dem Aktenzeichen B 10 EG 10/12 R zunächst zum Ruhen gebracht.

    Eine weitergehende Berücksichtigung des Partners dieser Schwangeren als berechtigte Personen war eindeutig nicht vorgesehen, sodass das BEEG insoweit nicht lückenhaft ist (vgl. vertiefend BSG, Urteil vom 27.06.2013, B 10 EG 10/12 R).

    Zudem lässt sich weder aus dem allgemeinen Gleichheitssatz in Art. 3 Abs. 1 GG noch aus Art. 3 Abs. 1 GG iVm Art. 6 Abs. 1 GG oder aus Art. 3 Abs. 1 GG iVm dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) ein Differenzierungsverbot herleiten (vgl. auch hierzu vertiefend BSG, Urteil vom 27.06.2013, B 10 EG 10/12 R).

  • LSG Hamburg, 23.04.2014 - L 2 EG 7/12
    Die Klägerin hat sich zunächst nicht genau genug damit befasst, inwieweit diese Fragen durch die Rechtsprechung des Senats (vgl insbesondere Urteil vom 25.6.2009 - B 10 EG 8/08 R - BSGE 103, 291 = SozR 4-7837 § 2 Nr. 2; Urteil vom 17.2.2011 - B 10 EG 17/09 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 7; Urteil vom 17.2.2011 - B 10 EG 20/09 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 8; Urteil vom 17.2.2011 - B 10 EG 21/09 R - Juris; Urteil vom 18.8.2011 - B 10 EG 8/10 R - Juris; Urteil vom 27.6.2013 - B 10 EG 10/12 R) sowie der zweiten Kammer des BVerfG (vgl insbesondere Nichtannahmebeschlüsse vom 6.6.2011 - 1 BvR 2712/09, vom 9.11.2011 - 1 BvR 1853/11 - NJW 2012, 214 und vom 24.11.2011 - 1 BvR 1457/11) hinreichend geklärt sind.

    Insoweit hat der Senat gerade mit seiner Entscheidung vom 27.6.2013 - B 10 EG 10/12 R weiter klargestellt, dass die Vorschriften zur Berechnung der Leistungshöhe nach § 2 Abs. 1 und 7 BEEG nicht gegen das GG verstoßen, insbesondere nicht gegen Art. 3 Abs. 1 bis 3 GG iVm Art. 6 Abs. 1 und Art. 20 Abs. 1 GG.

  • BSG, 10.07.2014 - B 10 EG 6/14 B
    Ist die aufgrund der Einkommensbezogenheit des Elterngeldes gegebene regelhafte Benachteiligung von Eltern, die ein vorangegangenes Kind länger als ein Jahr selbst betreuen und deshalb ihre Erwerbsarbeit reduzieren oder länger als ein Jahr unterbrechen, gegenüber Eltern, die ein älteres Kind nach 12 (bzw. 14) Monaten in eine Fremdbetreuung geben, um wieder erwerbstätig zu sein, mit dem Zusammenwirken von Art. 2, Art. 3 und Art. 6 Abs. 2 GG im Sinne des "Besonderen Gleichheitssatzes" (BVerfGE 99, 216, 1. Leitsatz) vereinbar? 8 Diese Fragen sind durch die Rechtsprechung des Senats (vgl insbesondere Urteil vom 25.6.2009 - B 10 EG 8/08 R - BSGE 103, 291 = SozR 4-7837 § 2 Nr. 2; Urteil vom 17.2.2011 - B 10 EG 17/09 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 7; Urteil vom 17.2.2011 - B 10 EG 20/09 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 8; Urteil vom 17.2.2011 - B 10 EG 21/09 R - Juris; Urteil vom 18.8.2011 - B 10 EG 8/10 R - Juris; Urteil vom 27.6.2013 - B 10 EG 10/12 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 22) sowie der zweiten Kammer des BVerfG (vgl insbesondere Nichtannahmebeschlüsse vom 6.6.2011 - 1 BvR 2712/09 - ZFSH/SGB 2011, 537 = NJW 2011, 2869; vom 9.11.2011 - 1 BvR 1853/11 - NJW 2012, 214 und vom 24.11.2011 - 1 BvR 1457/11 - Juris) hinreichend geklärt.

    Insoweit hat der Senat gerade mit seiner Entscheidung vom 27.6.2013 - B 10 EG 10/12 R - (SozR 4-7837 § 2 Nr. 22) weiter klargestellt, dass die Vorschriften zur Berechnung der Leistungshöhe nach § 2 Abs. 1 und 7 BEEG nicht gegen das GG verstoßen, insbesondere nicht gegen Art. 3 Abs. 1 bis 3 GG iVm Art. 6 Abs. 1 und Art. 20 Abs. 1 GG.

  • BSG, 28.10.2014 - B 10 EG 12/14 B

    Elterngeld - Einkommensermittlung - Differenzierung zwischen selbständiger und

    Insoweit hat der Senat gerade mit seiner Entscheidung vom 27.6.2013 - B 10 EG 10/12 R - (SozR 4-7837 § 2 Nr. 22) weiter klargestellt, dass die Vorschriften zur Berechnung der Leistungshöhe nach § 2 Abs. 1 und 7 BEEG nicht gegen das GG verstoßen, insbesondere nicht gegen Art. 3 Abs. 1 bis 3 GG iVm Art. 6 Abs. 1 und Art. 20 Abs. 1 GG.
  • SG Karlsruhe, 30.06.2015 - S 11 EG 1430/15

    Elterngeld - vorgeburtliches Einkommen - Mischeinkommen aus selbstständiger und

    Einer solchen Ausgestaltung stehen grundgesetzliche Vorgaben angesichts des weiten Gestaltungsspielraums des Gesetzgebers bei der Gewährung steuerfinanzierter Leistungen nicht entgegen (BSG, Urteil vom 27.06.2013, B 10 EG 10/12 R, Rn. 49/54/57 - nach juris).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 12.05.2017 - L 13 EG 5/16

    Elterngeld; Steuerlicher Veranlagungszeitraum vor der Geburt des Kindes;

    Zum Einkommen aus Gewerbebetrieb als einer Form des Einkommens aus selbständiger Tätigkeit gehört gemäß §§ 2 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BEEG, § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1-3 EStG und § 17 Abs. 1 Satz 1 EStG auch der Gewinn aus der Veräußerung von Anteilen an einer Kapitalgesellschaft, wobei gemäß § 17 Abs. 4 Satz 1 EStG als Veräußerung im Sinne des Absatzes 1 auch die Auflösung einer Kapitalgesellschaft gilt (vgl. zur Maßgeblichkeit des steuerrechtlichen Einkommensbegriffs BSG, Urteil vom 27.10.2016 - B 10 EG 5/15 R, Rn 24; Urteil vom 27.06.2013 - B 10 EG 10/12 R, Rn 36; jeweils m.w.N.).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 06.03.2014 - L 17 EG 1/12

    Elterngeld - Einkommensermittlung - selbstständige und nichtselbstständige Arbeit

    Entgegen der früheren Rechtsprechung des BSG ist der Wortlaut des § 2 BEEG jedoch durchaus auslegungsfähig (BSG, Urteil vom 18. Juni 2013 - B 10 EG 10/12 R - SozR 4-7837 § 2 Nr. 22, mit weiteren Nachweisen ), wobei § 2 Abs. 9 Satz 2 BEEG ohnehin redaktionell versehentlich auf die Sätzen 5 "und" anstatt wohl richtigerweise "oder" 6 verweist (Lenz, am angegebenen Ort , § 2 BEEG Rn 26).
  • LSG Hessen, 14.09.2018 - L 5 EG 11/15
  • LSG Hessen, 06.11.2017 - L 5 EG 22/14
  • LSG Hessen, 06.11.2017 - L 5 EG 10/14
  • LSG Hessen, 23.06.2017 - L 5 EG 1/17
  • LSG Baden-Württemberg, 12.09.2017 - L 11 EG 4105/16

    Elterngeld - Einkommensermittlung - Nichtberücksichtigung von

  • LSG Hessen, 02.02.2018 - L 5 EG 9/15
  • LSG Hessen, 06.11.2017 - L 5 EG 14/14
  • LSG Hessen, 22.03.2017 - L 5 EG 1/15
  • SG Marburg, 27.10.2014 - S 15 EG 3/13
  • SG Konstanz, 17.12.2013 - S 8 EG 2317/13

    Gewährung von Elterngeld: Berechnung von Elterngeld; Zulässigkeit des Abzugs

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht