Rechtsprechung
   BSG - B 3 KR 13/18 R   

Anhängiges Verfahren

Sonstiges

  • Bundessozialgericht (Verfahrensmitteilung)

    Ruht ein Anspruch auf Krankengeld wegen nicht rechtzeitiger Meldung der Arbeitsunfähigkeit nach § 49 Absatz 1 Nummer 5 SGB V, wenn der Versicherte davon ausging, dass sich der Vertragsarzt unter Nutzung der von der betreffenden Krankenkasse zur Verfügung gestellten Freiumschläge um die rechtzeitige Weiterleitung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung an die Krankenkasse kümmern werde?




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht