Rechtsprechung
   BSG - B 4 AS 39/17 R   

Anhängiges Verfahren

Sonstiges




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)  

  • SG Dresden, 11.01.2018 - S 52 AS 4382/17  

    Das Jobcenter darf die Anforderungen bei der Vorlage von Unterlagen von

    Schließlich sind die aufgeworfenen Rechtsfragen teilweise bereits beim Bundessozialgericht anhängig, B 4 AS 39/17 R, dort allerdings in der Konstellation der tatsächlichen Nachholung im Widerspruchsverfahren.
  • SG Braunschweig, 06.03.2018 - S 52 AS 361/17  

    Angelegenheiten nach dem SGB II

    Vielmehr ist auch in diesem Fall die Anfechtungs- und Verpflichtungsklage statthaft (SG Berlin, Urteil vom 25. September 2017 - S 179 AS 6737/17 - juris Rn. 44, Revision anhängig unter B 4 AS 39/17 R; SG Dortmund, Urteil vom 8. Dezember 2017 - S 58 AS 2170/17 - juris Rn. 20; Merten in BeckOK Sozialrecht, Stand 1.12.2017, § 41a SGB II Rn. 28; a.A. SG Augsburg, Urteil vom 3. Juli 2017 - S 8 AS 400/17- juris Rn. 17; SG Berlin, Urteil vom 13. November 2017 - S 61 AS 4057/17 - juris Rn. 24, Revision anhängig unter B 14 AS 4/18 R; SG Leipzig, Urteile vom 20. November 2017 - S 17 AS 2232/17 und S 17 AS 1746/17 - juris Rn. 19 ff. bzw. 16 ff.; SG Duisburg, Gerichtsbescheid vom 2. Januar 2018 - S 49 AS 3349/17 - juris Rn. 20 ff.).
  • SG Dortmund, 08.12.2017 - S 58 AS 2170/17  

    Nachweis und Auskunft über die Hilfebedürftigkeit eines Leistungsberechtigten für

    Zur Überzeugung des Gerichts ist diese Regelung auch auf Bewilligungszeiträume anwendbar, die vor dem 01.08.2016 beendet waren (vgl. auch Grote-Seifert in: Schlegel/Voelzke, jurisPK-SGB II, 4. Aufl. 2015, § 80 Rn. 10; a. A. SG Berlin, Urteil vom 25.09.2017, Az. S 179 AS 6737/17 - die Sprungrevision hiergegen ist lt. juris beim BSG unter dem Az. B 4 AS 39/17 R anhängig).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 16.08.2018 - L 21 AS 665/18  
    Es wird deshalb angesichts dieses Wortlautes des § 80 Abs. 2 Nr. 1 SGB II die Auffassung vertreten, dass für diese Sachverhalte lediglich die Regelung über die Fiktion einer endgültigen Entscheidung in § 41a Abs. 5 SGB II anzuwenden ist (Kemper in: Eicher/Luik, SGB II, 4. Aufl. 2017, § 41a Rn. 10; ebenso SG Berlin vom 25.09.2017, S 179 AS 6737/17, die Sprungrevision hiergegen ist unter dem Az. B 4 AS 39/17 R anhängig; a.A. etwa SG Dortmund vom 08.12.2017, S 58 AS 2170/17, Juris Rn. 24).
  • SG Dresden, 11.01.2018 - S 52 AS 4070/17  
    Schließlich sind die aufgeworfenen Rechtsfragen bereits beim Bundessozialgericht anhängig, B 4 AS 39/17 R.
  • SG Dresden, 08.03.2018 - S 52 AS 4184/16  
    In der Kammer und am Sozialgericht Dresden sind allerdings eine Vielzahl von Verfahren anhängig, in denen (verschiedene) Beklagte für Bewilligungszeiträume, die vor dem 1. August 2016 beendet waren, § 41a SGB II über die Jahresfiktion des Abs. 5 hinaus angewandt haben (insoweit bereits anhängig, B 4 AS 39/17 R).
  • SG Dresden, 08.03.2018 - S 52 AS 109/15  
    Verfahren anhängig, in denen (verschiedene) Beklagte für Bewilligungszeiträume, die vor dem 1. August 2016 beendet waren, § 41a SGB II über die Jahresfiktion des Abs. 5 hinaus angewandt haben (insoweit bereits anhängig, B 4 AS 39/17 R).
  • SG Dresden, 11.01.2018 - S 52 AS 4077/17  
    Schließlich sind die aufgeworfenen Rechtsfragen bereits beim Bundessozialgericht anhängig, B 4 AS 39/17 R ... In dem Urteil vom 30. März 2017 - B 14 AS 18/16 R -, juris hat das BSG § 41a SGB II nicht angewandt, allerdings waren dort alle vorgehenden Entscheidungen vor dem Neunten Gesetz zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung - sowie zur vorübergehenden Aussetzung der Insolvenzantragspflicht ergangen, weshalb sich das BSG mit der hier aufgeworfenen Frage nicht explizit beschäftigt hat.
  • SG Dresden, 08.03.2018 - S 52 AS 4555/17  
    Schließlich sind die aufgeworfenen Rechtsfragen bereits beim Bundessozialgericht anhängig, B 4 AS 39/17 R ... In dem Urteil vom 30. März 2017 - B 14 AS 18/16 R -, juris hat das BSG § 41a SGB II nicht angewandt, allerdings waren dort alle vorgehenden Entscheidungen vor dem Neunten Gesetz zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung - sowie zur vorübergehenden Aussetzung der Insolvenzantragspflicht ergangen, weshalb sich das BSG mit der hier aufgeworfenen Frage nicht explizit beschäftigt hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht