Rechtsprechung
   BVerfG, 07.12.2005 - 2 BvR 28/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,18659
BVerfG, 07.12.2005 - 2 BvR 28/05 (https://dejure.org/2005,18659)
BVerfG, Entscheidung vom 07.12.2005 - 2 BvR 28/05 (https://dejure.org/2005,18659)
BVerfG, Entscheidung vom 07. Dezember 2005 - 2 BvR 28/05 (https://dejure.org/2005,18659)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,18659) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für das Vorliegen eines Verstoßes gegen das Willkürverbot des Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz (GG) bei gerichtlichen Entscheidungen; Versagung der Gewährung von Haftentschädigung nach § 6 Abs. 2 Strafverfolgungsentschädigungsgesetz (StrEG)

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VerfGH Sachsen, 14.05.2018 - 4-IV-18
    ff.; BVerfG, Beschluss vom 7. Dezember 2005 - 2 BvR 28/05 - juris Rn. 4; Beschluss.
  • OLG Stuttgart, 25.09.2013 - 4b Ws 1/13

    Strafverfolgungsentschädigung im Jugendstrafverfahren: Versagung für die Dauer

    § 6 Abs. 2 StrEG ermöglicht es dem Jugendrichter, anders als im Erwachsenenstrafrecht flexibler und unter Beachtung erzieherischer Gesichtspunkte über die Anrechnung von Freiheitsentzug zu entscheiden (KG Berlin, NStZ 2010, 284, 285 f.; vgl. BVerfG, Beschluss vom 7. Dezember 2005, 2 BvR 28/05).
  • KG, 21.11.2008 - 4 Ws 24/08

    Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen: Einstweilige Unterbringung im

    § 6 Abs. 2 StrEG ermöglicht es dem Jugendrichter, anders als im Erwachsenenstrafrecht - und ähnlich wie im Kostenrecht, § 74 JGG - flexibler und unter Beachtung erzieherischer Gesichtspunkte über die Anrechnung von Freiheitsentzug zu entscheiden (vgl. BVerfG, Beschluss vom 7. Dezember 2005, 2 BvR 28/05).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht