Rechtsprechung
   BVerfG, 15.12.1999 - 1 BvR 35/98, 1 BvR 602/96, 1 BvR 1032/96, 1 BvR 1904/95, 1 BvR 1395/97, 1 BvR 2284/97, 1 BvR 1126/94, 1 BvR 1158/94, 1 BvR 1661/95, 1 BvR 224/97, 1 BvR 283/97, 1 BvR 2180/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,59837
BVerfG, 15.12.1999 - 1 BvR 35/98, 1 BvR 602/96, 1 BvR 1032/96, 1 BvR 1904/95, 1 BvR 1395/97, 1 BvR 2284/97, 1 BvR 1126/94, 1 BvR 1158/94, 1 BvR 1661/95, 1 BvR 224/97, 1 BvR 283/97, 1 BvR 2180/95 (https://dejure.org/1999,59837)
BVerfG, Entscheidung vom 15.12.1999 - 1 BvR 35/98, 1 BvR 602/96, 1 BvR 1032/96, 1 BvR 1904/95, 1 BvR 1395/97, 1 BvR 2284/97, 1 BvR 1126/94, 1 BvR 1158/94, 1 BvR 1661/95, 1 BvR 224/97, 1 BvR 283/97, 1 BvR 2180/95 (https://dejure.org/1999,59837)
BVerfG, Entscheidung vom 15. Dezember 1999 - 1 BvR 35/98, 1 BvR 602/96, 1 BvR 1032/96, 1 BvR 1904/95, 1 BvR 1395/97, 1 BvR 2284/97, 1 BvR 1126/94, 1 BvR 1158/94, 1 BvR 1661/95, 1 BvR 224/97, 1 BvR 283/97, 1 BvR 2180/95 (https://dejure.org/1999,59837)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,59837) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Bt-Recht(Abodienst, Leitsatz frei)

    Vergütung von Berufsbetreuern, Verfassungsmäßigkeit, Umsatzsteuerpflicht

Sonstiges

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BVerfG - 1 BvR 1126/94 (anhängig)
    Nr. Az. BVerfG Art Gegenstand 1 BvR 1661/95 1 BvR 2180/95 1 BvR 283/97 1 BvR 224/97 1 BvR 35/98 IV. des Rechtsanwalts C. M., Freiburg, 1. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. Juni 1995 - 4 T 140/95 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 17. Januar 1995 - 13 XVII 652/92 -, 2. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. September 1995 - 4 T 116/94 -, b) die Beschlüsse des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 28. Februar 1994 - 14 XVII 647/92 -, 3. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 8. Januar 1997 - 4 T 340/96 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 4. Dezember 1996 - 15 (13) XVII 652/92 - V. des Rechtsanwalts E. K., Meppen, 1. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 10. Dezember 1996 - 5 W 202/96 -, 2. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 4. November 1997 - 5 W 244/97 - betr.: Verletzung der Beschwerdeführer in ihren Grundrechten aus Artikel 3 Abs. 1 und Artikel 12 Abs. 1 im Zusammenhang mit einer differenzierten Vergütungspraxis auf der Grundlage des seit 1. Februar 1992 geltenden Betreuungsgesetzes; 14/17 1 BvL 3/98 Aussetzungsbeschluß Verfassungsrechtliche Prüfung des 6 Abs. 2 Satz 1 und 2 des Gesetzes zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets (AAÜG) vom 25. Juli 1991 (BGBl. I S. 1606, 1677) i.d.F. des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG-ÄndG) vom 11. November 1996 (BGBl. I S. 1674).
  • BVerfG - 1 BvR 2288/95 (anhängig)
    Nr. Az. BVerfG Art Gegenstand 1 BvR 1661/95 1 BvR 2180/95 1 BvR 283/97 1 BvR 224/97 1 BvR 35/98 IV. des Rechtsanwalts C. M., Freiburg, 1. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. Juni 1995 - 4 T 140/95 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 17. Januar 1995 - 13 XVII 652/92 -, 2. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. September 1995 - 4 T 116/94 -, b) die Beschlüsse des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 28. Februar 1994 - 14 XVII 647/92 -, 3. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 8. Januar 1997 - 4 T 340/96 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 4. Dezember 1996 - 15 (13) XVII 652/92 - V. des Rechtsanwalts E. K., Meppen, 1. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 10. Dezember 1996 - 5 W 202/96 -, 2. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 4. November 1997 - 5 W 244/97 - betr.: Verletzung der Beschwerdeführer in ihren Grundrechten aus Artikel 3 Abs. 1 und Artikel 12 Abs. 1 im Zusammenhang mit einer differenzierten Vergütungspraxis auf der Grundlage des seit 1. Februar 1992 geltenden Betreuungsgesetzes; 14/17 1 BvL 3/98 Aussetzungsbeschluß Verfassungsrechtliche Prüfung des 6 Abs. 2 Satz 1 und 2 des Gesetzes zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets (AAÜG) vom 25. Juli 1991 (BGBl. I S. 1606, 1677) i.d.F. des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG-ÄndG) vom 11. November 1996 (BGBl. I S. 1674).
  • BVerfG - 1 BvR 2182/98 (anhängig)
    Nr. Az. BVerfG Art Gegenstand 1 BvR 1661/95 1 BvR 2180/95 1 BvR 283/97 1 BvR 224/97 1 BvR 35/98 IV. des Rechtsanwalts C. M., Freiburg, 1. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. Juni 1995 - 4 T 140/95 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 17. Januar 1995 - 13 XVII 652/92 -, 2. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. September 1995 - 4 T 116/94 -, b) die Beschlüsse des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 28. Februar 1994 - 14 XVII 647/92 -, 3. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 8. Januar 1997 - 4 T 340/96 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 4. Dezember 1996 - 15 (13) XVII 652/92 - V. des Rechtsanwalts E. K., Meppen, 1. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 10. Dezember 1996 - 5 W 202/96 -, 2. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 4. November 1997 - 5 W 244/97 - betr.: Verletzung der Beschwerdeführer in ihren Grundrechten aus Artikel 3 Abs. 1 und Artikel 12 Abs. 1 im Zusammenhang mit einer differenzierten Vergütungspraxis auf der Grundlage des seit 1. Februar 1992 geltenden Betreuungsgesetzes; 14/17 1 BvL 3/98 Aussetzungsbeschluß Verfassungsrechtliche Prüfung des 6 Abs. 2 Satz 1 und 2 des Gesetzes zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets (AAÜG) vom 25. Juli 1991 (BGBl. I S. 1606, 1677) i.d.F. des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG-ÄndG) vom 11. November 1996 (BGBl. I S. 1674).
  • BVerfG - 1 BvR 2183/98 (anhängig)
    Nr. Az. BVerfG Art Gegenstand 1 BvR 1661/95 1 BvR 2180/95 1 BvR 283/97 1 BvR 224/97 1 BvR 35/98 IV. des Rechtsanwalts C. M., Freiburg, 1. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. Juni 1995 - 4 T 140/95 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 17. Januar 1995 - 13 XVII 652/92 -, 2. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. September 1995 - 4 T 116/94 -, b) die Beschlüsse des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 28. Februar 1994 - 14 XVII 647/92 -, 3. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 8. Januar 1997 - 4 T 340/96 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 4. Dezember 1996 - 15 (13) XVII 652/92 - V. des Rechtsanwalts E. K., Meppen, 1. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 10. Dezember 1996 - 5 W 202/96 -, 2. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 4. November 1997 - 5 W 244/97 - betr.: Verletzung der Beschwerdeführer in ihren Grundrechten aus Artikel 3 Abs. 1 und Artikel 12 Abs. 1 im Zusammenhang mit einer differenzierten Vergütungspraxis auf der Grundlage des seit 1. Februar 1992 geltenden Betreuungsgesetzes; 14/17 1 BvL 3/98 Aussetzungsbeschluß Verfassungsrechtliche Prüfung des 6 Abs. 2 Satz 1 und 2 des Gesetzes zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets (AAÜG) vom 25. Juli 1991 (BGBl. I S. 1606, 1677) i.d.F. des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG-ÄndG) vom 11. November 1996 (BGBl. I S. 1674).
  • BVerfG - 1 BvR 224/97 (anhängig)
    1 BvR 224/97 1 BvR 35/98 IV. des Rechtsanwalts C. M., Freiburg, 1. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. Juni 1995 - 4 T 140/95 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 17. Januar 1995 - 13 XVII 652/92 -, 2. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. September 1995 - 4 T 116/94 -, b) die Beschlüsse des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 28. Februar 1994 - 14 XVII 647/92 -, 3. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 8. Januar 1997 - 4 T 340/96 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 4. Dezember 1996 - 15 (13) XVII 652/92 - V. des Rechtsanwalts E. K., Meppen, 1. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 10. Dezember 1996 - 5 W 202/96 -, 2. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 4. November 1997 - 5 W 244/97 - betr.: Verletzung der Beschwerdeführer in ihren Grundrechten aus Artikel 3 Abs. 1 und Artikel 12 Abs. 1 im Zusammenhang mit einer differenzierten Vergütungspraxis auf der Grundlage des seit 1. Februar 1992 geltenden Betreuungsgesetzes; 14/17 1 BvL 3/98 Aussetzungsbeschluß Verfassungsrechtliche Prüfung des 6 Abs. 2 Satz 1 und 2 des Gesetzes zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets (AAÜG) vom 25. Juli 1991 (BGBl. I S. 1606, 1677) i.d.F. des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG-ÄndG) vom 11. November 1996 (BGBl. I S. 1674).
  • BVerfG - 1 BvR 2180/95 (anhängig)
    1 BvR 2180/95 1 BvR 283/97 1 BvR 224/97 1 BvR 35/98 IV. des Rechtsanwalts C. M., Freiburg, 1. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. Juni 1995 - 4 T 140/95 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 17. Januar 1995 - 13 XVII 652/92 -, 2. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. September 1995 - 4 T 116/94 -, b) die Beschlüsse des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 28. Februar 1994 - 14 XVII 647/92 -, 3. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 8. Januar 1997 - 4 T 340/96 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 4. Dezember 1996 - 15 (13) XVII 652/92 - V. des Rechtsanwalts E. K., Meppen, 1. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 10. Dezember 1996 - 5 W 202/96 -, 2. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 4. November 1997 - 5 W 244/97 - betr.: Verletzung der Beschwerdeführer in ihren Grundrechten aus Artikel 3 Abs. 1 und Artikel 12 Abs. 1 im Zusammenhang mit einer differenzierten Vergütungspraxis auf der Grundlage des seit 1. Februar 1992 geltenden Betreuungsgesetzes; 14/17 1 BvL 3/98 Aussetzungsbeschluß Verfassungsrechtliche Prüfung des 6 Abs. 2 Satz 1 und 2 des Gesetzes zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets (AAÜG) vom 25. Juli 1991 (BGBl. I S. 1606, 1677) i.d.F. des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG-ÄndG) vom 11. November 1996 (BGBl. I S. 1674).
  • BVerfG - 1 BvR 283/97 (anhängig)
    1 BvR 283/97 1 BvR 224/97 1 BvR 35/98 IV. des Rechtsanwalts C. M., Freiburg, 1. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. Juni 1995 - 4 T 140/95 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 17. Januar 1995 - 13 XVII 652/92 -, 2. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 26. September 1995 - 4 T 116/94 -, b) die Beschlüsse des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 28. Februar 1994 - 14 XVII 647/92 -, 3. gegen a) den Beschluß des Landgerichts Freiburg vom 8. Januar 1997 - 4 T 340/96 -, b) den Beschluß des Amtsgerichts Freiburg im Breisgau - Vormundschaftsgericht - vom 4. Dezember 1996 - 15 (13) XVII 652/92 - V. des Rechtsanwalts E. K., Meppen, 1. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 10. Dezember 1996 - 5 W 202/96 -, 2. gegen den Beschluß des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 4. November 1997 - 5 W 244/97 - betr.: Verletzung der Beschwerdeführer in ihren Grundrechten aus Artikel 3 Abs. 1 und Artikel 12 Abs. 1 im Zusammenhang mit einer differenzierten Vergütungspraxis auf der Grundlage des seit 1. Februar 1992 geltenden Betreuungsgesetzes; 14/17 1 BvL 3/98 Aussetzungsbeschluß Verfassungsrechtliche Prüfung des 6 Abs. 2 Satz 1 und 2 des Gesetzes zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets (AAÜG) vom 25. Juli 1991 (BGBl. I S. 1606, 1677) i.d.F. des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG-ÄndG) vom 11. November 1996 (BGBl. I S. 1674).
  • BVerfG - 2 BvR 1783/98 (anhängig)
  • BVerfG - 1 BvR 2284/97 (anhängig)
  • BVerfG - 2 BvM 1/97 (anhängig)
  • BVerfG - 1 BvR 1395/97 (anhängig)
  • BVerfG, 11.11.1999 - 2 BvF 1/99
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht