Rechtsprechung
   BVerfG, 15.12.2008 - 1 BvR 69/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,2360
BVerfG, 15.12.2008 - 1 BvR 69/08 (https://dejure.org/2008,2360)
BVerfG, Entscheidung vom 15.12.2008 - 1 BvR 69/08 (https://dejure.org/2008,2360)
BVerfG, Entscheidung vom 15. Dezember 2008 - 1 BvR 69/08 (https://dejure.org/2008,2360)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,2360) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • Bundesverfassungsgericht

    Verletzung des Willkürverbots (Art 3 Abs 1 GG) durch unzureichende gerichtliche Tatsachenwürdigung bezüglich des Bestehens und der Ausübung eines Widerrufsrechts gem §§ 355, 312b, 312d BGB - Gegenstandswertfestsetzung auf 8000 Euro

  • Judicialis
  • JurPC

    Verstoß gegen Willkürverbot bei Nichtberücksichtigung des Fernabsatzrechts

  • Wolters Kluwer
  • kanzlei.biz

    Gerichtliche Missachtung der Vorschriften über Fernabsatzverträge

  • info-it-recht.de

    Verfassungsbeschwerde - Fernabsatzrecht - Was ist das denn ?

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Aufhebung einer zivilgerichtlichen Entscheidung wegen Verstoßes gegen das Willkürverbot

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Verstoß gegen Willkürverbot bei Übersehen von Vorschrift?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Fehlende Auseinandersetzung mit dem Widerrufsrecht bei einem Internetkaufvertrag ist ein Verstoß gegen das Willkürverbot

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Amtsgericht ignoriert Widerrufsrecht - Bundesverfassungsgericht hebt Urteil zu einem Internet-Geschäft auf

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Richterliche Willkür bei Nichtberücksichtigung eines Fernabsatzvertrages

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Richterliche Willkür bei Nichtberücksichtigung eines Fernabsatzvertrages

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Richterliche Willkür bei Nichtberücksichtigung eines Fernabsatzvertrages

Besprechungen u.ä.

  • shopbetreiber-blog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Mögliche Ausübung des Widerrufsrechts ist von Amts wegen zu prüfen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 1141
  • MMR 2009, 321
  • K&R 2009, 260
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 23.11.2017 - IX ZR 204/16

    Widerruflichkeit eines Rechtsanwaltsvertrags als Fernabsatzgeschäft; Vorliegen

    Insbesondere unter Berücksichtigung des Normzwecks lässt sich eine hinreichend zuverlässige Grundlage für die Auslegung und Anwendung der §§ 312b ff BGB aF gewinnen (vgl. auch BVerfG NJW-RR 2009, 1141: Nichtberücksichtigen eines Widerrufsrechts nach §§ 312b, 355 BGB aF kann verfassungswidrig sein).
  • BGH, 26.04.2016 - VIII ZB 47/15

    Richterablehnung: Verlust des Ablehnungsrechts bei Weiterverhandeln nach

    Abgesehen davon, dass in der Regel ohnehin davon auszugehen ist, dass sich eine Partei ihr günstiges Vorbringen des Gegners zumindest hilfsweise zu Eigen macht (vgl. BGH, Urteile vom 22. März 2011 - II ZR 215/09, juris Rn. 23; vom 17. Januar 1995 - X ZR 88/93, NJW-RR 1995, 684 unter 2 c bb (1); BVerfG, NJW-RR 2009, 1141, 1142), und dass darüber hinaus auch in der Erhebung der Klage möglicherweise schon eine stillschweigende Genehmigung nach § 185 Abs. 2 BGB liegen kann (vgl. BGH, Beschlüsse vom 12. Juli 2012 - IX ZR 213/11, NJW-RR 2012, 1129 Rn. 16; vom 15. Januar 2009 - IX ZR 237/07, NJW-RR 2009, 705 Rn. 8), zielte der Hinweis des Richters ersichtlich auf eine den Interessen beider Parteien gerecht werdende Lösung ab.
  • VerfGH Sachsen, 26.03.2009 - 119-IV-08
    3. Es bedarf keiner Entscheidung mehr, ob auch die allgemeine Handlungsfreiheit (Art. 15 SächsVerf) verletzt ist, weil den Verfassungsbeschwerden schon wegen der Verletzung von Art. 20 Abs. 1 Satz 1 SächsVerf bzw. wegen einer Verletzung von Art. 18 Abs. 1 SächsVerf i.V.m. Art. 1 Satz 2 SächsVerf stattzugeben ist (vgl. BVerfG, Beschluss vom 15. Dezember 2008 - 1 BvR 69/08).
  • VerfGH Sachsen, 26.03.2009 - 115-IV-08
    Von einer willkürlichen Missdeutung kann jedoch nicht gesprochen werden, wenn das Gericht sich mit der Rechtslage eingehend auseinandergesetzt hat und seine Auffassung nicht jeden sachlichen Grundes entbehrt (vgl. BVerfG, Beschluss vom 15. Dezember 2008 - 1 BvR 69/08).

    Zugleich ist infolge der Aufhebung der Ausgangsentscheidung der die Anhörungsrüge betreffende Beschluss des Amtsgerichts gegenstandslos (vgl. BVerfG, Beschluss vom 15. Dezember 2008 - 1 BvR 69/08).

  • LG Frankfurt/Main, 29.05.2009 - 19 O 203/08

    Bankenhaftung bei der Kapitalanlageberatung, insbesondere beim Abschluss von

    Ein Berater, der seine Vertragspflicht zur Erteilung richtiger Auskünfte verletzt hat, kann gegenüber dem Entschädigungsanspruch des Geschädigten regelmäßig nicht geltend machen, diesen treffe deshalb ein Mitverschulden, weil er der Auskunft vertraut und dadurch einen Mangel an Sorgfalt gezeigt habe, obwohl er das, worüber ihn" sein Berater hätte aufklären sollen, bei entsprechenden Bemühungen auch ohne fremde Hilfe hätte erkennen können (BGH NJW-RR 2007, 857, 860; BGH WM 2008, 950, 952; BGH NJW-RR 2009, 1141, 1143).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht