Rechtsprechung
   BVerfG, 17.06.2009 - 1 BvQ 26/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,1211
BVerfG, 17.06.2009 - 1 BvQ 26/09 (https://dejure.org/2009,1211)
BVerfG, Entscheidung vom 17.06.2009 - 1 BvQ 26/09 (https://dejure.org/2009,1211)
BVerfG, Entscheidung vom 17. Juni 2009 - 1 BvQ 26/09 (https://dejure.org/2009,1211)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,1211) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • HRR Strafrecht

    Art. 2 Abs. 1 GG; Art. 1 Abs. 1 GG; § 32 BVerfGG
    (Erfolgloser) Antrag auf einstweilige Anordnung; allgemeines Persönlichkeitsrecht (Verfilmung "Rohtenburg"; Intimsphäre; Recht am eigenen Bild); "Kannibale von Rotenburg"

  • lexetius.com
  • openjur.de

    § 23 KunstUrhG; § 32 BVerfGG

  • Bundesverfassungsgericht

    Ablehnung des Erlasses einer einstweiligen Anordnung, die Vorführung bzw Verbreitung des Films "Rotenburg" zu untersagen - Fehlen von mit der Vorführung verbundenen hinreichen schweren Nachteilen für den Antragsteller, auf dessen Leben und Handeln der Film beruht

  • Wolters Kluwer

    Anspruch eines in der Öffentlichkeit unter dem Namen "Kannibale von Rotenburg" bekannten Strafgefangenen auf Verhinderung der Veröffentlichung eines Kinofilms über sein Leben

  • Judicialis

    BVerfGG § 32; ; KunstUrhG § 23 Abs. 1

  • kanzlei.biz

    Kein einstweiliger Rechtsschutz für den Kannibalen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BVerfGG § 32; KunstUrhG § 23 Abs. 1
    Ablehnung des Erlasses einer einstweiligen Anordnung gegen die Veröffentlichung eines Kinofilms über das Leben des sog. "Kannibalen von Rotenburg", da sich die Zulässigkeit und Begründetheit der Verfassungsbeschwerde gegen das zivilrechtliche Revisionsurteil mangels ...

  • rechtsportal.de

    BVerfGG § 32 ; KunstUrhG § 23 Abs. 1
    Ablehnung des Erlasses einer einstweiligen Anordnung gegen die Veröffentlichung eines Kinofilms über das Leben des sog. "Kannibalen von Rotenburg", da sich die Zulässigkeit und Begründetheit der Verfassungsbeschwerde gegen das zivilrechtliche Revisionsurteil mangels ...

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Bundesverfassungsgericht (Pressemitteilung)

    Erlass einer einstweiligen Anordnung wegen drohender Veröffentlichung eines Kinofilms abgelehnt

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Bundesverfassungsgericht lässt Veröffentlichung des Kinofilms »Rohtenburg« zu

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Kinofilm über das eigene Leben

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    "Kannibale von Rothenburg" im Kino - Bundesverfassungsgericht: Film bringt keine neuen Nachteile für den Verurteilten

  • dr-bahr.com (Pressemitteilung)

    Spielfilm über "Kannibalen von Rotenburg" darf veröffentlicht werden

  • juraforum.de (Pressemitteilung)

    "Kannibale von Rotenburg" scheitert

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Der Kannibale von Rotenburg

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia
    +1
    Weitere Entscheidungen mit demselben BezugBVerfG, 17.06.2009 - 1 BvQ 26/09

    (Erfolgloser) Antrag auf einstweilige Anordnung; allgemeines Persönlichkeitsrecht

    BGH, 26.05.2009 - VI ZR 191/08

    Spielfilm über "Kannibalen von Rotenburg" darf gezeigt werden

    (Wikipedia-Eintrag mit Bezug zur Entscheidung)

    Rohtenburg

Papierfundstellen

  • DÖV 2009, 681
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Dresden, 16.04.2010 - 4 U 127/10

    Zur satirischen Nacktdarstellung einer Person der Zeitgeschichte

    Dies bedeutet indes nicht, dass die Verbreitung von Nacktaufnahmen in jedem Einzelfall einer Abwägung entzogen und ohne Ausnahme als Verletzung des absolut geschützten Intimbereichs unzulässig wäre (vgl. etwa den von OLG Hamburg aaO. entschiedenen Fall; zur Abwägung bei der Darstellung von Vorgängen aus dem Intimbereich auch BVerfG WRP 2009, 948 - Rotenburg).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht