Rechtsprechung
   BVerfG, 22.10.2009 - 2 BvR 1520/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,33293
BVerfG, 22.10.2009 - 2 BvR 1520/08 (https://dejure.org/2009,33293)
BVerfG, Entscheidung vom 22.10.2009 - 2 BvR 1520/08 (https://dejure.org/2009,33293)
BVerfG, Entscheidung vom 22. Januar 2009 - 2 BvR 1520/08 (https://dejure.org/2009,33293)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,33293) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Kurzfassungen/Presse (2)

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Kinderbesuchskosten bei getrennt lebenden Eltern sind nicht abzugsfähig

  • IWW (Kurzinformation zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Außergewöhnliche Belastung - Aufwendungen für Kindsbesuche bei getrennten Eltern

Sonstiges (2)

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    EStG 1997 § 33, EStG 1997 § 31, GG Art 3 Abs 1, GG Art 6 Abs 1, BGB § 1684 Abs 1
    Außergewöhnliche Belastung; Besuch; Fahrtkosten; Familie; Getrenntleben; Kind; Umgang

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG Rheinland-Pfalz, 12.09.2011 - 5 K 2011/10

    Besuchsfahrten zum auswärts wohnenden Kind führen nicht zu außergewöhnlichen

    Im Übrigen hat das BVerfG die Verfassungsbeschwerde 2 BvR 1520/08 nicht zur Entscheidung angenommen.
  • FG Baden-Württemberg, 26.11.2010 - 10 K 2352/10

    Verfassungsmäßigkeit des Nichtabzugs der Kosten für Besuchsfahrten eines beim

    Die gegen das Urteil vom 27. September 2007 (Az. III R 41/04 n.v.) gerichtete Verfassungsbeschwerde (Az. 2 BvR 1520/08) sei mit Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 22. Oktober 2009 nicht zur Entscheidung angenommen worden.
  • FG Niedersachsen, 19.03.2010 - 15 K 440/09

    Aufwendungen infolge der Wahrnehmung des Umgangs- und Besuchrechts keine

    Dies gilt umso mehr, als die gegen das Urteil des BFH vom 27. September 2007 III R 41/04 erhobene Verfassungsbeschwerde vom Bundesverfassungsgericht nicht zur Entscheidung angenommen worden ist (Beschluss vom 22. Oktober 2009 2 BvR 1520/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht