Rechtsprechung
   BVerfG, 28.04.1970 - 1 BvR 690/65   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1970,75
BVerfG, 28.04.1970 - 1 BvR 690/65 (https://dejure.org/1970,75)
BVerfG, Entscheidung vom 28.04.1970 - 1 BvR 690/65 (https://dejure.org/1970,75)
BVerfG, Entscheidung vom 28. April 1970 - 1 BvR 690/65 (https://dejure.org/1970,75)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1970,75) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • DFR

    Pätsch-Fall

  • openjur.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Amtsverschwiegenheit im Öffentlichen Dienst und Meinungsfreiheit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Leitsatz)

    Beamter - Angestellter - Öffentlicher Dienst - Verfassungswidriges Handeln - Behörde - Abhilfemöglichkeiten - Unterrichtung der Öffentlichkeit

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerfGE 28, 19
  • BVerfGE 28, 191
  • NJW 1970, 1498
  • NJW 1970, 1499
  • MDR 1970, 823
  • DVBl 1970, 672
  • DÖV 1970, 557



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (45)  

  • BVerfG, 14.05.1985 - 1 BvR 233/81

    Brokdorf

    Demonstrativer Protest kann insbesondere notwendig werden, wenn die Repräsentativorgane mögliche Mißstände und Fehlentwicklungen nicht oder nicht rechtzeitig erkennen oder aus Rücksichtnahme auf andere Interessen hinnehmen (vgl. auch BVerfGE 28, 191 [202]).
  • BVerfG, 10.10.1995 - 1 BvR 1476/91

    "Soldaten sind Mörder"

    Der strafrechtliche Schutz darf indessen nicht dazu führen, staatliche Einrichtungen gegen öffentliche Kritik, unter Umständen auch in scharfer Form, abzuschirmen, die von dem Grundrecht der Meinungsfreiheit in besonderer Weise gewährleistet werden soll (vgl. BVerfGE 28, 191 ).
  • BVerfG, 12.12.2000 - 1 BvR 1762/95

    Schockwerbung I

    Meinungsäußerungen, die dies bezwecken und damit die Aufmerksamkeit des Bürgers auf allgemeine Missstände lenken, genießen den Schutz des Art. 5 Abs. 1 Satz 1 GG in besonderem Maße (vgl. BVerfGE 28, 191 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht