Rechtsprechung
   BVerfG, 28.10.2015 - 1 BvR 2400/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,32947
BVerfG, 28.10.2015 - 1 BvR 2400/15 (https://dejure.org/2015,32947)
BVerfG, Entscheidung vom 28.10.2015 - 1 BvR 2400/15 (https://dejure.org/2015,32947)
BVerfG, Entscheidung vom 28. Januar 2015 - 1 BvR 2400/15 (https://dejure.org/2015,32947)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,32947) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com
  • Bundesverfassungsgericht

    Bei Verfassungsbeschwerden gegen gerichtliche Entscheidungen muss der Beschwerdeführer sich auch mit deren Gründen auseinandersetzen

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 12 Abs 1 GG, § 23 Abs 1 S 2 BVerfGG, § 92 BVerfGG, § 73 Abs 2 Nr 1 BRAO, § 74 BRAO
    Nichtannahmebeschluss: Zur Erstreckung des Umgehungsverbots des § 12 Abs 1 BORA (juris: RABerufsO) auf als Rechtsanwalt auftretende Insolvenzverwalter - Verfassungsbeschwerde mangels hinreichender Auseinandersetzung mit angegriffener Entscheidung unzulässig

  • Wolters Kluwer

    Beachtung der anwaltlichen Berufspflichten durch den Insolvenzverwalter; Verstoß gegen das Verbot der Umgehung des gegnerischen Anwalts

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Erstreckung des Umgehungsverbots des § 12 Abs. 1 BORA auf den Insolvenzverwalter-Rechtsanwalt

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BVerfGG § 23 Abs. 1 Satz 2 Halbs. 1, § 92; BORA § 12 Abs. 1
    Keine Verfassungsbeschwerde gegen die Geltung des Umgehungsverbots auch für den anwaltlichen Insolvenzverwalter

  • BRAK-Mitteilungen

    Berufsrechte und -pflichten: Umgehung des Gegenanwalts durch anwaltlichen Insolvenzverwalter

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: Jahrgang 2016, Seite 33

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Beachtung der anwaltlichen Berufspflichten durch den Insolvenzverwalter; Verstoß gegen das Verbot der Umgehung des gegnerischen Anwalts

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Umgehungsverbot gilt auch für den anwaltlichen Insolvenzverwalter!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • rechtsanwaltskammer-hamm.de (Leitsatz)

    BORA § 12
    Umgehungsverbot gilt auch für anwaltlichen Insolvenzverwalter

  • soziale-schuldnerberatung-hamburg.de (Kurzinformation)

    Verfassungsbeschwerde gegen Anwendung des Anwaltsberufsrechts auf Insolvenzverwalter nicht zur Entscheidung angenommen

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Umgehungsverbot für anwaltlichen Insolvenzverwalter

Papierfundstellen

  • ZIP 2015, 2328
  • AnwBl 2016, 69
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 03.07.2017 - AnwZ (Brfg) 45/15

    Anwaltliches Berufsrecht: Abgrenzung einer einfachen Belehrung von einem

    (2) Nach ständiger Rechtsprechung des Senats besteht für die Kammervorstände insoweit aber auch die Möglichkeit, bei berufsrechtswidrigem Verhalten als hoheitliche Maßnahme zwischen der einfachen Belehrung beziehungsweise dem präventiven Hinweis einerseits und der Sanktion der (förmlichen) Rüge nach § 74 BRAO andererseits einen sogenannten belehrenden Hinweis beziehungsweise eine missbilligende Belehrung zu erteilen (vgl. nur Senatsbeschlüsse vom 24. Oktober 2012 - AnwZ (Brfg) 14/12, aaO; vom 18. Dezember 2015 - AnwZ (Brfg) 19/15, juris Rn. 2; Senatsurteile vom 27. Oktober 2014 - AnwZ (Brfg) 67/13, aaO; vom 18. Juli 2016 - AnwZ (Brfg) 22/15, juris Rn. 10; jeweils mwN; siehe ferner BVerfGE 50, 16, 26 ff., 31 f.; BVerfG, NJW 2015, aaO; BVerfG, AnwBl. 2016, 69 Rn. 8; AGH Celle, BRAK-Mitt. 2014, 31 Rn. 21; Weyland in Feuerich/Weyland, aaO § 74 BRAO Rn. 8a ff.; aA Lauda in Gaier/Wolf/Göcken, aaO § 74 BRAO Rn. 8 f.; Hartung in Henssler/Prütting, aaO § 73 BRAO Rn. 24 und § 74 BRAO Rn. 10).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht