Rechtsprechung
   BVerwG, 01.04.2015 - 5 P 8.14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,10267
BVerwG, 01.04.2015 - 5 P 8.14 (https://dejure.org/2015,10267)
BVerwG, Entscheidung vom 01.04.2015 - 5 P 8.14 (https://dejure.org/2015,10267)
BVerwG, Entscheidung vom 01. April 2015 - 5 P 8.14 (https://dejure.org/2015,10267)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,10267) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    ZPO § 256 Abs. 1; BGB § 133; BPersVG § 69 Abs. 1 und 2 Satz 1, § 74 Abs. 1 Nr. 4a, § 74 Abs. 3 Nr. 14, § 82 Abs. 1 und 4
    Abstrakter Feststellungsantrag; allgemeiner Feststellungsantrag; abstraktes Feststellungsbegehren; Voraussetzungen; letzte Tatsacheninstanz; Gegenstand; Begrenzung; Beschränkung; Anlass; Anlass gebender Vorgang; Anlass gebender Sachverhalt; konkreter Sachverhalt; ...

  • Bundesverwaltungsgericht

    ZPO § 256 Abs. 1
    Abschluss des Willensbildungsprozesses; Absehen von Ausschreibung; Anlass; Anlass gebender Sachverhalt; Anlass gebender Vorgang; Ausschreibung; Beabsichtigen einer Maßnahme; Begrenzung; Beschränkung; Fallgestaltung; Feststellungsinteresse; Gegenstand; Maßnahme; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 82 Abs 1 BPersVG, § 82 Abs 4 BPersVG, § 75 Abs 3 Nr 14 BPersVG, § 75 Abs 1 Nr 4a BPersVG, § 69 Abs 1 BPersVG
    Mitbestimmung bei Verzicht auf Ausschreibung; abstrakter Feststellungsantrag

  • Wolters Kluwer

    Recht zur Mitbestimmung über das Absehen von einer Ausschreibung von Dienstposten

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BPersVG § 75 Abs. 3 Nr. 14
    Recht zur Mitbestimmung über das Absehen von einer Ausschreibung von Dienstposten

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Absehen von einer Ausschreibung von Dienstposten beim Jobcenter

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Erledigung - und der abstrakte Feststellungsantrag

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2015, 446
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BVerwG, 19.10.2015 - 5 P 11.14

    Abstrakter Feststellungsantrag; Zulässigkeit; Erledigung; Zeitpunkt; letzte

    Ein solcher allgemeiner Feststellungsantrag muss spätestens in der letzten Tatsacheninstanz gestellt werden (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 2. Juni 1993 - 6 P 3.92 - BVerwGE 92, 295 , vom 11. März 2014 - 6 PB 41.13 - IÖD 2014, 132 und vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - ZfPR 2015, 66, jeweils m.w.N.).
  • BVerwG, 17.05.2017 - 5 P 2.16

    Behördenorganisation; Bundesagentur für Arbeit; Datenverarbeitung;

    Von dem Leiter der Dienststelle beabsichtigt im Sinne von § 69 Abs. 2 Satz 1 BPersVG wird eine Maßnahme, wenn dessen Willensbildungsprozess mit Blick auf den Gegenstand des Mitbestimmungsrechts abgeschlossen ist (BVerwG, Beschlüsse vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - Buchholz 250 § 69 BPersVG Nr. 33 Rn. 15 und vom 31. Januar 2017 - 5 P 10.15 - juris Rn. 21 m.w.N.).

    Dienststelle ist in diesem Zusammenhang mithin nur diejenige Dienststelle, bei welcher der Personalrat, der ein Mitbestimmungsrecht geltend macht, gebildet ist (BVerwG, Beschluss vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - Buchholz 250 § 69 BPersVG Nr. 33 Rn. 14 m.w.N.).

  • BVerwG, 15.12.2016 - 5 P 9.15

    Abschluss- und Vollständigkeitsfunktion; Anhang zu einer E-Mail; Beweisfunktion;

    Ein solcher allgemeiner Feststellungsantrag muss spätestens in der letzten Tatsacheninstanz gestellt werden (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 2. Juni 1993 - 6 P 3.92 - BVerwGE 92, 295 , vom 11. März 2014 - 6 PB 41.13 - IÖD 2014, 132 und vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - ZfPR 2015, 66, jeweils m.w.N.).
  • BVerwG, 17.09.2019 - 5 P 6.18

    Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz; Anforderungsprofil; Anlassfall; Ausbildung;

    Der vom Antragsteller im personalvertretungsrechtlichen Beschlussverfahren gestellte abstrakte Feststellungsantrag (vgl. dazu BVerwG, Beschlüsse vom 2. Juni 1993 - 6 P 3.92 - BVerwGE 92, 295 und vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - Buchholz 250 § 69 BPersVG Nr. 33 Rn. 9 m.w.N.), dessen Zulässigkeit das Oberverwaltungsgericht zutreffend bejaht hat, ist begründet.
  • BVerwG, 31.01.2017 - 5 P 10.15

    Agentur für Arbeit; Behördenorganisation; Bestimmtheitsgebot; Bundesagentur für

    Vom Leiter der Dienststelle beabsichtigt im Sinne von § 69 Abs. 2 Satz 1 BPersVG wird eine Maßnahme, wenn dessen Willensbildungsprozess mit Blick auf den Gegenstand des Mitbestimmungsrechts abgeschlossen ist (BVerwG, Beschluss vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - Buchholz 250 § 69 BPersVG Nr. 33 Rn. 15 m.w.N.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.07.2020 - 20 A 4056/18
    vgl. zum Ganzen: BVerwG, Beschlüsse vom 23. März 1999 - 6 P 10.97 -, BVerwGE 108, 347 = Buchholz 250 § 75 BPersVG Nr. 98 = DVBl. 1999, 1430 = NVwZ-RR 2000, 518 = PersR 1999, 395 = PersV 2000, 90 = Schütz/Schachel ES/D IV 1 Nr. 108 = ZfPR 1999, 112, vom 24. Juli 2008 - 6 PB 18.08 -, Buchholz 251.7 § 79 NWPersVG Nr. 7 = DÖV 2008, 1005 = PersR 2009, 80, vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 -, Buchholz 250 § 69 BPersVG Nr. 33 = PersV 2015, 346 = ZfPR 2015, 66, und vom 19. Oktober 2015 - 5 P 11.14 -, Buchholz 250 § 76 BPersVG Nr. 43 = PersR 2016, Nr. 11, 48 = PersV 2016, 137 = ZfPR 2016, 34 = ZTR 2016, 348, jeweils m. w. N.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 21.04.2016 - 6 L 7/14

    Beteiligung der Personalvertretung bei Aufrechterhaltung einer nach Abbruch des

    Hat sich ein konkretes Feststellungsbegehren - wie hier aufgrund des endgültigen Ausscheidens des zuvor vom Beteiligten beschäftigten Arbeitnehmers T. - erledigt, kann der Antragsteller einen vom konkreten Fall losgelösten abstrakten Feststellungsantrag zu den Rechtsfragen stellen, die hinter dem anlassgebenden Vorgang stehen, dem konkreten Vorgang zugrunde liegen oder durch den konkreten Anlass als entscheidungserheblich aufgeworfen werden ( siehe: BVerwG, Beschluss vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - und Beschluss vom 19. Oktober 2015 - 5 P 11.14 -, jeweils juris [m. w. N.] ).

    Es können nur solche Rechtsfragen einer Klärung zugeführt werden, die sich an dem konkreten Vorgang ausrichten, durch ihn ausgelöst und auch begrenzt werden ( so: BVerwG, Beschluss vom 1. April 2015, a. a. O. ).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 28.06.2017 - 62 PV 6.16

    Mitbestimmungspflichtigkeit für Anwendung von Beurteilungsrichtlinien im

    Diese auf die subjektive Einstellung des Dienststellenleiters bezogene Auslegung des Begriffs der Maßnahme hat zur Folge, dass eine Dienststellenleitung, die sich nicht zur Entscheidung berufen sieht, vielmehr andere für zuständig hält und deren Entscheidungen lediglich befolgt, keine eigene Maßnahme trifft (vgl. BVerwG, Beschluss vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - juris Rn. 15 f.).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 30.10.2015 - 62 PV 6.15

    Beschwerde eines Personalrats; Rechtskraft der Wahlanfechtung; Verhältnis

    Das verlangt nach einem positiven - ausdrücklichen oder konkludenten - Handeln der Dienststellenleitung (BVerwG, Beschluss vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - juris Rn. 15) und bestimmt sich faktisch (tatsächlich).
  • BVerwG, 30.06.2015 - 5 PB 16.14

    Stellplätze; zugelassene Nutzung; allgemeines Wohngebiet; Fremdkörper; Gebot der

    An diesem in der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts geklärten Maßstab zum Feststellungsinteresse nach Erledigung des Ausgangsstreits im personalvertretungsrechtlichen Beschlussverfahren hält der nunmehr für dieses Gebiet zuständige 5. Senat des Bundesverwaltungsgerichts fest (so im Ergebnis bereits BVerwG, Beschluss vom 1. April 2015 - 5 P 8.14 - juris Rn. 12).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 28.09.2016 - 62 PV 2.16

    Umfang der Mitbestimmung des Personalrats - Feststellungsantrag des Personalrats

  • OVG Berlin-Brandenburg, 20.02.2015 - 62 PV 12.13

    Vertrauensvolle Zusammenarbeit; Mitbestimmung; Versetzung (Zuversetzung);

  • VGH Hessen, 10.11.2020 - 21 A 558/19
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht