Rechtsprechung
   BVerwG, 02.02.2010 - 2 B 86.09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,9438
BVerwG, 02.02.2010 - 2 B 86.09 (https://dejure.org/2010,9438)
BVerwG, Entscheidung vom 02.02.2010 - 2 B 86.09 (https://dejure.org/2010,9438)
BVerwG, Entscheidung vom 02. Februar 2010 - 2 B 86.09 (https://dejure.org/2010,9438)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9438) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 6 Abs 1 BBesG
    Altersbedingte Unterrichtsermäßigung; Teilzeit; Dienstbezüge

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen einer Divergenz i.S.d. § 132 Abs. 2 Nr. 2 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) i.R.e. Revision; Verminderung der Pflichtstundenzahl für Lehrer als Kürzung der Arbeitszeit i.S.v. § 6 Abs. 1 Bundesbesoldungsgesetz (BBesG)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BBesG § 6 Abs. 1; VwGO § 132 Abs. 2 Nr. 1, 2
    Voraussetzungen einer Divergenz i.S.d. § 132 Abs. 2 Nr. 2 Verwaltungsgerichtsordnung ( VwGO ) i.R.e. Revision; Verminderung der Pflichtstundenzahl für Lehrer als Kürzung der Arbeitszeit i.S.v. § 6 Abs. 1 Bundesbesoldungsgesetz ( BBesG )

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.09.2010 - 3 A 3479/07

    Gewährung eines finanziellen Ausgleichs für nicht in Anspruch genommene

    vgl. auch BVerwG, Beschluss vom 2. Februar 2010 - 2 B 86.09 -, juris; Urteile vom 25. Oktober 2007 - 2 C 16.06 - DokBer B 2008, 33, und vom 23. Juni 2005, a. a. O.; OVG NRW, Urteil vom 4. März 2008 - 21 A 3967/06 - VGH Bad.-Württ., Urteil vom 23. Juni 2009 - 4 S 174/07, a. a. O.

    - 2 B 86.09 -, a. a. O., Urteil vom 23. Juni 2005- 2 C 21.04 -, a. a. O.; OVG NRW, Urteil vom 4. März 2008 - 21 A 3967/06 -, so dass die Höhe der Dienstbezüge hiervon unberührt bleibt.

    - 2 B 86.09 -, a. a. O.

  • BVerwG, 18.02.2011 - 2 B 53.10

    Beihilfefähigkeit der Aufwendungen für eine Schutzimpfung; beihilferechtlicher

    Deren Ergebnisse unterliegen der revisionsgerichtlichen Prüfung nur, soweit es um die Einhaltung allgemeiner Erfahrungssätze, Denkgesetze oder Auslegungsgrundsätze geht (stRspr; vgl. nur Urteil vom 24. September 2009 - BVerwG 2 C 63.08 - BVerwGE 135, 14 = Buchholz 239.1 § 67 BeamtVG Nr. 4 ; Beschluss vom 2. Februar 2010 - BVerwG 2 B 86.09 - ZBR 2011, 33).
  • BVerwG, 29.06.2012 - 2 B 12.11

    Rüge fehlenderVerlängerung der Geltungsdauer der ursprgl. in § 26a Abs. 5 BRRG

    Demgegenüber hat der Senat Ermäßigungen der Pflichtstundenzahl nicht als eine Verkürzung der Arbeitszeit, sondern eine andere Art der Entlastung von dienstlichen Pflichten gewertet (Urteil vom 23. Juni 2005 - BVerwG 2 C 21.04 - BVerwGE 124, 11 ; ebenso Urteil vom 25. Oktober 2007 - BVerwG 2 C 16.06 - Buchholz 237.3 § 71b BrLBG Nr. 1 S. 2; Beschluss vom 2. Februar 2010 - BVerwG 2 B 86.09 - ZBR 2011, 33 ).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.02.2013 - 6 A 2057/11

    Antrag auf Zulassung der Berufung einer Lehrkraft auf Verpflichtung des beklagten

    Hierzu hat das Bundesverwaltungsgericht auf seine Urteile vom 23. Juni 2005 - 2 C 21.04 -, BVerwGE 124, 11, und vom 25. Oktober 2007 - 2 C 16.06 -, Buchholz 237.3 § 71b BrLBG Nr. 1, sowie den Beschluss vom 2. Februar 2010 - 2 B 86.09 -, ZBR 2011, 33, verwiesen, wonach Ermäßigungsstunden, die etwa aus Altersgründen oder wegen einer Schwerbehinderung gewährt werden, keine Arbeitszeitregelung darstellten; sie sind danach bei der Feststellung der begrenzten Dienstfähigkeit nicht zu berücksichtigen.
  • BVerwG, 18.02.2011 - 2 B 54.10

    Anspruch auf Beihilfe für Aufwendungen im Zusammenhang mit der Impfung einer

    Die Würdigung der festgestellten Tatsachen unterliegt der revisionsgerichtlichen Prüfung nur, soweit es um die Einhaltung allgemeiner Erfahrungssätze, Denkgesetze oder Auslegungsgrundsätze geht (stRspr; vgl. nur Urteil vom 24. September 2009 - BVerwG 2 C 63.08 - BVerwGE 135, 14 = Buchholz 239.1 § 67 BeamtVG Nr. 4 ; Beschluss vom 2. Februar 2010 - BVerwG 2 B 86.09 - ZBR 2011, 33).
  • VGH Baden-Württemberg, 26.06.2013 - 4 S 1686/11

    Streit über die Höhe der (Alters-)Teilzeitquote einer Realschullehrerin

    In Abgrenzung hierzu ist die Verwaltungsvorschrift im Abschnitt D. (Ermäßigungen) unter 1. und 2.1/2.2 abweichend formuliert, wenn dort vorgegeben wird, dass sich das Regelstundenmaß bei Gewährung einer Alters- oder einer Schwerbehindertenermäßigung "ermäßigt" (vgl. hierzu das Senatsurteil vom 23.06.2009, a.a.O., bestätigt von BVerwG, Beschluss vom 02.02.2010 - 2 B 86.09 -, ZBR 2011, 33; zur Heranziehung vergleichbarer Begrifflichkeiten im Recht anderer Bundesländer vgl. BVerwG, Urteil vom 23.06.2005, a.a.O.; Beschluss vom 30.08.2012 - 2 C 82.10 -, a.a.O.).
  • BVerwG, 01.10.2012 - 2 B 41.12

    Beschwerde wegen Nichtzulassung der Revision bzgl. des Antrags eines

    Deren Ergebnisse unterliegen der revisionsgerichtlichen Prüfung nur, soweit es um die Einhaltung allgemeiner Erfahrungssätze, Denkgesetze oder Auslegungsgrundsätze geht (stRspr; vgl. nur Urteil vom 24. September 2009 - BVerwG 2 C 63.08 - BVerwGE 135, 14 = Buchholz 239.1 § 67 BeamtVG Nr. 4 ; Beschluss vom 2. Februar 2010 - BVerwG 2 B 86.09 - ZBR 2011, 33).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht