Rechtsprechung
   BVerwG, 02.11.2004 - 1 B 58.04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,10110
BVerwG, 02.11.2004 - 1 B 58.04 (https://dejure.org/2004,10110)
BVerwG, Entscheidung vom 02.11.2004 - 1 B 58.04 (https://dejure.org/2004,10110)
BVerwG, Entscheidung vom 02. November 2004 - 1 B 58.04 (https://dejure.org/2004,10110)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,10110) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com
  • Bundesverwaltungsgericht

    1. Januar 1993; 1.1.1993; Abkömmling; Aufnahme; auslaufendes Recht; Aussiedler; deutscher Volksangehöriger; Grundsatzrevision; grundsätzliche Bedeutung; Statusdeutscher; Stichtagsregelung

  • Wolters Kluwer

    Aufnahmeanspruch der Angehörigen von Vertriebenen deutscher Volkszugehörigkeit im Sinne des Art. 116 GG nach dem Aufnahmeverfahren aus § 26 BVFG (Bundesvertriebenengesetz); Aufnahme von Ehegatten und Abkömmlingen deutscher Volkszugehöriger die nach dem 31. Dezember 1992 die ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.05.2009 - 12 A 738/09
    - 1 B 58.04 -, Buchholz 11 Art. 116 GG Nr. 33.
  • BVerwG, 22.03.2006 - 1 B 59.05

    Asylrechtsstreit; Asylverfahren; Beteiligungsbefugnis; Bundesamt für Migration

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts haben Rechtsfragen zu auslaufendem Recht trotz anhängiger Fälle regelmäßig keine grundsätzliche Bedeutung, da die Zulassungsvorschrift des § 132 Abs. 2 Nr. 1 VwGO nur eine für die Zukunft geltende Klärung von Rechtsfragen herbeiführen will (vgl. Beschlüsse vom 20. September 1995 BVerwG 6 B 11.95 Buchholz 310 § 132 Abs. 2 Ziff. 1 VwGO Nr. 6 m.w.N. und vom 2. November 2004 BVerwG 1 B 58.04 Buchholz 11 Art. 116 GG Nr. 33).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 27.05.2014 - 2 M 27.12

    Ukraine; Visum; sonstiger Zweck; begründeter Fall; Aufnahme als Vertriebene;

    116 Abs. 1 GG gewährt Vertriebenen weder einen Anspruch auf Einreise in das Bundesgebiet noch ein Bleiberecht, um dadurch erst Aufnahme im Sinne dieser Vorschrift zu finden (vgl. BVerfG, Beschluss vom 9. August 1990 - 2 BvR 1782/88 -, juris Rn. 3; BVerwG, Beschluss vom 2. November 2004 - 1 B 58.04 -, juris Rn. 5; Beschluss vom 7. Juli 1998 - 9 B 1202.97 -, bei jurion Rn. 5; BayVGH, Beschluss vom 29. August 2008 - 5 ZB 08.1896 -, juris Rn. 9; Jarass/ Pieroth, GG, 10. Aufl. 2009, Art. 116 Rn. 8).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht