Rechtsprechung
   BVerwG, 02.12.2010 - 6 PB 17.10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,14361
BVerwG, 02.12.2010 - 6 PB 17.10 (https://dejure.org/2010,14361)
BVerwG, Entscheidung vom 02.12.2010 - 6 PB 17.10 (https://dejure.org/2010,14361)
BVerwG, Entscheidung vom 02. Dezember 2010 - 6 PB 17.10 (https://dejure.org/2010,14361)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,14361) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    BlnPersVG §§ 84, 90
    Berliner Bäder-Betriebe; Beschlussvorlage des Vorstandes an den Aufsichtsrat; mitwirkungsbedürftige Maßnahme

  • openjur.de

    Berliner Bäder-Betriebe; Beschlussvorlage des Vorstandes an den Aufsichtsrat; mitwirkungsbedürftige Maßnahme.

  • Bundesverwaltungsgericht

    BlnPersVG §§ 84, 90
    Berliner Bäder-Betriebe; Beschlussvorlage des Vorstandes an den Aufsichtsrat; mitwirkungsbedürftige Maßnahme.

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 90 Nr 4 PersVG BE 2004, § 90 Nr 5 PersVG BE 2004, § 84 Abs 1 PersVG BE 2004, § 5 BäderAnstG BE, § 10 BäderAnstG BE
    Berliner Bäder-Betriebe; Beschlussvorlage des Vorstandes an den Aufsichtsrat; mitwirkungsbedürftige Maßnahme

  • Wolters Kluwer

    Beschlussvorlage des Vorstandes der Berliner Bäder-Betriebe an dessen Aufsichtsrat als mitwirkungsbedürftige Maßnahme

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beschlussvorlage des Vorstandes der Berliner Bäder-Betriebe an dessen Aufsichtsrat als mitwirkungsbedürftige Maßnahme

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 20.02.2015 - 62 PV 15.13

    Gemeinsame Einrichtung; Jobcenter; Zuweisung; hier: Mitbestimmung auch in Bezug

    Lediglich der Vorbereitung einer Maßnahme dienende Handlungen der Dienststelle sind, wenn sie nicht bereits die beabsichtigte Maßnahme vorwegnehmen oder unmittelbar festlegen, keine Maßnahmen (BVerwG, Beschluss vom 2. Dezember 2010 - 6 PB 17.10 - juris Rn. 4).

    Der zur Entscheidung berufene Träger braucht den Vorschlägen, Argumenten und Einwänden des Geschäftsführers nicht zu folgen (entsprechend BVerwG, Beschluss vom 2. Dezember 2010 - 6 PB 17.10 - juris Rn. 6).

    Das Bundesverwaltungsgericht hält das für möglich, wenn die gesetzlich vorgesehene Beteiligung sonst ganz oder weitgehend leerläuft (BVerwG, Beschluss vom 2. Dezember 2010 - 6 PB 17.10 - juris Rn. 4).

  • BVerwG, 07.02.2012 - 6 P 26.10

    Personalvertretungsrecht; Mitwirkungsbedürftigkeit einer Verwaltungsvorschrift;

    Nach Durchführung der Maßnahme müssen das Beschäftigungsverhältnis oder die Arbeitsbedingungen eine Änderung erfahren haben (Beschluss vom 2. Dezember 2010 - BVerwG 6 PB 17.10 - juris Rn. 4; vom 20. November 2008 - BVerwG 6 P 17.07 - Buchholz 251.2 § 85 BlnPersVG Nr. 15 S. 14).
  • BVerwG, 14.09.2011 - 6 PB 14.11

    Zuständigkeit des Hauptpersonalrats; Erlass von Verwaltungsvorschriften durch den

    Ihre Interessen werden gegenüber den Personalvertretungen auf den höheren Stufen des Mitbestimmungsverfahrens durch die Dienstbehörden und die oberste Dienstbehörde wahrgenommen (§§ 7, 8, 80, § 81 Abs. 2 Satz 1 BlnPersVG; vgl. Beschluss vom 2. Dezember 2010 - BVerwG 6 PB 17.10 - juris Rn. 7).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.03.2016 - 20 A 2364/14

    Mitbestimmung; Dienstunfall; Arbeitsunfall; Verhütung; Gesundheitsschädigung;

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 6. Dezember 1978 - 6 P 2.78 -, BVerwGE 57, 151 = PersV 1979, 504 = ZBR 1979, 240, vom 30. November 1982 - 6 P 10.80 -, Buchholz 238.33 § 62 BrPersVG Nr. 2 = PersV 1983, 411, vom 10. Januar 1983 - 6 P 11.80 -, Buchholz 238.33 § 58 BrPersVG Nr. 2 = PersV 1983, 507 = ZBR 1983, 308, vom 18. Dezember 1996 - 6 P 6.94 -, BVerwGE 104, 14 = Buchholz 251.95 § 51 SHPersVG Nr. 1 = DÖV 1997, 875 = PersR 1997, 210 = PersV 1998, 485 = Schütz/Maiwald ES/E. IV 1 Nr. 92 = ZBR 1998, 34 = ZfPR 1997, 81 = ZTR 1997, 573, vom 14. Oktober 2002 - 6 P 7.01 -, a. a. O., vom 29. Januar 2003 - 6 P 16.01 -, a. a. O., vom 8. Oktober 2008 - 6 PB 21.08 -, Buchholz 251.51 § 73 MVPersVG Nr. 1 = NVwZ 2009, 251 = PersR 2008, 507 = PersV 2009, 304 = ZfPR 2009, 5 = ZTR 2009, 45, vom 2. Dezember 2010 - 6 PB 17.10 -, Buchholz 251.2 § 84 BlnPersVG Nr. 2 = PersR 2011, 83 = ZTR 2011, 255.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 15.06.2017 - 60 PV 11.16

    Mitbestimmung; Regelung; Maßnahme; Regelung der Ordnung in der Dienststelle und

    Lediglich der Vorbereitung einer Maßnahme dienende Handlungen der Dienststelle sind, wenn sie nicht bereits die beabsichtigte Maßnahme vorwegnehmen oder unmittelbar festlegen, keine Maßnahmen (vgl. Beschlüsse des Bundesverwaltungsgerichts vom 2. Dezember 2010 - BVerwG 6 PB 17.10 -, juris Rn. 4, und vom 20. November 2008 - BVerwG 6 P 17.07 -, juris Rn. 40, jeweils für das Berliner Personalvertretungsgesetz, und Beschluss des erkennenden Senats vom 19. Januar 2017 - OVG 60 PV 8.16 -, juris Rn. 32).
  • VG Berlin, 02.12.2010 - 61 K 16.10

    Einsatz von "Lehrkräften auf Zeit" ist mitbestimmungspflichtig

    Die Verträge sind auch nicht als "weichenstellende Vorentscheidungen" (vgl. dazu Bundesverwaltungsgericht, BVerwGE 57, 151 [BVerwG 06.12.1978 - BVerwG 6 P 2.78] [154 f.]; Widmaier, PersV 2010, 324 [327 f.]; siehe auch das Bundesverwaltungsgericht, Beschluss vom 2. Dezember 2010 - 6 PB 17.10 - Rdnr. 4 zur "Vorbereitungshandlung") nach § 90 Nr. 1 PersVG mitwirkungspflichtig.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht